Alexander Lukaschenko



Alles zur Person "Alexander Lukaschenko"


  • Sonntagsprotest

    So., 29.11.2020

    Hunderte Festnahmen in Belarus

    Bei neuerlichen Protesten in Minsk kommt es wieder zu Festnahmen von Demonstranten.

    Trotz Polizeigewalt gehen die Menschen in Belarus weiter auf die Straße. Sie fordern den Rücktritt von Machthaber Lukaschenko. Die Opposition ist angesichts vieler Festnahmen besorgt.

  • Drei Monate Dauerprotest

    Do., 26.11.2020

    Russland mahnt Belarus zu Reformen

    ARCHIV - Sergej Lawrow (l), Außenminister von Russland, schüttelt die Hand von Alexander Lukaschenko, Präsident von Belarus.

    Kremlchef Wladimir Putin schickt seinen Außenminister Sergej Lawrow zum Aufräumen in das seit Monaten von Protesten erschütterte Belarus. Moskaus Chefdiplomat hat bei einem Treffen mit Machthaber Alexander Lukaschenko in Minsk auch eine klare Forderung parat.

  • Belarus

    So., 22.11.2020

    Polizeigewalt bei friedlichen Protesten gegen Lukaschenko

    Bereitschaftspolizisten stehen am Rande eines Protests von Oppositionellen.

    Mit immer neuer Gewalt reagiert der Apparat von Machthaber Lukaschenko in Belarus auf die Proteste der Demokratiebewegung. Viele Menschen lassen sich aber nicht abschrecken. Anführerin Tichanowskaja will nun die Polizei als «Terrororganisation» einstufen lassen.

  • Weltverband IIHF

    Mi., 18.11.2020

    Eishockey-WM 2021 weiter geplant - 18 Turniere abgesagt

    Rene Fasel, Präsident der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF.

    Zürich (dpa) - Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 mit der deutschen Männer-Nationalmannschaft soll trotz der Coronavirus-Krise wie geplant stattfinden - Belarus als Co-Gastgeber scheint jedoch nicht in Frage zu kommen.

  • Ein Spielball im Kampf der Großmächte

    Di., 17.11.2020

    Bürgerkriege als Schauplatz internationaler Konflikte

    Kämpfer der von Kurden angeführten und von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) patrouillieren in den Straßen der Stadt Hadschin.

    Der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach ist nur das jüngste von zahlreichen Beispielen: Immer häufiger greifen militärische Großmächte unter Vorwänden in innerstaatliche Konflikte ein, mit denen sie ursprünglich nichts zu tun haben. Die Gründe dafür sind genauso vielfältig wie die Art der Unterstützung für die eine oder andere Kriegspartei, die Auswirkungen verheerend. In vielen Teilen der Welt schwelen seit Jahren Bürgerkriege, unter denen vor allem die Zivilisten ­leiden, hunderttausende Tote und Millionen Flüchtlinge sind die Folge.

  • Vorgehen der Sicherheitskräfte

    Mo., 16.11.2020

    Proteste: In Belarus wird der massiven Gewalt getrotzt

    Mit massiver Gewalt sind Sicherheitskräfte den Demonstrationen gegen Machthaber Alexander Lukaschenko entgegengetreten.

    Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes herrscht in Belarus Wut und Trauer. Viele Menschen gehen gegen Machthaber Lukaschenko auch am Montag auf die Straße. Die Sicherheitskräfte reagieren erbarmungslos.

  • Nach Tod eines Oppositionellen

    So., 15.11.2020

    Mehr als 1000 Festnahmen bei Protest gegen Lukaschenko

    Die Bereitschaftspolizei verhaftet einen Mann am Rande einer Demonstration der Opposition gegen die offiziellen Wahlergebnisse der Präsidentschaftswahl.

    Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes herrscht in Belarus Wut und Trauer. Die Opposition macht den Machtapparat dafür verantwortlich. Wie haben die Uniformierten auf die neuen Proteste reagiert?

  • Belarus

    So., 08.11.2020

    Über 800 Festnahmen bei Anti-Lukaschenko-Protesten in Minsk

    Polizisten nehmen einen am Boden liegenden Mann in Minsk fest.

    Zu Tausenden trotzen die Menschen Belarus der Polizeigewalt und demonstrieren erneut gegen Machthaber Lukaschenko. Zu Hunderten finden sich friedliche Demonstranten in Polizeigewahrsam wieder. Aber sie wollen sich nicht brechen lassen.

  • Belarussischer Machthaber

    Fr., 06.11.2020

    EU verhängt Sanktionen gegen Lukaschenko

    Die EU verhängt Sanktionen gegen den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko.

    Kritiker nennen ihn den «letzten Diktator Europas»: Nun ist der belarussische Präsident Lukaschenko zurück auf der Sanktionsliste der EU. Dass die Strafmaßnahme die Lage im Land verbessern wird, denkt niemand. Der Schritt der EU ist aber eine klare Botschaft.

  • International

    Fr., 06.11.2020

    EU verhängt Sanktionen gegen belarussischen Machthaber Lukaschenko

    Brüssel (dpa) - Die EU hat wegen der anhaltenden Unterdrückung der Demokratiebewegung in Belarus Sanktionen gegen Machthaber Alexander Lukaschenko verhängt. Die Strafmaßnahmen gegen den 66-Jährigen traten am Freitag mit der Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.