Achim Meyer



Alles zur Person "Achim Meyer"


  • Neues Projekt: Generationenbüro knüpft als „Spinne im Netz“ Kontakte

    Mi., 21.10.2020

    Den Aufbau sozialer Netze fördern

    Martina Niehoff, Martina Röttger-Hölscher (DRK) sowie Boun Sithideth und Achim Meyer

    Drei Jahre hat das Projekt zunächst Zeit. Dann sollen – so hofft es das DRK – die erforderlichen Strukturen für den Weiterbetrieb entstanden sein. In der Zwischenzeit will das Generationenbüro Netzwerke schaffen und verknüpfen.

  • Gehalt, Bafög, Steuern

    Mo., 15.06.2020

    Das Nebenjob-Einmaleins für Studenten

    Kellnern gehört zu den Klassikern der Studentenjobs - nach den Corona-Einschränkungen läuft die Gastronomie aber erst langsam wieder an.

    Das Studium finanzieren, Arbeitserfahrung sammeln oder einfach das Portemonnaie auffüllen: Nebenjobs gehören für viele zum Studentenleben. Worauf es dabei zu achten gilt.

  • Erster öffentlicher Auftritt des neuen WEGes

    Mi., 10.06.2020

    Alle Plätze waren besetzt

    „Neumitglied“ Erich Schwartze (2.v.l.) im Kreise des Vorstandes. Schwartze will künftig in den Reihen des neues WEGes Kommunalpolitik machen.

    Die Wählergemeinschaft für Gronau und Epe hat ihren ersten öffentlichen Auftritt als Erfolg gewertet. Der Saal Meyer war voll besetzt, freut sich die Gruppe in einer Pressemitteilung.

  • Prinzenfrühstück im Gasthaus Meyer

    Mi., 17.01.2018

    Bachusjünger starten mit Party in den Tag

    Ein buntes Programm erwartet am Sonntag die Gäste der „Prinzenfrühstücksparty“, zu der die Bachusjünger einladen-

    „Prinzenfrühstücksparty“ heißt es am Sonntag (21. Januar), wenn die Karnevalsgesellschaft Bachusjünger Epe zum traditionellen Prinzenfrühstück in ihr Vereinslokal „Altes Gasthaus Meyer“ in Epe einladen.

  • Pro-Iris-Gruppe übergibt Unterschriften

    Mi., 11.10.2017

    „Neutrale Instanz soll Unterschlagung bei den Stadtwerken untersuchen“

    Einen Ordner mit 1565 Unterschriften übergaben Stefanie Lindebaum-Halmich und Achim Meyer an Bürgermeisterin Sonja Jürgens.

    1565 Unterschriften, die die „Pro-Iris“-Gruppe gesammelt hat, haben Stefanie Lindebaum-Halmich und Achim Meyer am Mittwoch in Epe an Bürgermeisterin Sonja Jürgens übergeben. Die Unterzeichner sprechen sich darin für eine lückenlose und vollständige Aufklärung der Unterschlagungen bei den Stadtwerken Gronau aus. Wie berichtet, möchte die Gruppe eine Rehabilitierung von Iris Meyer erreichen, die wegen der Vorfälle angeklagt war. Das Strafverfahren wurde eingestellt. Wo die unterschlagenen Gelder geblieben sind, ist nie geklärt worden.

  • 47. Eper Kegelturnier

    Mi., 07.12.2016

    Die Kugel rollt ab 4. März wieder

    Freuen sich auf das Turnier 2017: (v.l.n.r) Stefan Nadicksbernd (Sparkasse Westmünsterland), Gunther Kersken (Gebietsverkaufsleiter der Bitburger Braugruppe), Achim Meyer (Altes Gasthaus Meyer) und Wilhelm Nassmacher (Sparkasse Westmünsterland).

    Die Vorbereitungen für das 47. Eper Kegelturnier laufen schon jetzt auf vollen Touren, obwohl die Kugeln erst im Frühjahr rollen werden: Ab dem 4. März werden sich rund 100 Kegelclubs an fünf Wochenenden auf den Bahnen im Alten Gasthaus Meyer spannende Wettkämpfe um die Wanderpokale der Sparkasse Westmünsterland liefern.

  • Striktes Rauchverbot

    Sa., 13.07.2013

    Verärgerte Gastwirte in Epe: „Die Theke sollte nach draußen“

    Das absolute Rauchverbot in Gaststätten stößt bei den Eper Wirten auf Ablehnung. Mit der früheren Gesetzesfassung waren alle zufrieden.

    Mehrere Wirte aus Epe ärgern sich schwarz über das absolute Rauchverbot, das seit Anfang Mai in Kneipen, Diskos und Restaurants in Nordrhein-Westfalen gilt. Nach eigenen Angaben verzeichnen sie einen erheblichen Umsatzrückgang. Und das in Zeiten, da es die Gaststätten wirtschaftlich sowieso schon schwer haben und ein Kneipensterben droht.

  • „Bummelzug durch Epe“ statt „Sonderzug nach Pankow“

    Mi., 25.07.2012

    Invasion der Udos

    „Bummelzug durch Epe“ statt „Sonderzug nach Pankow“ : Invasion der Udos

    Nix „Sonderzug nach Pankow“ – „Bummelzug durch Epe“ war gestern angesagt. Die Bummelzügler erwiesen der „Gronauer Nachtigall“ auf ihre Art Reverenz: Gut 20 Männer in typischer Udo-Kluft schwärmten am Mittag aus: schwarzer Anzug mit Silberstreifen am Ärmel, schmale Krawatte, Sonnenbrille und ein Hut, unter dessen Rand das Langhaar hervorquoll.

  • Nienborg

    Mi., 30.03.2011

    Auftanken leichtgemacht

  • Gronau

    Di., 08.03.2011

    „Freche Mücken“ kegeln an