ZEW



Alles zur Organisation "ZEW"


  • Studie

    Fr., 14.02.2020

    Wenig App-Wettbewerb ist schlecht für die Privatsphäre

    Blackbox Smartphone: Die populärsten Apps bedienen sich am umfangreichsten bei den persönlichen Daten der Nutzerinnen und Nuzter, wie eine Studie zeigt.

    Einige wenige, sehr erfolgreiche und meist kostenlose Apps dominieren die verschiedenen App-Märkte. Wirkt sich ihre Marktmacht positiv oder negativ auf den Umgang mit den Daten der Nutzerinnen und Nutzer aus?

  • Daten-Weitergabe an Dritte

    Do., 13.02.2020

    Studie: Anwender zahlen bei Kostenlos-App mit ihren Daten

    "Kostenlose" Apps nehmen lediglich ein anderes Zahlungsmittel als Geld: Die Daten der Nutzer, die sich gewinnbringend weiterveräußern lassen.

    Kostet nichts? Keineswegs. Anbieter vor allem beliebter Smartphones-Apps nehmen gerne die Kundendaten als Zahlungsmittel. Und dabei bleibt es oft nicht, ergibt eine Studie.

  • Übernahme des Betriebs

    Mo., 27.01.2020

    Firmenerben: Chefsessel bleibt oft in der Familie

    Der Vorstandsvorsitzende der Fielmann AG, Günther Fielmann, und sein Sohn Marc Fielmann: Die Bereitschaft von Unternehmerkindern zur Übernahme des Familienbetriebs steigt.

    Die Söhne und Töchter von Unternehmern wollen meist ebenfalls Unternehmer werden - am liebsten als Papas Nachfolger. In einigen bekannten Firmen geht der Generationswechsel gerade geräuschlos über die Bühne.

  • Finanz-Forscher

    Di., 21.01.2020

    ZEW-Konjunkturerwartungen steigen überraschend deutlich

    Der Präsident des Mannheimer Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Achim Wambach.

    Der kürzlich erfolgte Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat wohl dei Konjunkturerwartungen der Experten beflügelt. Der ZEW ist deutlicvh gestiegen.

  • Börse in Frankfurt

    Mo., 20.01.2020

    Rekordhoch im Dax rückt etwas näher

    Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag auf hohem Niveau moderate Zuwächse verzeichnet. Allerdings fehlte es dem deutschen Leitindex an starken Impulsen, sein Rekordhoch vom Januar 2018 zu übertreffen, zumal die Wall Street feiertagsbedingt geschlossen blieb.

  • Stimmung hellt sich auf

    Di., 10.12.2019

    ZEW-Konjunkturerwartungen steigen erneut deutlich

    Erneut sorgt der private Konsum für deutlich freundlichere Konjunkturaussichten.

    Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten sind erneut deutlich gestiegen. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg im Dezember um 12,8 Punkte auf 10,7 Zähler.

  • Börse in Frankfurt

    Di., 13.08.2019

    Annäherung im Zollstreit schiebt Dax ins Plus

    Der Dax ist der wichtigste deutsche Aktienindex.

    Frankfurt/Main (dpa) - Positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit haben den Börsen in Deutschland, aber auch in Europa und in den USA Auftrieb gegeben.

  • Flucht in Niedrigsteuerländer

    Fr., 12.07.2019

    Studie zu Steueroasen: Großkonzerne meiden Bahamas & Co

    Der Schriftzug «Panama» an einem Containerschiff: Die klassischen Steueroasen haben an Attraktivität eingebüßt.

    Das Risiko, erwischt zu werden, ist zu groß geworden: Klassische Steueroasen verlieren für die Großkonzerne an Attraktivität. Zu höheren Steuerzahlungen führt das aber nicht unbedingt.

  • Mobilfunkfrequenzen

    Do., 13.06.2019

    Ende der 5G-Auktion: Experten sehen Verbraucher-Vorteile

    6,6 Milliarden Euro gehen für die Frequenzblöcke an den Staat - deutlich mehr als erwartet.

    Nach gut 12 Wochen ist Schluss: Die 5G-Mobilfunkauktion der Bundesnetzagentur ist vorbei. Ein Gewinner der Versteigerung für Milliarden ist bereits ausgemacht. Und die Anbieter?

  • Arbeit

    Di., 11.06.2019

    Studie: Anteil der Arbeit von Zuhause steigt nur langsam

    Nürnberg (dpa) - Der Anteil der gelegentlich von zu Hause aus Arbeitenden ist nach Erkenntnissen von Forschern in den vergangenen Jahren nur langsam gewachsen. Allerdings nutzen inzwischen vermehrt auch Mitarbeiter ohne Führungsaufgaben das Instrument der Arbeit von zu Hause, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und des ZEW Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung. Auch wächst in immer Firmen die Bereitschaft, Home-Office zuzulassen.