Alejandro Toledo



Alles zur Person "Alejandro Toledo"


  • Kopfschuss bei Festnahme

    Mi., 17.04.2019

    Peruanischer Ex-Präsident tötet sich bei Verhaftung selbst

    Entsetzte Anhänger des ehemaligen Präsidenten Garcia nach der Bekanntgabe von dessen Tod.

    Der frühere Staatschef soll Schmiergelder vom Baukonzern Odebrecht angenommen haben. Als die Ermittler mit dem Haftbefehl vor der Tür stehen, trifft er eine drastische Entscheidung: Er richtet seine Waffe gegen sich selbst.

  • Trump soll helfen

    Mo., 13.02.2017

    Perus Ex-Präsident flüchtig

    Wird wegen Korruption mit Haftbefehl gesucht: der peruanische Ex-Präsident Alejandro Toledo.

    Es geht um 20 Millionen Dollar Schmiergeld für den Bau einer Straße vom Atlantik zum Pazifik. Perus Ex-Präsident Toledo wird weltweit gesucht und in den USA vermutet - nun soll Donald Trump helfen.

  • Kriminalität

    Mo., 13.02.2017

    Perus Ex-Präsident Toledo auf der Flucht - Israel lehnt Aufnahme ab

    Jerusalem (dpa) - Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte peruanische Ex-Präsident Alejandro Toledo ist weiterhin auf der Flucht. Israels Regierung versicherte, dass sie dem der Korruption bezichtigten Ex-Staatschef die Einreise verweigern werde. «Toledo wird nur nach Israel kommen können, wenn seine Angelegenheiten in Peru geklärt sind», teilte ein Sprecher des israelischen Außenministeriums mit. In Peru war zuvor berichtet worden, der 70-Jährige plane, sich nach Israel abzusetzen. Dem Ex-Präsidenten wird vorgeworfen, Bestechungsgelder angenommen zu haben.

  • Bestechungsgeld

    Sa., 11.02.2017

    Krimi um Perus gesuchten Ex-Präsidenten: Toledo in den USA

    Wegen Korruptionsvorwürfen ist internationaler Haftbefehl gegen Toledo erlassen worden.

    Der brasilianische Baukonzern Odebrecht hat Politiker geschmiert, um öffentliche Aufträge zu erhalten. In ganz Lateinamerika geraten ehemalige und aktive Staatschefs ins Visier. Einer versucht, im Ausland dem Zugriff der Justiz zu entgehen.

  • Bis zu 28 Jahre Haft möglich

    Fr., 10.02.2017

    Odebrecht-Skandal: Haftbefehl gegen Perus Ex-Präsidenten

    Wegen Korruptionsvorwürfen wurde internationaler Haftbefehl gegen den früheren peruanischen Staatschef Alejandro Toledo erlassen.

    Der brasilianische Baukonzern hat jahrelang Politiker und Funktionäre geschmiert, um öffentliche Aufträge zu erhalten. In Lateinamerika geraten ehemalige und aktive Staatschefs ins Visier der Ermittler. Es ist politischer Sprengstoff.

  • Korruptionsskandal

    Mi., 08.02.2017

    Dubiose Hilfe: Friedensnobelpreisträger Santos unter Druck

    Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos während einer Pressekonferenz zur Nobelpreisverleihung im Dezember 2016 in Oslo.

    Es geht um unglaubliche Summen und könnte führende Politiker Südamerikas in Bedrängnis bringen. Der Skandal um den Baukonzern Odebrecht erreicht nun auch einen der politischen «Stars» des Kontinents.

  • Regierung

    Mi., 08.02.2017

    Staatsanwaltschaft beantragt U-Haft für Perus Ex-Präsidenten

    Lima (dpa) - Wegen Korruptionsvorwürfen hat die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft gegen den früheren peruanischen Präsidenten Alejandro Toledo beantragt. Nach dem Antrag muss nun ein Gericht entscheiden, ob internationaler Haftbefehl gegen Toledo erlassen wird. Wegen des Verdachts auf Annahme von bis zu 20 Millionen US-Dollar Bestechungsgeld droht ihm eine Haftstrafe. Derzeit hält sich der 70-Jährige in Frankreich auf. Bei dem Skandal geht es um den Bau der Fernstraße Interoceánica zwischen Rio de Janeiro und Lima.