WMG



Alles zur Organisation "WMG"


  • „WIWA - Wirtschaft für Warendorf“

    Di., 09.10.2018

    Kraftvolles Netzwerk

    Nach Ansicht von Cornelia Köster von „Warendorf handelt“ und Rudolf Berger (Wirtschaftsforum) ist die Waage nicht im Gleichgewicht: Mit dem neuen Zusammenschluss „WIWA - Wirtschaft für Warendorf“ sollen Industrie, Handel, Dienstleistungsgewerbe und Handwerk mehr Gewicht in die Waagschale bringen, um Warendorf insgesamt nach vorne zu bringen.

    Das Netzwerk WIWA – Wirtschaft für Warendorf, in dem sich Industrie, Handel, Handwerk, Tourismus, Gastronomie, Dienstleistungsgewerbe, Reiterei, Bildungsträger und andere Einrichtungen zusammenschließen wollen, soll die Antwort auf die Unruhen der vergangenen Monate sein, die von der Auflösung der Kaufmannschaft und der Liquidation der städtischen Marketinggesellschaft WMG geprägt waren. „Eine gemeinsame Interessenvertretung, die kraftvoll auftreten kann und die Warendorfer Wirtschaft stärkt“, sind Cornelia Köster und Rudolf Berger überzeugt davon, dass dies der richtige Weg aus der Krise ist.

  • Linke bremst Abwicklung

    Mo., 20.03.2017

    WMG: Entscheidung erst im Sommer

    Bürgermeister Axel Linke hat vorgeschlagen, sich bis 30. Juni Zeit mit einer neuen Lösung für Warendorf Marketing zu nehmen. Damit reagiert er auf die offenbar fehlende Mehrheit für sein Projekt.