französische Armee



Alles zur Organisation "französische Armee"


  • Gesundheit

    Di., 31.03.2020

    Französisches Militär bringt Patienten nach Deutschland

    Ein Beatmungsgerät steht in einem Behandlungszimmer.

    Mülhausen/Essen (dpa/lnw) - Die französische Armee hat schwer an Covid-19 erkrankte Patienten von Ostfrankreich nach Essen gebracht. Ein Hubschrauber des Militärs habe Patienten aus Metz in der Region Lothringen nach Essen geflogen, teilte Frankreichs Verteidigungsministerin Florence Parly am Dienstag auf Twitter mit. Zudem sollten sechs Coronavirus-Patienten aus der süd-elsässischen Stadt Mülhausen (Mulhouse) in einem Militärflugzeug nach Hamburg transportiert werden. Parly bedankte sich auf Twitter bei den Soldaten und ihrer deutschen Amtskollegin Annegret Kramp-Karrenbauer.

  • Historischer Alltag im Mühlenhof-Freilichtmuseum

    Fr., 31.08.2018

    „Dem Napoleon ham wir’s aber gegeben“

    203 Jahre nach dem Sieg bei Waterloo kehrt das Landwehrregiment ins Westfälische zurück – vorerst in den Mühlenhof.

    Die Gäste des Mühlenhofs werden an diesem Wochenende (1. und 2. September) ins Jahr 1815 zurückversetzt. Rund 25 Darsteller der „Interessengemeinschaft historischer Alltag“ (IGHA) spielen die Heimkehr von Soldaten aus dem Napoleonischen Krieg und deren Einquartierung im Münsterland.

  • Konflikte

    Sa., 14.04.2018

    May bezeichnet Angriff als alternativlos

    London (dpa) - Die britische Premierministein Theresa May hat den Angriff auf die syrische Regierung als alternativlos bezeichnet. Es habe «keine gangbare Alternative zum Einsatz der Streitkräfte gegeben», um das syrische Regime vom Einsatz der Chemiewaffen abzuschrecken, sagte sie, als sie mitteilte, dass Großbritannien an den Angriffen mit US- und französischen Streitkräften beteiligt sei. Die militärische Antwort sei ein «begrenzter und gezielter Schlag». Er werde ein deutliches Signal an jeden senden, der glaube, er könne chemische Waffen straflos nutzen.

  • Notfälle

    Fr., 02.02.2018

    Tote bei Absturz von Militärhubschraubern in Frankreich

    Marseille (dpa) - Beim Absturz zweier Militärhubschrauber in Südfrankreich sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person befand sich an Bord und wird noch gesucht, wie die Präfektur des Verwaltungsbezirks Var mitteilte. Zu Hergang und Ursache des Unglücks machte die Behörde noch keine Angaben. Die Hubschrauber des Typs Gazelle gehörten zu einer Flugschule des französischen Heeres in Le Cannet-des-Maures zwischen Marseille und Nizza. In dieser Region ereignete sich auch das Unglück.

  • Notfälle

    Fr., 02.02.2018

    Zwei Militärhubschrauber in Südfrankreich abgestürzt

    Marseille (dpa) - In Südfrankreich sind zwei Militärhubschrauber abgestürzt. Es gebe mehrere Opfer, teilte die Präfektur des Verwaltungsbezirks Var mit. Die Hubschrauber gehörten zu einer Flugschule des französischen Heeres. Sie seien am Morgen im Bereich der Orte Cabasse und Carcès zwischen Marseille und Nizza abgestürzt. Zu den Umständen des Unglücks äußerte die Behörde sich zunächst nicht.

  • Medien: Erste große Krise

    Mi., 19.07.2017

    Frankreichs Armeechef tritt nach Streit mit Macron zurück

    Zerstritten: Der französische Präsident Emmanuel Macron (l.) und General Pierre de Villiers bei der Parade zum französischen Nationalfeiertag.

    Erst farbenprächtiges Militärspektakel zum Nationalfeiertag auf den Champs-Élysées, dann der große Streit. Armeechef De Villiers verlässt seinen Posten. Sein Nachfolger ist schnell gefunden.

  • Heimatforscher erklärt historische Aufnahme

    Do., 18.08.2016

    Freudenfeuer und Fahnenmeer

    Ewald Stumpe präsentiert das Fotobuch mit der historischen Aufnahme an fast gleicher Stelle wie zur Entstehung vor inzwischen mehr als 100 Jahren.

    Vor gut 100 Jahren war der Zeitgeist ein anderer: Wie überall in Deutschland wurde damals auch in Everswinkel der jährliche Gedenktages anlässlich der gewonnen Schlacht bei Sedan groß begangen. Heimatforscher Ewald Stumpe fand jetzt in einem Nachlass ein Bild, das das festliche Treiben dokumentiert.

  • Konflikte

    Mo., 04.04.2016

    Leyen: Bundeswehr wird in Mali nicht gegen Terroristen kämpfen

    Bamako (dpa) – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat eine Beteiligung der Bundeswehr am Kampf gegen Terroristen in Mali ausgeschlossen. Dafür seien die französischen Streitkräfte mit ihrer Operation «Barkhane» zuständig, sagte sie nach einem Treffen mit ihrem malischen Kollegen Tiéman Hubert Coulibaly in Bamako, der Hauptstadt des westafrikanischen Wüstenstaats. Die UN-Mission Minusma, an der 230 deutsche Soldaten im gefährlichen Norden des Landes beteiligt sind, habe eine andere Aufgabe. Sie sollen den Friedensprozess begleiten, so von der Leyen.

  • Terrorismus

    Di., 17.11.2015

    Frankreich fliegt erneut Luftangriffe auf IS in Syrien

    Paris (dpa) - Vier Tage nach den tödlichen Terrorangriffen von Paris hat die französische Luftwaffe erneut die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien angegriffen. Die Bombardements richteten sich gegen die IS-Hochburg Al-Rakka, wie die Nachrichtenagentur AFP am Morgen unter Berufung auf die französischen Streitkräfte. Ziele seien ein Kommandozentrum und ein Ausbildungszentrum gewesen. Auch am Sonntagabend hatten französische Flugzeuge Al-Rakka bombardiert. Frankreichs Luftwaffe fliegt bereits seit September 2014 als Teil einer US-geführten Koalition Angriffe gegen IS-Stellungen im Irak.

  • Den Menschen so fern

    Do., 09.07.2015

    Der Preis der Freiheit

    Im Maghreb spielt dieser Western.

    Im Zweiten Weltkrieg kämpfte Franko-Algerier Daru (stark: Viggo Mortensen, oscarnominiert für „Tödliche Versprechen“) für die französische Armee gegen die Nazis. Jetzt, knapp zehn Jahre später, unterrichtet er algerische Kinder – zurückgezogen und desillusioniert, irgendwo im Atlas-Gebirge.