Adrie de Vries



Alles zur Person "Adrie de Vries"


  • Pferderennen

    So., 02.08.2020

    Italiener Dettori gewinnt mit Miss Yoda Preis der Diana

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der italienische Jockey Frankie Dettori hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf zum ersten Mal in seiner Laufbahn den Preis der Diana und damit das deutsche Stutenderby gewonnen. Mit Miss Yoda gewann Dettori das mit 500 000 Euro dotierte Rennen nach einem souveränen Ritt. Miss Yoda wehrte auf der Zielgeraden alle Angriffe der Gegnerinnen locker ab, setzte sich nach 2200 Metern gegen Zamrud (Antony Crastus) und Virginia Joy (Adrie de Vries) durch. Damit ging erstmals nach neun Jahren der Sieg im Stutenderby wieder ins Ausland.

  • Frühjahrs-Meeting

    Sa., 23.05.2020

    Galopper Namos und Nica gewinnen Hauptrennen in Iffezheim

    Der Jockey Wladimir Panov (r) gewinnt mit dem Pferd Namos beim Frühjahrsmeeting auf der Galopprennbahn Iffezheim das Rennen um die Silberne Peitsche.

    Iffezheim (dpa) - Der Hengst Namos und die Stute Nica haben auf der Galopprennbahn in Iffezheim die beiden sportlich wichtigsten Rennen am ersten von zwei Renntagen des verkürzten Frühjahrs-Meetings gewonnen.

  • Pferderennen

    So., 05.05.2019

    Galopp: Französischer Hengst French King gewinnt in Köln

    Köln (dpa/lnw) - Der vier Jahre alte französische Hengst French King hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln den Carl Jaspers-Preis gewonnen. Mit seinem Jockey Olivier Peslier im Sattel siegte French King beim Auftaktrennen der Champions League des Turfsports nach 2400 Metern vor Be My Sheriff (Filip Minarik) und Windstoß (Adrie de Vries).

  • Pferdesport

    So., 23.09.2018

    Hengst Khan sorgt in Köln für Sensation im Preis von Europa

    Köln (dpa/lnw) - Der vier Jahre alte Hengst Khan hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln für eine Sensation im 56. Preis von Europa gesorgt. Der Galopper aus dem Kölner Rennstall von Trainer Henk Grewe kam in dem mit 155 000 Euro dotierten Rennen überraschend zu einem völlig überlegenen Sieg. Nach 2400 Metern wurde Walsingham (Andrasch Starke) Zweiter. Rang drei ging an den Vorjahressieger Windstoß unter Adrie de Vries.

  • Hamburg-Horn

    So., 08.07.2018

    Hengst Weltstar wie Bruder Windstoß: Sieg beim Galopp-Derby

    Spannendes Rennen auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Photo: Axel Heimken

    Beim Galopp-Derby in Hamburg setzt sich die Familienbande durch. Der Vorjahressieger ist mit dem aktuellen Gewinner verwandt. Besitzer Klug kann sein Glück nicht fassen.

  • Pferdesport

    So., 17.06.2018

    Hengst Weltstar gewinnt Oppenheim-Union-Rennen

    Köln (dpa/lnw) - Der Hengst Weltstar, der Bruder des letztjährigen Derby-Siegers Windstoß, hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln das 183. Oppenheim-Union-Rennen gewonnen. Im wichtigsten deutschen Derby-Test kam Weltstar auf der 2200-Meter-Strecke unter Jockey Adrie de Vries als Favorit zu einem ungefährdeten Sieg. Als Zweiter machte Destino (Martin Seidl) einen Doppelerfolg von Championtrainer Markus Klug perfekt. Dritter in dem mit 70 000 Euro dotierten Rennen wurde Salve del Rio unter Michael Cadeddu), Rang vier ging an Jimmu unter Marc Lerner. Alle vier zählen nun zu den Mitfavoriten für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg.

  • Pferdesport

    Fr., 15.06.2018

    Galopper Weltstar Favorit im Kölner Oppenheim-Union-Rennen

    Köln (dpa/lnw) - Im ältesten deutschen Galopprennen geht es am Sonntag auf der Bahn in Köln um die Qualifikation für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg. Im mit 70 000 Euro dotierten 183. Oppenheim-Union-Rennen, wichtigster Test für das Derby, gehen Weltstar und sein Jockey Adrie de Vries als Favoriten an den Start.

  • Pferdesport

    So., 29.04.2018

    Wallach Wonnemond gewinnt Europa Meile in Düsseldorf

    Düsseldorf (dpa) - Der fünf Jahre alte Wallach Wonnemond hat auf der Galopprennbahn in Düsseldorf die mit 55 000 Euro dotierte «Henkel Europa Meile» gewonnen und damit seine Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Deutschlands bester Mittelstreckler gelang am Sonntag beim 19. Start der neunte Sieg. Er ließ mit Jockey Bayarsaikhan Ganbat dem Wallach Degas unter Adrie de Vries nach 1600 Metern keine Chance. Dritter wurde Fulminato mit Alexander Pietsch. Wonnemonds Gewinnsumme steht jetzt bei 490 600 Euro. Sascha Smrczek trainiert den Wallach für den Stall Frohnbach der Familie Wilhelm aus Miesau.

  • Pferdesport

    So., 15.10.2017

    Hengst Erasmus gewinnt den Preis des Winterfavoriten

    Köln (dpa/lnw) - Der zwei Jahre alte Hengst Erasmus aus dem Gestüt Röttgen ist der neue Winterfavorit des deutschen Turfs. Im Preis des Winterfavoriten auf der Galopprennbahn in Köln deklassierten Erasmus und Jockey Adrie de Vries die Konkurrenz. In dem mit 155 000 Euro dotierten Rennen wurde Salve Del Rio unter Michael Cadeddu nach 1600 Metern Zweiter. Rang drei ging an den Favoriten Wild Max unter Eduardo Pedroza. Der von Champion-Coach Markus Klug in Köln-Rath/Heumar trainierte Erasmus ist nach dem überlegenen Sieg auch der neue Derby-Favorit des deutschen Turfs. Ihm gelang am Sonntag beim dritten Start der zweite Sieg. Sowohl das Besitzer- als auch das Züchterchampionat ist dem Gestüt Röttgen nicht mehr zu nehmen.

  • Pferdesport

    So., 01.10.2017

    Prix de l’Arc de Triomphe: Enable siegt

    Paris/Köln (dpa/lnw) - Die drei Jahre alte englische Stute Enable hat am Sonntag in Paris mit ihrem Sieg im legendären Prix de l’Arc de Triomphe Rennsportgeschichte geschrieben. Die große Favoritin bescherte in dem mit fünf Millionen Euro dotierten Rennen ihrem Jockey Frankie Dettori den fünften Arc-Triumph und sorgte für den ersten Sieg einer englischen Stute überhaupt im berühmtesten Rennen der Welt. Die beiden deutschen Pferde Dschingis Secret (Adrie de Vries) und Iquitos (Andrasch Starke) liefen in einem Weltklassefeld ein starkes Rennen und wurden im Ziel Sechster und Siebter.