Westfälische Nachrichten



Alles zur Organisation "Westfälische Nachrichten"


  • Verein Schloss Senden ruft zu Spendenaktion auf

    So., 08.12.2019

    Mannenhaus zum Café umgestalten

    Derzeit leuchtet wieder der Herrnhuter Stern vor dem Mannenhaus.

    Ausflügler und Besucher sollen in Zukunft einen Kaffee oder auch ein kühles Getränk auf Schloss Senden genießen können. Dazu wird im Mannenhaus das „Schlossbau-Café“ eingerichtet. Zur Sanierung des Gebäudes werden allerdings noch weitere Fördermittel und Spenden aus der Bevölkerung benötigt.

  • Krisensitzung beim Reit- und Fahrverein: 60 Einstaller sorgen sich um ihre Pferde

    Sa., 07.12.2019

    Teamarbeit statt „Hollywood“

    Krisensitzung am Samstagmorgen im Casino der Reithalle des Reit- und Fahrvereins: 60 Einstaller waren mit dem Vereinsvorstand zusammengekommen, um nach einer Lösung zu suchen, wie ihre Pferde ab Januar versorgt werden können. Hintergrund: Josef Besselmann (Gut Emstal) stellt die Pferdepensionshaltung zum Ende des Jahres ein

    „Wir werden den Reitverein und die Anlage nicht kampflos abgeben. Wir lassen uns nicht vom Hof jagen.“ Kämpferisch gab sich Georg Ettwig, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Warendorf, am Samstagmorgen im Casino der Hans-Günter-Winkler-Reitanlage vor 60 Einstallern. Hintergrund der Krisensitzung: Josef Besselmann (Gut Emstal) stellt die Pferdepensionshaltung zum Ende des Jahres ein (die WN berichteten).

  • Politik plant vier Rathaus-Standorte

    Sa., 07.12.2019

    Geht’s auch eine Nummer kleiner?

    Irgendwie wird’s schon klappen: Verwaltungsarbeit, verteilt auf vier Rathausstandorte.

    Die Stadtverwaltung soll auf vier Standorte aufgeteilt werden. Ob das sinnvoll ist? WN-Redaktionsleiter Klaus Wiedau hat da seine Zweifel.

  • Besuch auf dem Weihnachtsbaum-Hof Püning

    Sa., 07.12.2019

    Die unruhigsten Nächte im Jahr

    Die Reservierungen nehmen zu: Ob mit Fahrradschlössern, Fahnen oder Flatterband – schon früh sichern sich die Kunden ihre Bäume in den Tannen-Schonungen von Christian Püning.

    Munter geht Weihnachtsbaum-Anbauer Christian Püning auch beim frischem Landregen durch seine Tannenkulturen. Nach dem knochentrockenen Sommer 2018 fiel der diesjährige Sommer zum Glück etwas feuchter aus. Von Vorteil ist auch, dass der Alverskirchener seine zehn Hektar große Tannenschonung auf Mischböden und nicht auf Sand betreibt. Jetzt ist wieder Saison-Finale. Die WN besuchten den Weihnachtsbaum-Hof.

  • Günter Glatzer hat in schwierigen Zeiten keine Arbeit gescheut

    Sa., 07.12.2019

    Neue Holzschuhe vom Pastor

    Eine historische Ansicht des Ortes Schroda in Posen, von dem aus Günter Glatzer zum Militärdienst eingezogen wurde.

    Über sechs Jahre hinweg war das Erzählcafé im Kirchsaal der evangelischen Kirche ein Treffpunkt für Menschen, die nach dem Zweiten Weltkrieg als Geflüchtete oder Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten nach Lienen kamen. Initiatorin Vera Neumann hat einige der Zeitzeugen-Berichte zu einer 40-seitigen Broschüre zusammengefasst. Die WN geben in einer Serie eine Auswahl der Berichte wieder. Darunter ist auch der des im Oktober verstorbenen Günter Glatzer:

  • Nottuln

    Fr., 06.12.2019

    Bankomat: Pannenserie hält an

    Wackelkandidat – der Bankomat in Bösensell.

    Der Bankomat von Sparkasse und Volksbank in Bösensell streikte abermals – der Schaden wurde zwar schnell behoben, doch die Kunden vor Ort sind über die wiederholten Ausfälle sauer.

  • Feierstunde zur Übergabe des Bürgerpreises

    Fr., 06.12.2019

    Ein Lächeln für die Herzenswärme

    Das Team der Seniorenstube Senden wurde mit einem ersten Platz bedacht.

    Sie sorgen dafür, dass Senden lebenswert ist, bilden den Kitt im Gemeinwesen und fragen nicht nach dem eigenen Vorteil: Die oftmals stillen Geister im Ehrenamt sollen gewürdigt werden. Genau dafür wurde der Bürgerpreis der Gemeinde Senden ausgelobt, der jetzt erstmals überreicht wurde.

  • Regierung

    Fr., 06.12.2019

    Laschet fordert Ende der «taktischen Spiele» in der GroKo

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Ringen um den Fortbestand der großen Koalition hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) seine eigene Partei und die SPD zur Disziplin ermahnt. Die Erwartung der Bürger sei: «Macht endlich eure Arbeit! Hört mit diesen taktischen Spielen auf!», sagte der CDU-Bundes-Vize in einem am Freitag veröffentlichten Interview der «Westfälischen Nachrichten».

  • Regierung

    Fr., 06.12.2019

    Armin Laschet erfüllt sich seine Weihnachtswünsche selbst

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Susanne Laschet teilt beim Weihnachtseinkauf das Los der meisten Ehefrauen beim alljährlichen Rätselraten: Was kann man ihm bloß schenken? «Das ist jedes Jahr das Ansinnen meiner Frau: Wünsch' Dir doch mal was!», verriet Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den «Westfälischen Nachrichten». «Und wenn ich mir dann selbst mal im Dezember Dinge kaufe, löst das zu Hause schon mal Stirnrunzeln aus, weil es heißt: Das hätten wir dir doch schenken können», bekannte er in dem am Freitag veröffentlichten Interview.

  • Leserfragen zur Lage an der Ecke Biete/Bultenstraße

    Fr., 06.12.2019

    Einbahnstraße soll bald Geschichte sein

    Am Bürgersteig des Bultenkarree wird gearbeitet. Die Gemeinde geht davon aus, dass die Einbahnstraße zum Jahresende aufgehoben sein wird.

    An einem Freitagmorgen geht es von der Biete aus nicht mehr in Richtung Postagentur, die Bultenstraße ist wegen der beabsichtigten Arbeiten am Bultenkarree zu einer Einbahnstraße geworden. Wie lange ist das her?