Adolf Hitler



Alles zur Person "Adolf Hitler"


  • Weltgeschichte

    Di., 13.08.2019

    Letzter Friedenssommer: «Funkenflug»

    Wer hat was im August vor 80 Jahren gemacht? Hauke Friederichs erzählt von Prominenten und Intellektuellen kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs.

  • „Jugend ohne Gott“ in Salzburg

    Mi., 31.07.2019

    Schwächelnde politische Aufklärung

    Der Lehrer (Jörg Hartmann, M.) muss sich vor Gericht für sein Verhalten rechtfertigen.

    Da stockt dem gut situierten Salzburger Festspielpublikum zu Beginn der Atem: Kommt doch der Westfale und Dortmunder „Tatort“-Kommissar Jörg Hartmann auf die Bühne des Landestheaters, geriert sich als Spielansager und stellt sich dann als Lehrer vor mit der Frage: „Was verdanke ich Adolf Hitler!“ 

  • Totalitäre Zeiten

    Mo., 29.07.2019

    Horváths «Jugend ohne Gott» in Salzburg gefeiert

    Jörg Hartmann in Horváths Drama "Jugend ohne Gott" in Salzburg.

    Ödön von Horváth beschrieb in seinem antifaschistischen Exilroman «Jugend ohne Gott», wie sich eine Gesellschaft brutalisiert. Die historisierende Bühnenadaption bei den Salzburger Festspielen lässt aufklärerische Wucht vermissen.

  • Ausstellung zum 20. Juli 1944

    Di., 23.07.2019

    Demokratie ist nicht selbstverständlich

    Auf großes Interesse stieß die Eröffnung der Ausstellung „Was ist Widerstand? Rechtsbruch oder soziales Handeln?“ am Samstag in der Lohnhalle der Zeche.

    In der Lohnhalle der Zeche erinnert eine Ausstellung an Menschen, die im Widerstand waren. Ihr Titel: „Was ist Widerstand? Rechtsbruch oder soziales Handeln?“

  • Hiltruper Realschüler als Friedensbotschafter

    Di., 23.07.2019

    Frieden gefeiert, wo Krieg ausbrach

    Gute Stimmung: Die Völkerverständigung mit den polnischen Gastgebern klappte hervorragend.

    Realschüler aus Hiltrup radelten von Auschwitz nach Berlin – sie waren 80 Jahre nach dem Überfall auf Polen als Friedensbotschafter unterwegs.

  • Mehrere Bombendrohungen

    Mo., 22.07.2019

    Entwarnung nach Droh-Mails gegen Moscheen und Linke-Zentrale

    Die Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh wurde nach einer Bombendrohung geräumt, weiträumig abgesperrt und durchsucht.

    Eine Serie von Bombendrohungen gegen Moschee-Gemeinden schreckt auf: Diesmal sind Gotteshäuser in Duisburg, Mannheim und Mainz betroffen. Auch die Parteizentrale der Linken muss evakuiert werden.

  • Erhöhung der Rüstungsausgaben

    So., 21.07.2019

    Kramp-Karrenbauer schlägt erste Pflöcke ein

    Neu-Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer: «Ich würde nie in ein Amt hineingehen aus dem Kalkül heraus, das kann mir nützlich sein oder nicht.»

    Seit wenigen Tagen ist sie im Amt. Ob Merkels Entscheidung richtig war, Kramp-Karrenbauer zur neuen Oberbefehlshaberin der Bundeswehr zu machen, darüber wird viel diskutiert. Nun setzt die neue Ministerin erste Akzente.

  • Nato-Ziel im Blick

    So., 21.07.2019

    Kramp-Karrenbauer will höhere Rüstungsausgaben

    Für Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ist klar, dass Deutschland den Weg in Richtung zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes fürs Militär gehen muss.

    Die neue Verteidigungsministerin zeigt sich entschlossen. Sie will dafür sorgen, dass die Bundeswehr mehr Geld bekommt. Zugleich macht sie klar, was ihr in der Truppe wichtig ist.

  • Extremismus

    Sa., 20.07.2019

    Demonstrationen gegen Rechts in Kassel und Halle

    Kassel (dpa) - Tausende Menschen sind in Kassel und Halle auf die Straße gegangen, um gegen Treffen von Rechtsextremen zu protestieren. In Kassel versammelten sich laut Polizei rund 10 000 Gegendemonstranten, in Halle beteiligten sich nach Angaben der Veranstalter rund 3000 Menschen an Aktionen gegen Rechts. Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere Politiker erinnerten bei Gedenkveranstaltungen an den 20. Juli 1944 und das missglückte Attentat auf Adolf Hitler. Sie riefen vor diesem Hintergrund zum entschiedenen Kampf gegen Rechtsextremismus auf.

  • 75. Jahrestag

    Sa., 20.07.2019

    Regierung und Bundeswehr gedenken Hitler-Attentätern

    Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rekruten-Gelöbnis im Bendlerblock.

    Stauffenbergs Bombe explodierte in unmittelbarer Nähe Hitlers - aber der Diktator überlebte. 75 Jahre nach dem gescheiterten Attentat erinnern Bundesregierung und Bundeswehr in einem Festakt an den 20. Juli 1944.