Achim Beierlorzer



Alles zur Person "Achim Beierlorzer"


  • Spitzenreiter für 18 Minuten

    So., 06.10.2019

    Schalke 04 verspielt Coup in Nachspielzeit

    Der FC Schalke 04 kam gegen den 1. FC Köln nicht über ein 1:1 hinaus.

    Die erste Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga seit März 2010 schien zum Greifen nahe. Dass der späte Treffer des Kölners Jonas Hector diesen Traum platzen ließ, konnten die Schalker verschmerzen. Bei allem Frust überwog der Stolz über eine bisher gute Saison.

  • Vor Schalke-Spiel

    Do., 03.10.2019

    Beierlorzer fordert mehr Laufarbeit von FC-Profis

    Kölns Trainer Achim Beierlorzer fordert von seinen Spielern eine höhere Laufleistung.

    Köln (dpa) - Trainer Achim Beierlorzer vom auf den vorletzten Tabellenplatz abgestürzten 1. FC Köln fordert von den Profis des Aufsteigers deutlich mehr Laufarbeit.

  • Fußball

    Do., 03.10.2019

    Beierlorzer fordert mehr Laufarbeit von FC-Profis

    Kölns Trainer Achim Beierlorzer.

    Köln (dpa) - Trainer Achim Beierlorzer vom auf den vorletzten Tabellenplatz abgestürzten 1. FC Köln fordert von den Profis des Aufsteigers deutlich mehr Laufarbeit. Dass sein Team aktuell das laufschwächste der Liga ist, sei «sicherlich ein Grund» für die zuletzt drei Niederlagen mit 0:9 Toren, sagte Beierlorzer vor dem Spiel am Samstag beim FC Schalke 04 (15.30 Uhr/Sky): «Wir sprechen das schon seit drei Wochen im Training an.»

  • Debakel für Köln

    So., 29.09.2019

    FC-Schreck Ibisevic trifft doppelt für Hertha

    Debakel für Köln: FC-Schreck Ibisevic trifft doppelt für Hertha

    Eine frühe Verletzung, ein Platzverweis und zwei Tore des personifizieren FC-Schrecks: Für Köln kam es beim 0:4 gegen Hertha BSC knüppeldick.

  • Trotz vier Pleiten

    Fr., 27.09.2019

    Köln-Coach Beierlorzer nimmt Sieg-Druck von FC-Elf

    Setzt sein Team nicht unter Druck: Köln-Coach Achim Beierlorzer.

    Köln (dpa) - Trotz vier Niederlagen aus den fünf schweren Auftakt-Spielen will Trainer Achim Beierlorzer sein Team vom 1. FC Köln im Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) nicht unter zu Sieg-Druck setzen.

  • Fußball

    Fr., 27.09.2019

    Köln bangt um Czichos: Beierlorzer nimmt Sieg-Druck vom Team

    Fußball: Köln bangt um Czichos: Beierlorzer nimmt Sieg-Druck vom Team

    Köln (dpa) - Der 1. FC Köln bangt vor dem Bundesligaspiel am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen Hertha BSC um den Einsatz von Innenverteidiger Rafael Czichos. Der 29-Jährige, der bisher in dieser Saison keine Minute verpasst hat, hat wegen einer Virusinfektion bis Freitag noch nicht am Mannschaftstraining teilgenommen. «Wir müssen die letzten Trainingseindrücke abwarten», sagte Trainer Achim Beierlorzer am Freitag. Sicher fehlen werden Birger Verstraete (Arthroskopie am Knie), der nach der Länderspielpause zurückkehren soll, und der nach seiner Roten Karte beim 0:4 in München nur für dieses Spiel gesperrte Kingsley Ehizibue.

  • Bayern in Wiesn-Laune

    Sa., 21.09.2019

    Lewandowski macht Coutinho ein Elfer-Geschenk

    Bayerns Philippe Coutinho (M) jubelt über seinen verwandelten ersten Elfmeter.

    Das Oktoberfest beginnt für die Bayern nach Maß. Der Meister schenkt dem 1. FC Köln ein 4:0 ein. Lewandowski stellt einen Liga-Rekord ein und zeigt sich danach spendabel.

  • Fußball

    Do., 19.09.2019

    Nach Eingriff: Köln zwei bis drei Wochen ohne Verstraete

    Kölns Birger Verstraete steht am Torpfosten.

    Köln (dpa) - Aufsteiger 1. FC Köln muss in der Fußball-Bundesliga voraussichtlich zwei bis drei Wochen auf Neuzugang Birger Verstraete verzichten. Bei dem zentralen Mittelfeldspieler wurde am Donnerstagmorgen ein arthroskopischer Eingriff am Meniskus durchgeführt. Grund sei «ein kleiner Einriss» gewesen, erklärte Trainer Achim Beierlorzer. Verstraete hatte sich schon seit Wochen mit Knieproblemen rumgeplagt.

  • Fußball-Bundesliga

    Do., 19.09.2019

    Köln will mutig beim FCB spielen - dann aufs Oktoberfest

    Kölns Trainer Achim Beierlorzer kündigt eine mutige Spielweise in München an.

    Köln (dpa) - Aufsteiger 1. FC Köln spekuliert vor dem Gastspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Serienmeister FC Bayern München auf eine Sensation.

  • Fußball

    Do., 19.09.2019

    Köln will mutig bei den Bayern spielen

    Achim Beierlorzer am Spielfeldrand.

    Köln (dpa) - Aufsteiger 1. FC Köln spekuliert vor dem Gastspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Serienmeister FC Bayern München auf eine Sensation. «Es haben schon viele Mannschaften geschafft, bei den Bayern zu punkten. Und natürlich rechnen wir uns auch etwas aus», sagte Trainer Achim Beierlorzer: «Mit der Vorgabe Schadensbegrenzung ranzugehen, wäre der völlig falsche Ansatz. Ich kann der Mannschaft ja nicht sagen: Lasst uns möglich knapp verlieren.»