Alexander Kock



Alles zur Person "Alexander Kock"


  • Fußball: Bezirksliga 11

    So., 15.09.2019

    Dülmens Kock in Epe messerscharf auf Espeter

    Hier konnte Nick Walter zwar seinen Gegenspieler abhängen. Aber Vorwärts Epe verlor 0:2 gegen die TSG Dülmen.

    Bei dieser Paarung hatten die Fußballfans vermutlich eine deutlich attraktiveres Match erwartet. Doch echte Torchancen blieben an diesem Sonntagnachmittag am Wolbertshof eher Mangelware. „Es war ein echter Abnutzungskampf“, suchte Dirk Bültbrun nach der passenden Beschreibung. Einer, den Vorwärts Epe am Ende mit 0:2 (0:1) gegen die TSG Dülmen verlor.

  • Fußball: Achtelfinale im DFB-Pokal

    Di., 02.10.2018

    Nottuln verliert Derby in Dülmen klar

    Ali Shinawi (r.) und seine Mitspieler von GW Nottuln kassierten beim Bezirksligisten TSG Dülmen eine verdiente Pokal-Pleite.

    Seit Dienstag um 21.22 Uhr können sich die Landesliga-Fußballer von GW Nottuln einzig und allein auf die Meisterschaft konzentrieren.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe - TSG Dülmen

    So., 16.09.2018

    Überraschendes Sixpack

    Siegerpose: FCE-Torhüter Niklas Baumann und seine Mitspieler durften sechs Tore bejubeln und damit einen nicht unbedingt erwarteten Sieg gegen die TSG Dülmen.

    Gegen die TSG Dülmen war der FC Epe alles andere als der Favorit. Mehr als einen Punkt hatten sich Trainer Markus Banken deshalb kaum erhofft. Ein überraschendes Sixpack belehrte ihn eines besseren.

  • Fußball: Landesliga 4

    Mo., 29.05.2017

    SV Herbern kassiert zum Abschluss eine 1:5-Klatsche bei der TSG Dülmen

    Oscar David Franco Cabrera (l.) im Duell mit dem Dülmener Dominik Arnsmann.

    Das ist fies: Die TSG Dülmen gewann deutlich gegen einen dankbaren Gast aus Herbern, doch für den Klassenerhalt reichte es trotzdem nicht.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 09.04.2017

    VfL Senden führt 2:0 und verliert noch gegen TSG Dülmen

    Ein Knoten in den Beinen: Der Sendener Außenverteidiger Steffen Nagel verheddert sich gegen zwei Dülmener.

    Nicht einmal acht Minuten waren gespielt, da lag der VfL Senden schon mit 2:0 vorne. Das war’s dann aber auch von den Gastgebern. Die TSG Dülmen gewann mit 3:2 – und das hochverdient.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 27.11.2016

    SV Herbern gibt fast sicheren Sieg gegen TSG Dülmen noch aus der Hand

    SVH-Spieler Tim Bröer (r.) leistete die Vorarbeit zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung der Gastgeber.

    Zwei Punkte verlor der SV Herbern gegen die TSG Dülmen. Die Gastgeber hatten den Sieg nach furioser erster Hälfte fast schon in der Tasche. Doch dann kam die zweite Hälfte – und die Nachspielzeit.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe unterliegt Dülmen

    Do., 24.03.2016

    Sixpack ohne berauschende Wirkung

    Hatte reichlich zu tun: FCE-Keeper Dirk Wöltering stand in Dülmen unter Dauerbeschuss und musste den Ball sechsmal passieren lassen.

    Zur Einstimmung auf das lange Osterwochenende hat sich der FC Epe ein Sixpack genehmigt – allerdings eines ohne berauschende Wirkung. Einen kräftigen Kater dürfte das Nachholspiel bei der TSG Dülmen den Eperanern dennoch beschert haben.

  • FC Epe verliert in Dülmen

    So., 19.10.2014

    Gegner einfach besser

    Keeper Niklas Baumann überzeugte, konnte die Niederlage in Dülmen aber nicht verhindern.

    Der FC Epe hat in der Fußball-Bezirksliga die zweite Niederlage in Folge kassiert. Der Aufsteiger unterlag bei der TSG Dülmen mit 1:3 (1:1).

  • Fußball-Kreispokal Ahaus/Coesfeld: Nottuln verliert 2:3 in Dülmen

    Mo., 01.04.2013

    Fünf Tore und vier Platzverweise bei GWN-Aus

    Mirko Bertelsbeck traf erneut zur 1:0-Führung für GW Nottuln – was diesmal nicht reichte.

    Es war kein Aprilscherz, der sich am Montag Nachmittag zwischen 15 Uhr und 17.26 Uhr im Dülmener Sportzentrum Nord abspielte. 123 Minuten, fünf Tore, ein Foulelfmeter, drei Ampelkarten und ein Roter Karton hatte das Kreispokal-Viertelfinale zwischen den Bezirksliga-Fußballern der TSG Dülmen und dem Landesligisten GW Nottuln zu bieten. Am Ende jubelte der Außenseiter über den 3:2 (2:2, 0:1)-Heimsieg.