Aki Watzke



Alles zur Person "Aki Watzke"


  • Fußball

    So., 27.10.2019

    Thon rügt BVB für Trainerwahl: «Favre kein Typ wie Klopp»

    Dortmunds Trainer Lucien Favre.

    München (dpa) - Für den ehemaligen Schalker Kapitän Olaf Thon ist Lucien Favre nicht der richtige Trainer für Borussia Dortmund. «Favre ist kein Typ wie Klopp, da fragt man sich, warum hat Aki Watzke diesen Trainer verpflichtet? Da braucht man in Dortmund wie auf Schalke Emotionen, da braucht man einen, der Gas gibt, die Leute mitnimmt», sagte Thon am Sonntag in der Fußball-Talksendung «Doppelpass» bei Sport1. Seiner Ansicht nach passt der stets ruhig und besonnen auftretende Schweizer Favre nicht zu den Dortmundern.

  • Fußball

    Mi., 16.10.2019

    Kohler kritisiert Zeitpunkt von Watzke-Buch

    Der ehemalige Dortmunder Spieler Jürgen Kohler.

    Dortmund (dpa) - Der frühere Welt- und Europameister Jürgen Kohler hat die Veröffentlichung der Biografie von Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in der jetzigen Phase als unglücklich kritisiert. «Ich halte den Zeitpunkt der Buchveröffentlichung für schwierig», sagte der langjährige Dortmunder Abwehrchef der «Sport Bild»: «Die Borussia hat bislang nicht souverän gespielt. Aki Watzke hat es sicher nicht mit Vorsatz gemacht, aber unbewusst schadet er dem eigenen Trainer.»

  • Fußball: Interview mit BVB-Geschäftsführer

    Mo., 24.12.2018

    Carsten Cramer: „Ich bin ein extrem glücklicher Mensch“

    Immer in Bewegung: Carsten Cramer liebt seine vielfältigen Aufgaben bei Borussia Dortmund.

    Carsten Cramer wollte immer Sportler sein. Am liebsten Fußballer. Weil sein Talent am Ball in der aktiven Karriere nicht für den großen Wurf reichte, hat sich der gebürtige und bekennende Münsteraner auf die Seite der großen Führungskräfte und Entscheidungsträger geschlagen. Seit 2010 engagiert er sich in der Führungsetage des Bundesligisten Borussia Dortmund. Gleich in seine Anfangszeit fielen zwei Meisterschaften und der Triumph im DFB-Pokal. Im März dieses Jahres stieg der vierfache Familienvater beim BVB zum Geschäftsführer auf. Damit bedient er die wichtigsten Hebel in der Schaltzentrale am Rheinlanddamm.

  • Fußball

    Do., 12.04.2018

    Klopp über Dortmund: Von Sammer als Berater «überrascht»

    Jürgen Klopp, der Trainer von Liverpool.

    Liverpool (dpa) - Liverpools Trainer Jürgen Klopp hätte nicht mit der Verpflichtung von Matthias Sammer als Berater von Borussia Dortmund gerechnet. «Ich war bestimmt wie viele überrascht. Aber ich kenne ja mit Aki Watzke und Michael Zorc die handelnden Personen, die sich darüber intensiv Gedanken gemacht haben», sagte Klopp der «Bild» (Donnerstag) über die Personalie bei seinem Ex-Club. «Dass Matthias Sammer ein hervorragender Fußball-Fachmann ist, ist unbestritten», sagte der 50-Jährige.

  • Ex-BVB-Coach

    Do., 12.04.2018

    Klopp: Von Sammer als Berater «überrascht»

    Wurde von der neusten Dortmunder Personalentscheidung überrascht: Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp.

    Liverpool (dpa) - Liverpools Trainer Jürgen Klopp hätte nicht mit der Verpflichtung von Matthias Sammer als Berater von Borussia Dortmund gerechnet.

  • Borussia Dortmund

    Di., 10.04.2018

    Todesangst und Schlaflosigkeit: Anschlag mit Nachwirkungen

    Der Bombenanschlag auf den Bus des BVB jährt sich am 11. April zum ersten Mal.

    Drei Splitterbomben treffen den BVB-Teambus, zwei Menschen werden verletzt. Auf den perfiden Anschlag am 11. April 2017 reagiert die Fußballwelt fassungslos. Am Mittwoch jährt sich die Tat, die dem Revierclub noch immer zu schaffen macht.

  • Prozesse

    Mo., 19.03.2018

    Tuchel: Anschlag auf Bus mitverantwortlich für mein BVB-Aus

    Dortmund (dpa) - Thomas Tuchel macht den Bombenanschlag auf den Mannschaftbus von Borussia Dortmund mitverantwortlich für seinen Weggang vom Bundesligisten im Sommer 2017. «Es gab dadurch einen großen Dissens zwischen mir und Aki Watzke», sagte der 44-Jährige heute im Prozess beim Dortmunder Landgericht. «Der größte Dissens war wahrscheinlich, dass ich im Bus gesessen habe und er nicht.» Genau wie zuvor mehrere BVB-Profis erklärte Tuchel, dass es aus seiner Sicht ein Fehler gewesen sei, die Partie gegen AS Monaco schon am Tag nach dem Anschlag vom 11. April 2017 nachzuholen.

  • Prozess nach Bombenanschlag

    Mo., 19.03.2018

    Tuchel: Anschlag auf Bus mitverantwortlich für Aus beim BVB

    Thomas Tuchel beim Prozess im Landgericht Dortmund.

    Fußballtrainer Thomas Tuchel macht den Bombenanschlag auf den Mannschaftbus von Borussia Dortmund mitverantwortlich für sein Aus bei dem Fußball-Bundesligisten im Sommer 2017. «Es gab dadurch einen großen Dissens zwischen mir und Aki Watzke», sagte der 44-Jährige am Montag im Prozess vor dem Dortmunder Landgericht.

  • Fußball

    Mo., 18.09.2017

    Heidel hat «volles Verständnis» für Kölns Protest

    Manager Christian Heidel vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Manager Christian Heidel vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat den Protest des 1. FC Köln gegen die Wertung des Bundesliga-Spiels bei Borussia Dortmund (0:5) als logische Reaktion eingestuft. «Ich habe volles Verständnis dafür, dass mein Kollege Jörg Schmadtke Einspruch einlegt», sagte Heidel: «Als Angestellter des Vereins ist er dazu sogar verpflichtet, damit er sich nachher nicht nachsagen lassen muss, er hätte nicht eingegriffen.» Allerdings habe er «auch Verständnis für die Reaktion von Aki Watzke», ergänzte Heidel.

  • Dembélé will zum FC Barcelona

    Sa., 12.08.2017

    Fall Dembélé: BVB will über weiteres Vorgehen entscheiden

    Dembélé will zum FC Barcelona : Fall Dembélé: BVB will über weiteres Vorgehen entscheiden

    Freiburg (dpa) - DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund will am Samstagabend über die weitere Vorgehensweise im Fall Ousmane Dembélé entscheiden.