Abu Bakr



Alles zur Person "Abu Bakr"


  • Gespaltenes Amerika

    Mi., 05.02.2020

    Pelosi zerreißt Trumps Rede an die Nation

    Nicht gut aufeinander zu sprechen: Nancy Pelosi und US-Präsident Trump.

    Wie steht es um die USA? US-Präsident Trump hält seine Ansprache zur Lage der Nation - dabei wird deutlich, wie polarisiert Amerika ist. Trumps demokratische Gegenspielerin Pelosi greift nach der Rede des Präsidenten zu einer drastischen Maßnahme.

  • Prozesse

    Mi., 29.01.2020

    Vier Jahre Jugendhaft für IS-Werber aus Leverkusen

    Justitia-Figur auf dem Gerechtigkeitsbrunnnen auf dem Römerberg.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 18-jähriger Syrer ist als Werber und Unterstützer der Terrormiliz IS vom Oberlandesgericht Düsseldorf zu vier Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Der Angeklagte gestand nach Gerichtsangaben im Prozess, als 16-jähriger Jugendlicher mehrfach über Messenger-Dienste für den Beitritt zum Islamischen Staat (IS), zum bewaffneten Heiligen Krieg und in einem Fall zum Mord aufgerufen zu haben.

  • Konflikte

    Fr., 27.12.2019

    Nigeria: Terrormiliz gibt Geisel-Tötung per Video bekannt

    Abuja (dpa) - In Nigeria haben mutmaßlich radikale Islamisten per Video die Tötung von elf ihrer Geiseln als Rache für den Tod von IS-Anführer Abu Bakr Al-Bagdadi bekanntgegeben. Die Regierung des westafrikanischen Staates ist geschockt. Sie spricht von der Hinrichtung unschuldiger Geiseln «durch gottlose Banden von Massenmördern», die den Islam durch ihre Barbarei in Verruf brächten. Präsident Muhammadu Buhari rief die aus Christen und Muslimen bestehende Bevölkerung auf, sich nicht spalten zu lassen.

  • International

    Di., 03.12.2019

    Trump nimmt Nato-Partner Türkei in Schutz

    London (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Nato-Mitglied Türkei gelobt und gegen Kritik in Schutz genommen. «Ich mag die Türkei und komme sehr gut mit ihr zurecht», sagte Trump in London. Seine Abmachung mit Ankara zum Abzug amerikanischer Truppen aus Nordsyrien habe sehr gut funktioniert. Auch bei dem US-Einsatz gegen IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi in Nordsyrien sei die Türkei «sehr hilfreich» gewesen und habe Überflugrechte gewährt. Die Türkei steht wegen ihres unabgestimmten Militäreinsatzes in Nordsyrien bei Nato-Partnern in der Kritik.

  • Konflikte

    Mi., 06.11.2019

    Erdogan: Ehefrau des getöteten IS-Chefs festgenommen

    Istanbul (dpa) - Die Türkei hat nach eigenen Angaben eine Ehefrau des des getöteten Chefs der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Bagdadi, festgenommen. Al-Bagdadi habe sich selbst in die Luft gesprengt und die USA habe dazu eine «solide Kommunikationskampagne» betrieben, sagte Erdogan. Und weiter: «Na und, wir haben seine Ehegattin gefasst. Aber seht, wir machen keinen Wirbel darum, ich verkünde das heute jetzt zum ersten Mal.» Details zur Festnahme nannte Erdogan nicht. Gestern hatte die Türkei bereits erklärt, eine Schwester Al-Bagdadis in Nordsyrien gefasst zu haben.

  • Konflikte

    Di., 05.11.2019

    Türkei nimmt Schwester des früheren IS-Chefs Al-Bagdadi fest

    Istanbul (dpa) - Gut eine Woche nach dem Tod des Chefs der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, hat die Türkei nach eigenen Angaben dessen Schwester in Nordsyrien gefangen genommen. Die Schwester heiße Rasmija Awad und sei im nordsyrischen Asas festgesetzt worden, sagte ein Regierungsvertreter der dpa. Der Chef der Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Rami Abdel-Rahman, bestätigte, dass es sich um Al-Bagdadis Schwester handle. Unklar ist, wo die Schwester festgehalten wird.

  • Konflikte

    Di., 05.11.2019

    Schwester des getöteten IS-Chefs Al-Bagdadi festgenommen

    Istanbul (dpa) - Die Türkei hat nach eigenen Angaben die Schwester des getöteten Chefs der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, in Gewahrsam genommen. Der Kommunikationsdirektor des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Fahrettin Altun, schrieb auf Twitter: «Die Festnahme von al-Bagdadis Schwester ist ein weiteres Beispiel für den Erfolg unserer Terrorismusbekämpfung.» Details nannte er nicht. Unklar war damit zunächst auch, wann und wo die Schwester Al-Bagdadis festgesetzt worden sein soll.

  • Konflikte

    So., 03.11.2019

    Stoltenberg: Al-Bagdadis Tod bedeutet nicht Ende des IS

    Berlin (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg warnt davor, die Terrormiliz IS nach dem Tod ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi zu unterschätzen. «Bagdadis Tod bedeutet nicht das Ende von ISIS», sagte Stoltenberg der «Bild am Sonntag». «ISIS ist noch lange nicht besiegt. Wir müssen sicherstellen, dass er nicht zurückkehrt.» Die Terrormiliz habe zwar kein Territorium mehr, «lebt aber weiter», sagte Stoltenberg. Die Mission der internationalen Anti-IS-Koalition sei noch nicht ganz erfüllt. Deutschland leiste hier einen wichtigen Beitrag.

  • IS bestätigt Tod des Anführers

    Do., 31.10.2019

    USA veröffentlichen Video von Angriff auf Al-Bagdadi

    US-Spezialeinheiten nähern sich der Unterkunft von Abu Bakr al-Bagdadi.

    Wie die letzten Minuten im Leben von IS-Anführer Al-Bagdadi ausgesehen haben sollen, hat US-Präsident Trump detailreich beschrieben. Ganz so bestätigt das US-Militär dies nicht. Erstmals geben die Streitkräfte aber mehr Details zu dem Einsatz bekannt.

  • Konflikte

    Do., 31.10.2019

    IS-Terrormiliz bestätigt Tod Al-Bagdadis

    Damaskus (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat den Tod ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi bestätigt und einen Nachfolger benannt. Abu Ibrahim al-Haschimi al-Kuraischi sei der neue Anführer der Terrororganisation, erklärte der IS in einer Audio-Botschaft über seinen Medienkanal Al-Furkan. Der IS bestätigte darin auch den Tod des weiteren ranghohen Mitglieds Abu al-Hassan al-Muhadschir. Dieser habe aus Saudi-Arabien gestammt. Spezialkräfte des US-Militärs hatten Al-Bagdadi vergangenes Wochenende im Nordwesten Syriens aufgespürt.