Alfred Holz



Alles zur Person "Alfred Holz"


  • Geschäftsführer gehörte 1964 schon zu den Mitbegründern

    So., 01.03.2020

    Urgestein Wallkötter verabschiedet

    Das DRK Senden verabschiedete einen Mitbegründer aus seinem Amt (v.l.): Margot und Reinhold Wallkötter, die neue Geschäftsführerin Marita Lukas und Bürgermeister Alfred Holz

    Es ist mehr als eine Ära, es ist das ganze Leben des DRK Ortsvereins Senden, das Reinhold Wallkötter mitgestaltet hat. Bis Samstag.

  • Dankeschön-Abend des DRK-Ortsvereins Senden

    Di., 28.01.2020

    Sorgenlos bei Nachwuchs und Technik

    Friedrich Flaake erhielt von Kreisverbandsarzt Dr. Alexander Sicking die Bundesehrennadel für 50jährige Mitgliedschaft überreicht.

    Mit guten Nachrichten konnte der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Alfred Holz, beim Dankeschön-Abend aufwarten. Demnach wird das Rote Kreutz bald einen neuen Rettungswagen erhalten, und die Nachwuchsförderung beim Jugendrotkreuz hat Früchte getragen. Auch beim Blutspenden liege Senden im Plus.

  • Dr. Jochen Reidegeld und Alfred Holz informieren KFD über Schicksal der Jesiden

    Fr., 24.01.2020

    „Leidenswege sind erschütternd“

    Das Team der KFD St. Laurentius Senden begrüßte gemeinsam mit Pfarrer Wilhelm Ausel (3.v.l.) die Referenten Alfred Holz (l.) und Dr. Jochen Reidegeld (2.v.l.) zum Vortrag über die Arbeit der Hilfsorganisation „Aktion Hoffnungsschimmer“.

    „Die Leidenswege der Menschen – vor allem der Frauen und Kinder – sind erschütternd.“ Mit diesen Worten umriss Dr. Jochen Reidegeld die Lebenssituation der Jesiden im Nordirak, die vor dem IS-Terror flüchten mussten. Auf Einladung der KFD St. Laurentius referierte der Schirmherr der Aktion „Hoffnungsschimmer“ jetzt vor rund 70 Interessierten im Pfarrheim St. Laurentius.

  • DRK gestaltet Weihnacht im Altenheim St. Johannes

    Do., 26.12.2019

    Jugendliche schenken Freude

    Isa (r.) vom Jugendrotkreuz war der jüngste Teilnehmer, der bei der Weihnachtsfeier im Altenheim St. Johannes eine der von Franz Wilfling (l.) ausgewählten Geschichten vortrug.

    Mitglieder des DRK Senden und des Sendener Jugendrotkreuzes haben die Bewohner des Altenheims an Heiligabend mit einem unterhaltsamen Programm beschert. Diese Tradition wird schon seit vier Jahrzehnten gepflegt.

  • Kegelbahnmeisterschaft

    Mo., 11.11.2019

    „Die Sinnlosen“ packen es

    Strahlende Gesichter gab es am Samstag bei der Siegerehrung der Kegelbahnmeisterschaft in der Gaststätte Schwenken.

    Diesmal hat es geklappt: Nachdem sie im vergangenen Jahr noch mit dem zweiten Platz Vorlieb nehmen mussten, landeten „Die Sinnlosen“ bei der Kegelbahnmeisterschaft in der Gaststätte Schwenken diesmal ganz oben. Das wurde bei der Siegerehrung am Samstagabend ausgiebig gefeiert.

  • „Hoffnungsschimmer“ unterstützt Jesiden im Nordirak

    Sa., 24.08.2019

    Zukunft liegt in Hand der Frauen

    Frauen-Kooperativen wie diese Bäckerei in Xanesor werden von „Hoffnungsschimmer“ unterstützt.

    Bei ihrer Hilfe für die jesidische Bevölkerung im Nordirak setzt „Aktion Hoffnungsschimmer“ auf nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe. Deshalb unterstützt der Sendener Verein Frauen-Kooperativen, mit denen Familien sich selbst versorgen und die Mütter gleichzeitig als Klein-Unternehmerinnen tätig sind.

  • DRK zeichnet langjährige Blutspender aus

    So., 16.06.2019

    Hohe Hilfsbereitschaft in Senden

    Für ihr ehrenamtliche Hilfe dankten die Mitglieder des Sendener DRK-Vorstandes den langjährigen Blutspendern im Rahmen einer Feierstunde, deren Durchführung von Mitgliedern des Sendener Jugendrotkreuzes (vorne im Bild) unterstützt wurde..

    Großes Lob ernteten die Sendener vom DRK-Blutspendedienst: In der Stevergemeinde liegt die Spenderquote nicht nur mehr als doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt. Darüber hinaus ist die Spendenzahl 2018 sogar noch gestiegen, während sie im Landestrend rückläufig ist.

  • DRK-Kita am Schloss feiert 25-jähriges Bestehen

    Mo., 27.05.2019

    Wertschätzen und wohlfühlen

    Auf der Bühne eroberten die Kita-Sprösslinge mit mehreren Darbietungen die Herzen der Zuschauer.

    Als erste Kita in Trägerschaft des DRK Senden nahm der DRK-Bewegungskindergarten am Schloss 1994 seinen Betrieb auf. Inzwischen sind es sechs Einrichtungen, die vom Roten Kreuz geführt werden, rief DRK-Vorsitzender Alfred Holz zum Jubiläum in Erinnerung.

  • Offizielle Einweihung der Kita Huxburg

    So., 19.05.2019

    Lob der Eltern: „Das Team ist total engagiert“

    Beim „heißen Draht“ galt es, Geschicklichkeit zu beweisen, beliebt war auch die Möglichkeit, sich schminken zu lassen.

    Die Kita Huxburg ist schon seit vorigem August in Betrieb. Doch die offizielle Eröffnung stand erst jetzt an – zugleich eine Gelegenheit, die Tagesstätte vielen Interessierten vorzustellen.

  • Abschiebung einer jesidischen Familie

    Do., 16.05.2019

    „Besonders für die Kinder ist das tragisch“

    In diesem Haus an der Ostlandstraße hat die Familie gewohnt, die am frühen Donnerstag abgeschoben worden ist.

    Eine jesidische Familie ist abgeschoben worden, obwohl sie in Senden bestens integriert war und ein breiter Unterstützerkreis Perspektiven für ein Bleiberecht schaffen wollte. Unter Bürgern, im Sportverein und in den Schulen löst der Fall Betroffenheit aus.