Alexander Simon



Alles zur Person "Alexander Simon"


  • Kurz vor Bachelor-Abschluss

    Di., 10.12.2019

    Hochbegabter Laurent (9) stoppt Studium in den Niederlanden

    Der neunjährige Laurent Simons aus Amsterdam in der Technischen Universität Eindhoven.

    Amsterdam (dpa) - «Wunderkind» Laurent Simons (9) hat sein Studium an der niederländischen Universität TU-Eindhoven nach einem Streit gestoppt.

  • Wunderkind

    Di., 12.11.2019

    Uni-Diplom mit neun: Laurent lernt im Super-Tempo

    Professor Peter Baltus mit seinem Super-Studenten Laurent.

    Genie und Wunderkind wird er genannt: Laurent aus Amsterdam ist superklug. Das Abi hatte er mit acht in der Tasche und nun beendet er sein Studium.

  • Palmetshofers „Vor Sonnenaufgang“

    So., 13.05.2018

    Aus alten Freunden werden Gegner

    Schmerzhaft blendend geht am Ende die Sonne über Helene (Maike Knirsch) auf.

    Für Thomas Hoffmann scheint es gut zu laufen: Er hat in eine reiche Familie eingeheiratet, wartet darauf, dass Ehefrau Martha ihr Kind zur Welt bringt, und ist eigentlich schon Familienoberhaupt, weil Schwiegervater Krause doch nur trinkt und vom Morgen-Schiss erzählt. Ein unerwarteter Besuch seines Studienfreundes Alfred Loth jedoch führt zu heftigen Irritationen: Der hängt nach wie vor den alten linken Idealen nach und wettert gegen seinen nach rechts gewendeten Ex-Kumpel, bevor er dann mit dessen kindlicher Schwägerin anbandelt.

  • Kultur

    Mo., 06.05.2013

    «Die Brüder Karamasow»: Dürftige Liebe in düsteren Zeiten

    Marina Galic als Lise und Alexander Simon als Aljoscha Karamasow in «Die Brüder Karamasow». Foto: Markus Scholz

    Hamburg (dpa) - Geld, Lüsternheit und Liebe ohne Treue treiben die Menschen hier um - Gier, Hass und Verachtung prägen ihr Leben. Dabei sind diese Männer und Frauen Leidende bis auf den Grund ihrer schuldhaften, nach Reinheit dürstenden Seele.

  • Komische Traumtänzer

    Fr., 18.05.2012

    Bei den Ruhrfestspielen: Tschechows „Kirschgarten“ von Luk Perceval

    Komische Traumtänzer : Bei den Ruhrfestspielen: Tschechows „Kirschgarten“ von Luk Perceval

    Immer wieder wimmert die elektrische Orgel, und die Gesellschaft tanzt trauertrunken ihren eigenen Abschied herbei. Am Schluss aber, wenn es tatsächlich Abschied zu nehmen gilt vom geliebten Kirschgarten, tanzt nur noch die alte Gutsherrin (Barbara Nüsse) in den Armen des Dieners Firs (Alexander Simon) einen stillen Totentanz. Und man fragt sich bang: Was soll jetzt bloß aus ihren Kindern werden?

  • Nottuln

    Sa., 21.08.2010

    Knaller bis Silvester