Alexandra Ndolo



Alles zur Person "Alexandra Ndolo"


  • Verband verteidigt Bilanz

    Sa., 20.07.2019

    Keine WM-Medaillen im Einzel: Fechter hoffen auf Team-Events

    Florettfechter Benjamin Kleibrink ist bei der WM im Achtelfinale ausgeschieden.

    Der Deutsche Fechter-Bund bleibt bei der WM in Budapest ohne Einzel-Medaille. Die Hoffnung ruht nun auf den Mannschaftswettbewerben.

  • Titelkämpfe in Budapest

    Do., 18.07.2019

    Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

    Max Hartung (hinten) ist bei der Fecht-WM im Viertelfinale gescheitert.

    Der erste richtige Wettkampftag der Fecht-WM in Budapest geht ohne deutsche Medaillen zu Ende. Degenfechterin Alexandra Ndolo scheitert im Achtelfinale, Säbelspezialist Max Hartung eine Runde später.

  • Fecht-WM

    Do., 18.07.2019

    Medaillen-Hoffnungen Hartung und Ndolo starten in Budapest

    Deutsche Medaillenhoffnung in Budapest: Max Hartung. 

    Bei der Fecht-WM in Budapest startet heute die Hauptrunde. Für den Deutschen Fechter-Bund gehen unter anderem die Medaillen-Hoffnungen Alexandra Ndolo und Max Hartung auf die Bahn.

  • Titelkämpfe in Budapest

    Mo., 15.07.2019

    «Auf mehr gehofft»: Deutsche Fechter mit schwachem WM-Start

    Hat als einzige deutsche Degenfechterin die Hauptrunde der WM erreicht: Alexandra Ndolo.

    Die deutschen Säbelfechter haben es im Einzel nicht geschlossen in die WM-Hauptrunde geschafft. Von den vier Degenfechterinnen steht sogar nur Alexandra Ndolo in der Runde der besten 64.

  • Fechten

    Sa., 22.06.2019

    Säbelfechter feiern EM-Gold: 45:43-Finalsieg gegen Ungarn

    Deutschlands Matyas Szabo (l.) fechtet gegen Ungarns Aron Szilagyi.

    Mit Säbel-Gold, Silber durch die Florettherren und zweimal Bronze haben die deutschen Fechter in Düsseldorf einen kleinen Schritt nach vorn gemacht. Noch wichtiger aber wird es bei der WM im Juli in Budapest.

  • Titelkämpfe in Düsseldorf

    Do., 20.06.2019

    Deutsches Florett-Team holt EM-Silber

    Die deutschen Florettfechter zeigen ihre Medaillen: Peter Joppich (l-r), Benjamin Kleibrink, Luis Klein und Andre Sanitos.

    Den Bronzemedaillen von Alexandra Ndolo mit dem Degen und von Max Hartung mit dem Säbel folgt Silber: Mit einem furiosen Auftritt hat das deutsche Herrenflorett-Team die Rückkehr in den Kreis der Besten geschafft.

  • Fechten

    Do., 20.06.2019

    Florettherren holen EM-Silber mit 26:45 gegen Frankreich

    Deutschlands Peter Joppich (l) kämpft gegen Frankreichs Enzo Lefort.

    Den Bronzemedaillen von Alexandra Ndolo mit dem Degen und von Max Hartung mit dem Säbel folgt Silber: Mit einem furiosen Auftritt hat das deutsche Herrenflorett-Team die Rückkehr in den Kreis der Besten geschafft.

  • Fechten

    Do., 20.06.2019

    Florett-Team holt EM-Silber mit 26:45 gegen Frankreich

    Deutschlands Peter Joppich (l) kämpft gegen Frankreichs Enzo Lefort.

    Düsseldorf (dpa) - Die deutsche Herrenflorett-Mannschaft hat das Finale der Fecht-Europameisterschaften in Düsseldorf gegen den Olympia-Zweiten und WM-Fünften Frankreich mit 26:45 verloren. Der Koblenzer Peter Joppich, André Sanita aus Bonn und der Tauberbischofsheimer EM-Neuling Luis Klein holten mit Silber aber die dritte Medaille für den Deutschen Fechter-Bund nach Bronze am Mittwoch für Max Hartung aus Dormagen mit dem Säbel und die Leverkusenerin Alexandra Ndolo mit dem Degen.

  • Titelkämpfe in Düsseldorf

    Mi., 19.06.2019

    Säbel-Ass Hartung verpasst EM-Titel - Bronze für Ndolo

    Max Hartung nimmt die Maske ab - der Säbelfechter hat soeben das EM-Finale verpasst.

    Am letzten Tag der Einzelwettbewerbe haben die deutschen Fechter ihre zuvor medaillenlose Bilanz bei der EM in Düsseldorf aufgebessert. Säbel-Ass Max Hartung und Alexandra Ndolo mit dem Degen gewinnen Bronze.

  • Fechten

    Mi., 19.06.2019

    Säbelfechter Max Hartung verpasst dritten EM-Titel in Serie

    Max Hartung jubelt über seinen Sieg und den Einzug in das Halbfinale.

    Düsseldorf (dpa) - Säbelfechter Max Hartung hat seinen dritten Europameistertitel in Serie verpasst. Der 29-Jährige aus Dormagen verlor am Mittwoch das EM-Halbfinale von Düsseldorf gegen den Russen Wenjamin Reschetnikow klar mit 10:15. Nach dem 15:14 in der Top-8-Runde hatte Hartung aber Bronze schon sicher, weil der dritte Platz nicht ausgefochten wird.