ver.di



Alles zur Organisation "ver.di"


  • 33. Allerheiligenmarkt in Sassenberg

    Mi., 31.10.2018

    Feuerwerk und Trödelmarkt

    Die bunte Mischung macht den Charme des Allerheiligenmarktes in Sassenberg aus, der am Wochenende zum 33. Mal stattfinden wird. Offen ist allerdings noch, ob Brameyer dabei sein wird.

    Ob der Allerheiligenmarkt mit oder ohne das Möbelhaus Brameyer am Wochenende stattfinden kann, ist nach der Klage von ver.di noch völlig offen.

  • ver.di klagt gegen Allerheiligenmarkt-Regelung

    Mo., 22.10.2018

    Brameyer zu weit ab „vom Schuss“?

    Wie nah müssen die Geschäfte am Allerheiligenmarkt-Herz dran sein, damit sie am Sonntag öffnen dürfen? Darüber hat jetzt das Verwaltungsgericht Münster zu entscheiden.

    Dürfen das Möbelhaus Brameyer und andere Geschäfte in Sassenberg am Allerheiligen-Sonntag (4. November) möglicherweise nicht öffnen? Eine entsprechende Klage hat ver.di Münster beim Verwaltungsgericht Münster eingereicht. Begründung: Unternehmen wie Brameyer liegen zu weit ab vom eigentlichen Kerngeschehen im Herzen der Stadt.

  • Tarife

    Mi., 28.03.2018

    U-Bahnen und Straßenbahnen in Frankfurt stehen still

    Frankfurt/Main (dpa) - Ein Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr hat am frühen Morgen in Frankfurt am Main begonnen. U-Bahnen und Straßenbahnen blieben in den Depots. Weil der Ausstand den Tag über dauern soll, rechnen die beiden Unternehmen TraffiQ und die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main erst für Donnerstag wieder mit einem planmäßigen Verkehr der städtischen Bahnen. Die Gewerkschaft ver.di hatte zu dem Ausstand aufgerufen. In mehreren Bundesländern hatte es in den vergangenen Tagen Warnstreiks gegeben.

  • Öffentlicher Dienst

    Mo., 19.03.2018

    Kitas, Müllabfuhr, Bäder - Warnstreik am Dienstag in Münster

     

    Müllabfuhr, Stadtverwaltung, städtische Kindertagesstätten, Bäderbetriebe – am Dienstag will die Gewerkschaft Verdi mit einem Warnstreik Druck auf die Arbeitgeberseite ausüben.

  • Neuer Kreisvorstand

    Mo., 24.07.2017

    DGB will politisch präsenter werden

    Der Vorstand (v. l.): Marc Senne (IG BCE), Winfried Lange (DGB-Regionsgeschäftsführer), Robert Bange (IGM), Ulrike Künnemeyer (IG BAU), Peter Albrecht (IG BCE), Ingrid Pohl (IGM), Hans-Jürgen Lenzer (ver.di), Michael Holzkamp (ver.di), Anne Sandner (DGB), Siggi Darga (OV Ennigerloh).

    Der DGB-Kreisverband Warendorf hat seinen Vorsitz für die kommenden vier Jahre gewählt. Einstimmig und in geheimer Wahl votierten die Delegierten der DGB-Gewerkschaften für Hans-Jürgen Lenzer (ver.di) aus Ennigerloh und Ulrike Künnemeyer (IG BAU) aus Sassenberg.

  • Arbeitsmarkt

    Di., 04.07.2017

    Tarifvertrag für Sicherheitsdienste allgemeinverbindlich

    Sicherheitskraft steht vor einem Zaun.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Arbeitsministerium hat den Lohn- und den Manteltarifvertrag für die Beschäftigten des nordrhein-westfälischen Wach- und Sicherheitsgewerbes für allgemeinverbindlich erklärt. Die Tarifverträge sind damit bindend für alle Arbeitgeber in der Branche. Wie das Ministerium am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, werden damit rund 50 000 Beschäftigte des Bewachungsgewerbes in NRW vor Lohndumping geschützt. Die neuen Stundenlöhne reichen von rund 10 Euro im Objektschutz oder an der Pforte bis knapp 16 Euro für geprüfte Sicherheitsmitarbeiter.

  • Konstruktive Gespräche zwischen Stadt und Gewerkschaft

    Do., 13.04.2017

    „Lüdinghauser Frühling“ bleibt verkaufsoffen

    In diesem Jahr wird der Marktplatz wegen der Umgestaltung noch nicht in Gänze für das Frühlingsfest zur Verfügung stehen.

    Der verkaufsoffene Sonntag zum „Lüdinghauser Frühling“ am 23. April ist gerettet. Das ergaben Gespräche zwischen Stadt, Lüdinghausen Marketing und der Gewerkschaft ver.di.

  • Verkaufsoffene Sonntage im Kreis

    Do., 20.10.2016

    „Keine Zweifel an der Zulässigkeit“

    Verkaufsoffene Sonntage sind häufig ein echter Publikumsmagnet. Jetzt wird über ihre Zulässigkeit diskutiert.

    Landrat Dr. Klaus Effing will zeitnah mit den Bürgermeistern der 24 Kommunen im Kreis sprechen. Ein Thema: verkaufsoffene Sonntage. Die Gewerkschaft ver.di hatte „Fair Play“ gefordert. Der Landrat hat aktuell keine Zweifel an deren Zulässigkeit.

  • Bürgerbegehren „Freier Sonntag Münster“

    Di., 05.07.2016

    10.000 Unterschriften für die Sonntagsruhe

    Gut zwei Dutzend Interessierte  kamen am Montagabend auf Einladung von Verdi-Bezirksgeschäftsführer Bernd Bajohr in den Konferenzraum des Gewerkschaftshauses.

    Verschiedensten Gruppierungen haben sich zusammengetan, um mehr verkaufsoffene Sonntage in Münster zu verhindern. Dafür wollen sie 10.000 Unterschriften in der Stadt sammeln.

  • Streik von ver.di

    Fr., 22.04.2016

    RVM: Busse stehen still

    Am Dienstag wird mancher Bus der RVM wegen des Streiks stillstehen.

    Am Dienstag (26. April) will die Gewerkschaft ver.di streiken. Betroffen sind auch die Buslinien der RVM.