Alfons Fredeweß



Alles zur Person "Alfons Fredeweß"


  • Überfüllte Container

    Fr., 15.05.2020

    Ausgemistet – und jetzt?

    Vielerorts sind die Kleidercontainer prall gefüllt. In Drensteinfurt kann man Kleiderspenden direkt bei der Kleiderkammer abgeben. Die Verantwortlichen appellieren, die Spenden nicht einfach in Tüten neben die Container zu stellen.

    Kontaktverbot, Kurzarbeit und keine Veranstaltungen: Viele Menschen nutzen die Corona bedingten Einschränkungen für praktische Dinge – wie etwa zum „Ausmisten“ des Kleiderschrankes. Das zeigen die vielerorts überfüllten Sammelcontainer.

  • Alfons Fredeweß fuhr einen „Brezelkäfer“ und Sohn Frank einen Ford P6

    Mi., 27.03.2019

    Als der Sprit 15 Pfennige kostete. . .

    Frank (li.) und Alfons Fredeweß zeigen ein Foto des zweiten Autos, das die Fahrschule eingesetzt hatte. Den Ford Taunus hat Alfons Fredweß im Jahr 1962 gekauft.

    Beide haben vom Beruf her sehr viele unterschiedliche Modelle gefahren. Das bringt der Betrieb einer Fahrschule nun mal mit sich. Doch an ihre ersten Autos erinnern sich Alfons und Frank Fredeweß gerne: ein „Brezelkäfer“ und ein Ford P6.

  • Alfons Fredeweß aus dem Vorstand verabschiedet

    Mo., 21.01.2019

    Die Kolpingsfamilie hat nun zwei Sprecher

    Hubert Descher (Mi.) verabschiedete Alfons Fredeweß als Teamsprecher der Kolpingsfamilie und Überreichte Irmgard Fredeweß einen Blumenstrauß.

    Die Kolpingsfamilie hat Alfons Fredeweß aus dem Sprecherteam verabschiedet. Der Verein hat mit Josef Schmedding und Hubert Descher jetzt „nur“ noch eine Doppelspitze.

  • Alfons Fredeweß hört im Kolping-Vorstand auf

    Mi., 16.01.2019

    Nach 15 Vorstandsjahren ist Schluss

    Nach 64 Jahren Zugehörigkeit erzählen die Kolping-Mitgliedsbücher von Alfons Fredeweß viele Geschichten – etwa die von Konrad Adenauer.

    64 Jahre ist Alfons Fredeweß inzwischen Mitglied der Kolpingsfamilie. Nach 15 Jahren im Vorstand legt er dieses Amt nun nieder. Wenn er in sein Mitgliedsbuch blickt, fallen ihm vieles besondere Geschichten ein. Dazu gehört zum Beispiel eine Begegnung mit Konrad Adenauer auf der heimischen Terrasse des damaligen Bundeskanzlers.

  • Volles Haus beim Kolping-Nachmittag

    Mi., 26.04.2017

    Jürgen Hübschen lockt viele Gäste

    Jürgen Hübschen unterhielt die Gäste mit Geschichten aus seinen Büchern.

    Jürgen Hübschen bot den Gästen der Kolpingsfamilie einen humorvollen Nachmittag. Die Kurzgeschichten, die er aus seinen Büchern vorlas, ließen die Teilnehmer an eigene Erlebnisse denken . . .

  • Kolpingfamilie feiert Geburtstag

    So., 28.09.2014

    100 Jahre – und immer noch fit

    Die Pfadfinder gratulieren Präses Pfarrer Antony (li.) und Teamsprecher Alfons Fredeweß (2.v.li.) mit einer besonderen Fahne zum 100. Geburtstag der Kolpingfamilie. Die Festrede hielt Karl Schiewerling.

    Die Sendenhorster Kolpingfamilie ist 100 Jahre alt. Das wurde mit einem Festakt gefeiert.

  • 100 Jahre Kolpingfamilie Sendenhorst

    Sa., 01.03.2014

    Stolze Gesellen-Tradition

    „Gott segne das ehrbare Handwerk“ lautet der traditionelle Gruß und Segen der Kolpingfamilien, die sich einst als katholische Gesellenvereine gründeten. In Sendenhorst ist die Gründung eines solchen Gesellenvereins in der kommenden Woche auf den Tag 100 Jahre her. Am 8. März 1914 fand im Hotel Klümper die Gründungsversammlung statt.

  • Im Januar 1963 gründete Alfons Fredeweß in Sendenhorst seine Fahrschule

    Fr., 11.01.2013

    Mit dem Käfer durch den Eiswinter

    Alfons Fredeweß und sein Sohn Frank (li.) blicken auf eine 50-jährige Fahrschulgeschichte in Sendenhorst zurück.

    Zu Beginn ging es mit dem Käfer durch den eisigen und tief verschneiten Winter. Der Start der Fahrschule Fredeweß vor 50 Jahren war deshalb nicht unbedingt leicht. Bis heute hat sich in fünf Jahrzehnten viel geändert. Auch rechtlich, weil die EU viel mitbestimmt.

  • Letzte Fahrradtour der Saison

    Mo., 22.10.2012

    Kolping wintert die Räder ein

    Einen schönen, sonnigen Tag im Oktober hatte sich die Kolpingsfamilie für ihre letzte Tour in diesem Jahr ausgesucht. 65 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt.

  • Sendenhorst

    So., 23.01.2011

    Kolping in jeder Lebenslage