ZDH



Alles zur Organisation "ZDH"


  • Wachstumsbremse

    Mo., 18.11.2019

    Florierendes Handwerk spürt Fachkräftemangel

    Ein Dachdecker verlegt Dachziegeln) auf einem großen Hausdach.

    Es ist Jammern auf hohem Niveau, doch die schwächelnde Konjunktur trifft auch Teile des insgesamt sehr erfolgreichen deutschen Handwerks. Außerdem plagt die Branche weiterhin ein enormer Fachkräftemangel - hier gibt es aber auch Lichtblicke.

  • Volle Auftragsbücher

    Do., 07.11.2019

    Das deutsche Handwerk floriert weiter

    Der Boom im Handwerk hält an - Kunden müssen deswegen lange auf einen Handwerker warten.

    Das Handwerk macht gute Geschäfte. Das stützt die Binnenkonjunktur und die gesamte deutsche Wirtschaft. Die Handwerkslobby hat klare Forderungen an die Politik.

  • Comeback eines alten Handwerks

    Mi., 23.10.2019

    Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

    Der Böttcher Carsten Romberg mit letzten Handgriffen an einem Fass in seiner Werkstatt in Roßbach bei Naumburg.

    Nach der Wende stand sein Handwerk kurz vor dem Aus. Doch seit mehr als zehn Jahren fertigt Carsten Romberg wieder Eichenfässer. Heute gibt es für den Böttcher wieder viel Arbeit.

  • Handwerk

    Do., 10.10.2019

    Bundesregierung beschließt Meisterpflicht für zwölf Berufe

    Die schwarz-rote Koalition will in einigen Handwerksberufen wie Fliesenleger, Orgelbauer oder Raumausstatter die Meisterpflicht wieder einführen.

    Handwerksberufe bieten jungen Menschen großes Potenzial, Karriere zu machen. Wer in bestimmten Zweigen aufsteigen will, muss in Zukunft aber auf jeden Fall einen Meisterbrief erwerben.

  • Pendelnde Azubis

    Fr., 06.09.2019

    Wenn es bis zur Lehrstelle 174 Kilometer sind

    Millionen Menschen in Deutschland legen teils weite Strecken zum Arbeitsplatz zurück.

    Vielen Betrieben fehlen Auszubildende. Für Nachwuchs müssen Unternehmen kreativ werden. Auch damit die Azubis überhaupt logistisch zur Arbeitsstelle kommen können.

  • Betriebe in Sorge

    Fr., 16.08.2019

    Steigende Stadtmieten verdrängen Händler und Handwerker

    Steigende Mieten und Immobilienpreise machen zunehmend dem Handwerk in Großstädten zu schaffen. In viele Quartieren verschwinden Bäcker, Fleischer und Schuster.

    Der Bäcker oder Schneider an der Ecke, der Kfz-Betrieb oder Blumenverkäufer in der Nachbarschaft: Viele Handwerker und Händler können sich hohe Mieten in Innenstädten nicht mehr leisten, klagen Verbände. Sie fürchten ein Ausbluten der Zentren.

  • Wenn die Konkurrenz abwirbt

    Mo., 03.06.2019

    Ablösesumme für Azubis?

    Auszubildende verursachen in den Handwerksbetrieben vor allem zu Beginn der Ausbildung hohe Kosten.

    Im Handwerk ist die Ausbildung von Lehrlingen besonders teuer – und Fachkräfte sind knapp. Deshalb werden jetzt Stimmen laut, die völlig neue Wege vorschlagen: zum Beispiel Ablösesummen für Auszubildende.

  • Wenn die Konkurrenz abwirbt

    Mo., 03.06.2019

    Handwerkspräsident schlägt Ablösesummen für Azubis vor

    Konkret könnte man regeln, dass Auszubildende in den ersten Jahren nach ihrer Lehre nur dann den Betrieb wechseln dürfen, wenn der neue Arbeitgeber einen Teil der Ausbildungskosten übernimmt, so Hans-Peter Wollseifer.

    Erst koste der Azubi viel Geld - und dann werde er nach der Lehre direkt abgeworben, kritisiert das Handwerk. Im Gespräch ist eine Lösung, die man so ähnlich schon vom Fußballplatz kennt.

  • Hohe Auslastung

    Mi., 15.05.2019

    Kunden warten immer länger auf Handwerker

    Ein Maler spachtelt die Wände eines Zimmers.

    Viele Aufträge, hohe Auslastung, Mangel an Fachkräften: Das führt zu immer längeren Wartezeiten für die Kunden von Handwerkern. Entspannung ist erst einmal nicht in Sicht.

  • Zahl der Betriebe wächst

    Mo., 13.05.2019

    Konditoreien suchen Fachkräfte

    Bunten Pralinen: Konditoren stellen vor allem süße Leckerein her.

    Die Konkurrenz durch Großbetriebe und Discounter setzt das Lebensmittelhandwerk unter Druck. Gegen den Trend behaupten sich die Hersteller von Torten, Pralinen und anderen süßen Leckereien. Doch es fehlt an nachwachsenden Fachkräften.