Adèle Haenel



Alles zur Person "Adèle Haenel"


  • Vorwürfe von Adèle Haenel

    Do., 16.01.2020

    Ermittlungsverfahren gegen Regisseur Christophe Ruggia

    Die französische Schauspielerin Adele Haenel wirft dem Regisseur Christophe Ruggia vor, sie sexuell belästigt zu haben.

    Gegen den französischen Regisseur Christophe Ruggia ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Er soll die Schauspielerin Adèle Haenel unangemessen angefasst haben. Zu dem Zeitpunkt war sie minderjährig.

  • Porträt einer jungen Frau in Flammen

    Do., 31.10.2019

    Gewänder und Gefühle

    Bei Héloise (Adèle Haenel, l.) und Marianne (Noémie Merlant)

    Kino ist zu allen Zeiten Kino der Blicke gewesen. Blicke von Männern auf Frauen, von Frauen auf Männer und so weiter.

  • Liebesgeschichte

    Mo., 28.10.2019

    Der weibliche Blick: «Porträt einer jungen Frau in Flammen»

    Héloïse (Adèle Haenel) verliebt sich in die Malerin Marianne, die ein Porträt von ihr anfertigen soll.

    Eine Malerin soll eine junge Adelige porträtieren. Bei der Arbeit verlieben sich beide ineinander. Dabei wissen sie, dass ihre Liebe keine Zukunft hat.

  • Liebesgeschichte

    Mo., 28.10.2019

    Zauberhaft traurig: «Porträt einer jungen Frau in Flammen»

    Héloïse (Adèle Haenel, l.) und Marianne (Noémie Marchant) verlieben sich rettungslos ineinander.

    Zwei Frauen im Frankreich des 18. Jahrhunderts und die Liebe als leiser Akt der Rebellion: In «Porträt einer jungen Frau in Flammen» erzählt die Regisseurin Céline Sciamma eine zutiefst feministische Befreiungsgeschichte - und zauberhaft vom Verlieben.

  • Komödie aus Frankreich

    Mo., 21.10.2019

    «Lieber Antoine als gar keinen Ärger» mit Audrey Tautou

    Kommissarin Yvonne (Adèle Haenel) will das Opfer ihres verstorbenen Mannes unterstützen.

    Yvonnes verstorbener Mann war ein korrupter Polizist. Als sie die Wahrheit über ihn erfährt, will sie unbedingt einem seiner Opfer helfen. Doch das macht ihr Leben nicht einfacher.

  • Komödie

    Mo., 21.10.2019

    «Lieber Antoine als gar keinen Ärger»: Mit Audrey Tautou

    Kommissarin Yvonne (Adèle Haenell) versucht Antoine (Pio Marmaï) zu unterstützten, nachdem ihr verstorbener Mann ihn fälschlicherweise ins Gefängnis gebracht hat.

    Eine Lichtgestalt entpuppt sich als finsterer Schurke - dies ist der Ausgangspunkt für eine Komödie, die zwischen Klamauk und Herzschmerz heftige Haken schlägt.

  • Französische Praktikantin

    Mo., 09.01.2017

    «Die Blumen von gestern»: Schwarze Komödie

    Der etwas verstaubte Historiker Totila Blumen muss sich der französischen Praktikantin Adèle annehmen. Ist die junge Frau Totilas Rettung aus der Einöde?

  • „Das unbekannte Mädchen“

    Fr., 16.12.2016

    Die Ärztin fühlt den Puls

    Ärztin Jenny (Adèle Haenel) versucht ihre gefühlte Schuld durch Ermittlungen zu tilgen.

    Die belgischen Brüder Jean-Pierre und Luc Dardenne („Der Sohn“) haben wie ihr englischer Kollege Ken Loach („Ich, Daniel Blake“) einen im Kino untrüglichen Sozialblick entwickelt, bei dem Inhalt und Form in einzigartiger Weise zusammenfinden. Fast alle ihre Filme sind Meisterwerke, für die sie zweimal in Cannes mit der Goldenen Palme für den besten Film („Rosetta“, „Das Kind“) ausgezeichnet wurden. Ihr zehnter Film „Das unbekannte Mädchen“ fällt gegen die Vorgänger ab, bleibt aber immer noch sehenswert.

  • „Liebe auf den ersten Schlag“

    Do., 02.07.2015

    Ziegel im Rucksack

    Ob der Fischfang gelingt? Adèle Haenel als Madeleine Beaulieu und Kévin Azais als Arnaud Labrede.

    Als sie ihn gleich bei der ersten Begegnung aufs Kreuz legt, ist es um den Schreiner Arnaud (Kévin Azais) geschehen. Er kann Madeleine (Adèle Haenel) nicht vergessen. Damit beginnt eine ungewöhnliche Love Story in der an schrägen Romanzen nicht eben armen Geschichte des französischen Kinos.

  • Film

    Sa., 27.06.2015

    «Liebe auf den ersten Schlag»: Gegensätze ziehen sich an

    Madeleine (Adèle Haenel) und Arnaud (Kévin Azaïs) sind grundverschieden.

    Berlin (dpa) -  Arnaud greift seinem Bruder nach dem Tod des Vaters im Familienbetrieb unter die Arme. Eines Tages steht er Madeleine gegenüber, die sich mit einem harten Überlebenstraining auf das Ende der Welt vorbereitet.