Alexander Nolte



Alles zur Person "Alexander Nolte"


  • Handball: Verbandsliga 2

    So., 06.05.2018

    Verdienste von Kuhlmann und Co. kaum in Worte zu fassen

    Hendrik Kuhlmann (l.) überlegt, wie er die ganzen Präsente mitbekommt, Jens Giesbert (M.) macht Späße und Alexander Nolte kümmert sich um den Nachwuchs.

    Der ASV Senden hat das letzte Heimspiel der Saison gegen Meister Schalke mit 26:28 verloren. Das interessierte an diesem bewegenden Samstagnachmittag in der Neuen Halle aber nur am Rande.

  • Handball: Geldsorgen

    Fr., 09.02.2018

    Dramatische ASV-Schieflage

    Die A-Jugendlichen des ASV Senden – hier Benedikt Otte – spielen in der bundesweit zweithöchsten Spielklasse, der Oberliga. Bloß wie lange noch? Abteilungschef Jochen Jungblut (kl. Bild) ist in großer Sorge.

    Der ASV Senden ist seit Jahren ein exzellenter Ausbildungsbetrieb. Drei Jahre gehörte die A-Jugend der Bundesliga an. Doch plötzlich klafft im Etat der Jugendabteilung eine große Lücke. Was also tun?

  • Handball: Verbandsliga 2

    So., 24.09.2017

    Zwei ASV-Punkte für die Stimmung

    Traf fünf Mal bei seiner Rückkehr nach mehrwöchiger Verletzungspause: Alex Nolte.

    Nach den beiden Auftaktpleiten gegen Dortmund und in Hagen gelang dem ASV Senden am Sonntagabend gestern ein wichtiger Heimsieg über Neuling SG Schalksmühle-Halver 2. Vor allem ein Mannschaftsteil überzeugte.

  • Handball: Verbandsliga

    Di., 08.08.2017

    ASV-Handballer mit einem Bein im Jungbrunnen

    Einer aus der goldenen Generation: Hendrik Kuhlmann vom ASV Senden.

    Die Verbandsliga-Handballer des ASV Senden stellten 2016/17 die beste Rückrundenmannschaft. Eine Ansage für die kommende Spielzeit? Mitnichten. Der Fokus im Sportpark ist auf andere Dinge gerichtet.

  • Handball: Nachwuchskonzept

    Fr., 23.06.2017

    ASV-Jugend: Rückschau und Ausblick

    Hendrik Hüging (r.), in der Vorsaison noch A-Jugendlicher, zählt zu den ASV-Spielern, die irgendwann mal Sendens „goldener Generation“ nachfolgen soll.

    Der ASV Senden schaut voraus. Acht Spieler werden beim ambitionierten Verbandsligisten in den nächsten Jahren altersbedingt ausscheiden. Bis 2020 soll der Weg für die vielen Talente in die erste Mannschaft geebnet werden.

  • Handball: Verbandsliga 2

    So., 07.05.2017

    ASV Senden siegt in Bergkamen – kann aber nicht mehr Meister werden

    Wieder traf Alexander Nolte (hi., Archivbild) sehr, sehr spät gegen Bergkamen.

    Mit einem erst sieben Sekunden vor Schluss eingetüteten Sieg bei TuRa Bergkamen kletterte der ASV Senden in der Tabelle. Meister kann das Team aber trotzdem nicht mehr werden.

  • Handball: Verbandsliga 2

    So., 05.03.2017

    Viele Ausfälle – ASV Senden verliert bei SuS Oberaden

    ASV-Trainer Slawomir Cabon musste mitansehen, wie seine Mannschaft ab Mitte der ersten Halbzeit deutlich in Rückstand geriet.

    Neben Nolte, Giesbert, Chwalek und van de Pol fiel kurzfristig auch noch Linksaußen Mühlhoff aus. Vermutlich war diese lange Liste ein Grund, warum der ASV Senden so deutlich beim SuS Oberaden verlor.

  • Handball: Neue Regeln

    Fr., 10.02.2017

    Wenig Beifall von den Handballern

    Alexander Nolte vom ASV Senden sieht die neue Regel zum Zeitspiel skeptisch.

    Wie bewerten die Handballer des ASV Senden und der HSG Ascheberg/Drensteinfurt die neuen Regeln nach einem halben Jahr im Praxistest? Das Ergebnis einer kleinen Umfrage: Es gibt sporadisch, aber insgesamt wenig Beifall.

  • Handball: Verbandsliga 2

    Mo., 19.12.2016

    ASV Senden trennt sich 33:33 von TuRa Bergkamen

    Die Bergkamener stemmten sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage. Das bekam in dieser Szene Max Starke (l.) zu spüren.

    Der ASV Senden führte gegen den HC TuRA Bergkamen mit 28:24, musste am Ende eines packenden Matches aber heilfroh sein, dass es noch zu einem Punkt reichte.

  • Handball: Verbandsliga 2

    Mo., 12.12.2016

    Klare Sache: ASV Senden gewinnt bei der HSG Vest Recklinghausen

    Dennis Richter – hier auf einem Archivbild – erzielte vier Tore für den ASV Senden.

    Der ASV Senden hat den Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter genommen. Das ist der wichtigste Grund für den klaren 33:24-Sieg bei der HSG Vest Recklinghausen.