Alexander Lorz



Alles zur Person "Alexander Lorz"


  • Bayern und Baden-Württemberg

    So., 24.11.2019

    Süd-Bundesländer steigen aus Nationalem Bildungsrat aus

    Bayern steigt aus dem geplanten Nationalen Bildungsrat aus.

    Bessere Zusammenarbeit, vergleichbare Noten: Der geplante Nationale Bildungsrat soll die Bildungspolitik in Deutschland einheitlicher machen. Doch nun steht das Gremium vor einer äußerst ungewissen Zukunft, bevor es überhaupt zusammengetreten ist.

  • Kommentar

    Fr., 18.10.2019

    Neue Bildungsstudie zeigt Defizite auf: Von den Besten lernen

     Schüler arbeiten in einer Unterrichtsstunde mit Tablets.

    Es gibt einige Möglichkeiten, sich das Ergebnis der Studie zu Schulleistungen in Mathematik und den Naturwissenschaften schönzureden. KMK-Chef Alexander Lorz ging diesen Weg, als er über die gestiegenen Herausforderungen der Schulen vor allem durch die erhöhte Zahl von Migrantenkindern sprach. Sicher hat er recht, neu ist das nämlich nicht – aber wo bleiben die Konsequenzen in der Bildungspolitik?

  • Studie IQB-Bildungstrend

    Fr., 18.10.2019

    Viele Neuntklässler verfehlen Mindeststandard in Mathematik

    Die Schulleistungsstudie untersucht die Kompetenzstände der Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen in Mathematik, Biologie, Chemie und Physik im Ländervergleich.

    Forscher fragen nach Zahlen, der Stromstärke und Metallen - und vergleichen die Leistungen der Schüler in Deutschland. Mehrfach geht der Trend nach unten. Trotzdem zeigen sich Politiker zufrieden.

  • OECD-Ländervergleich

    Di., 10.09.2019

    Lob und Kritik für Deutschlands Bildungssystem

    In dem Bericht werden die Bildungssysteme und Bildungsausgaben der 36 OECD-Länder und zehn weiterer Länder miteinander verglichen. Deutschland schneidet grundsätzlich gut ab.

    Lehrermangel, Unterrichtsausfall, marode Schulen und übervolle Hörsäle - über das deutsche Bildungssystem wird viel geschimpft. Im internationalen Vergleich steht es aber ganz gut da.

  • Lage «dramatisch»

    Mo., 09.09.2019

    Studie: 2025 fehlen mehr als 26.000 Grundschullehrer

    Eine Grundschülerin schreibt das ABC an die Tafel.

    Die Grundschulen werden wegen mehr Geburten und Zuwanderung in den kommenden Jahren voller. Allerdings fehlen die Lehrer. Und der Bertelsmann-Stiftung zufolge fehlen deutlich mehr als bislang prognostiziert. Die Kultusminister der Länder sagen: Nichts Neues.

  • Fast überall Zuwachs

    Mi., 07.08.2019

    Privatschulen liegen im Trend

    Laut einer Umfrage haben Privatschulen in Deutschland einen deutlichen Zulauf.

    Privatschulen sind gefragt - viele Eltern ziehen sie inzwischen den öffentlichen Schulen vor. Verschärft sich damit die soziale Spaltung? Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann befeuert die Debatte.

  • Vor dem Start ins Schuljahr

    Fr., 02.08.2019

    Lehrerverband warnt vor verschärftem Lehrermangel

    Eine Lehrerin schreibt an eine Schultafel im Mathematikunterricht einer achten Klasse an einer Integrierten Gesamtschule.

    Die meisten Schüler in Deutschland dösen momentan wohl noch irgendwo in der Sonne. Doch der Lehrerverband sieht dunkle Wolken am Ferienhimmel aufziehen und warnt: Im neuen Schuljahr wird es wieder ganz schlimm mit dem Lehrermangel. Panikmache oder Realität?

  • Bildung

    Fr., 02.08.2019

    Lehrerverband warnt vor verschärftem Lehrermangel

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband blickt mit Sorgen auf das kommende Schuljahr: Der Lehrermangel wird sich nach seiner Einschätzung noch einmal deutlich verschärfen. Wie der «Focus» berichtet, geht der Verband davon aus, dass die Schulen in Deutschland rund 15 000 Stellen nicht werden besetzen können. Das wären rund 5000 mehr als im vergangenen Jahr. Weniger dramatisch bewertet der Präsident der Kultusministerkonferenz, der hessische Bildungsminister Alexander Lorz, die Lage. Viele Einstellungen fänden erst am Ferienende oder in den ersten Schulwochen statt.

  • Bayern kontra NRW

    Fr., 19.07.2019

    Bundesländer streiten lautstark über Einheits-Abitur

    Abiturprüfungen in einem hessischen Gymnasium: Die Debatte über ein Zentralabitur in Deutschland nimmt Fahrt auf.

    Die Diskussion bleibt ein Dauerbrenner in Deutschland: Sollen alle Abiturienten das gleiche Abi schreiben? FDP-Chef Lindner hat sich jetzt auf die Seite der Zentralabi-Befürworter geschlagen und damit richtig Öl ins Feuer gegossen.

  • Dank Arbeitsmarktsituation

    Sa., 01.06.2019

    Lehrerarbeitslosigkeit im Sommer fast weitgehend abgestellt

    Lehrer werden seltener in die Sommerferien-Arbeitslosigkeit geschickt.

    Früher war es ein beliebtes Sparmodell: Vertretungslehrer werden nicht über die Sommerferien beschäftigt und sind wochenlang arbeitslos. Inzwischen haben die meisten Länder diese Praxis beendet - aber nicht alle.