Westfälische Wilhelms-Universität Münster



Alles zur Organisation "Westfälische Wilhelms-Universität Münster"


  • Info-Abend zum Musikcampus

    Mi., 29.01.2020

    Freie Szene zwischen „Irritation“ und konstruktiven Vorschlägen

    Generalmusikdirektor Golo Berg, Kulturdezernentin Cornelia Wilkens, Prodekan Stephan Froleyks, Musikschulleiterin Friedrun Vollmer und Kulturamtsleiterin Frauke Schnell (kl. Bild, v.l.) lieferten Infos zum Musikcampus und sammelten Anregungen aus dem Plenum.

    Der geplante Musik-Campus soll eine feste Adresse auch für die freien Musikakteure werden. Für Chöre und Orchester, Bands, Ensembles und Solisten, Musikschulen, Migrantenmusikvereine, Profis und Amateure quer durch die Genres. Sie waren am Dienstagabend zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die Zeit für Standpunkte, Positionen und Meinungen bot.

  • Info-Abend zum Musikcampus

    Mi., 29.01.2020

    Freie Szene zwischen „Irritation“ und konstruktiven Vorschlägen

    Der geplante Musik-Campus soll eine feste Adresse auch für die freien Musikakteure werden. Für Chöre und Orchester, Bands, Ensembles und Solisten, Musikschulen, Migrantenmusikvereine, Profis und Amateure quer durch die Genres. Sie waren am Dienstagabend zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die Zeit für Standpunkte, Positionen und Meinungen bot.

  • Jahreshauptversammlung der KFD St. Brictius

    Mo., 27.01.2020

    Schöppinger KFD-Theatergruppe mit pantomimischer Höchstleistung

    Beim Kinobesuch sitzen die Gäste (l. Hedwig Messing, r. Marianne van Goer) entspannt beisammen.

    Eine Schöppingerin auf Männersuche und ein Kinobesuch ohne Worte: Mit Leidenschaft, Charme und mimikreich hat die Theatergruppe zur Jahreshauptversammlung der KFD St. Brictius am Sonntag erneut den Humorvorhang weit geöffnet. Dabei sind die Laiendarstellerinnen in unterschiedliche Rollen geschlüpft.

  • Christian Kriegeskotte

    Fr., 24.01.2020

    Zur Person

    Christian Kriegeskotte wurde am 6. Oktober 1975 in Münster geboren. Nach dem Abschluss der Fachoberschulreife an der Justin-Kleinwächter Realschule und dem Abitur am Gymnasium Augustinianum war er im Zivildienst als Rettungssanitäter beim MHD tätig. Das Studium der Physik an der WWU in Münster schloss er mit einem Diplom ab. In den folgenden Jahren arbeitete er an der WWU in der Forschung. Kriegeskotte ist seit 2002 mit seiner Frau Katja verheiratet, das Paar hat drei Kinder. 2010 promovierte er in Physik und ging dann als Quereinsteiger in den Schuldienst. Aktuell ist er Abiturbeauftragter und personalverantwortlicher Schulleiter der Freien Waldorfschule Münster. Seit 2004 ist er Ratsmitglied im Grevener Rat, seit 2009 als Fraktionsvorsitzender. Titel

  • Chefarzt Dr. med. Volker Günnewig wechselt in den Ruhestand

    Fr., 24.01.2020

    „Nottuln ist ein Top-Standort“

    Dr. med. Volker Günnewig, Chefarzt am Krankenhaus Nottuln der Christophorus-Kliniken, wird in der nächsten Woche in den Ruhestand verabschiedet. Das Nottulner Krankenhaus sieht er für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

    Viele, viele Jahre hat Dr. med. Volker Günnewig bei den Christophorus-Kliniken gearbeitet. Seit 1992 war er am Standort in Nottuln tätig. Jetzt geht er in den Ruhestand.

  • "Wir sollten wachsam bleiben, aber es gibt keinen Grund für Panik"

    Fr., 24.01.2020

    Fragen & Antworten: Wie gefährlich ist das Coronavirus?

    "Wir sollten wachsam bleiben, aber es gibt keinen Grund für Panik": Fragen & Antworten: Wie gefährlich ist das Coronavirus?

    In China und seinen Nachbarländern stecken sich immer mehr Menschen mit dem Corona-Erreger an. Die dort nun beginnende Hauptreisezeit lässt eine weitere Ausbreitung der Lungen-Krankheit befürchten. Prof. Dr. Stephan Ludwig, Leiter des Instituts für molekulare Virologie an der Universität Münster, berichtet im Interview über die Gefahren der Ausbreitung und Ansteckung.

  • Parteien in sozialen Netzwerken

    Do., 23.01.2020

    Mit Manipulation zu mehr Stimmen

    Parteien in sozialen Netzwerken: Mit Manipulation zu mehr Stimmen

    Kaum ein Politiker ist nicht auf Facebook, Twitter und Instagram vertreten. Die sozialen Medien bringen Reichweite und im besten Fall Wählerstimmen. Dafür gehen viele bis an die Grenze des Erlaubten – und vielleicht sogar darüber hinaus.

  • "Alle Jahre wieder"-Projekt erfolgreich gestartet

    Do., 23.01.2020

    Faszination Foto-Remake

    "Alle Jahre wieder"-Projekt erfolgreich gestartet: Faszination Foto-Remake

    Mit Begeisterung ist das "Alle Jahre wieder"-Projekt aufgenommen worden, das sich vorgenommen hat, ausgewählte Szenen des Film-Klassikers nachzustellen und so Münster im Wandel der Zeit zu dokumentieren. Für einige Aufnahmen haben sich bekannte münsterische Promis gemeldet.

  • Vereinbarkeit von Fortschritt und Verantwortung

    Di., 21.01.2020

    Wie im Kreis Steinfurt Zukunft gedacht wird: Was macht unser Leben besser?

    Vereinbarkeit von Fortschritt und Verantwortung : Wie im Kreis Steinfurt Zukunft gedacht wird: Was macht unser Leben besser?

    Der Begriff „Smart City“ ist gegenwärtig in aller Munde und wird geradezu inflationär gebraucht, wenn es um die Digitalisierung unseres Lebens, um unseren Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) oder einfach nur um Glasfasertechnologie geht. Dabei umfasst der Terminus „Smart“ so viel mehr als lediglich schnelles Internet.

  • Ethnologen arbeiten in der Turnhalle

    Mo., 20.01.2020

    Sport für die Völkerverständigung

    Das peruanische Gayado Spiel machte auch in der Turnahelle im Kreuzviertel viel Spaß.

    Lagori? Gayado? In Indien und Peru sind das Sportarten, die so populär sind wie hierzulande Fußball oder Tennis. In der Turnhalle der Realschule im Kreuzviertel haben Münsteraner sie am Sonntag ausprobiert.