Alice Cerrato



Alles zur Person "Alice Cerrato"


  • „Steppke“-Theatertage mit „Im Wald . . .“ eröffnet

    Mi., 15.05.2019

    Das Staunen groß – die Münder offen

    Wilfried Plein, Alice Cerrato und Antonio Rusciano (v.l.) stellten ihr Tanzstück „Im Wald“ vor.

    Noch verstöpseln sie ihre Ohren nicht, um sich an Musik zu berauschen, noch verblenden sie sich nicht mit handlichen Leuchtgeräten, die sie die Welt vergessen lassen. Noch wollen sie die Welt mit allen Sinnen. Und staunen mit offenen Mündern fast eine halbe Stunde lang. Das muss eine Wagner-Oper erst mal schaffen. Das Theater Pinkopallino hat es geschafft.

  • Festival „Steppkes“ in der Meerwiese

    Di., 14.05.2019

    Theater für die Allerkleinsten

    Heute ist Premiere in der Meerwiese: Das Theater Pinkopallino – (v.l.) Wilfried Plein, Alice Cerrato und Antonia Rusciano) – tanzt und spielt das Stück „Im Wald“.

    Das Festival „Steppkes richtet sich an Kinder ab zwei Jahren. Es beginnt am Mittwoch mit dem Stück „Im Wald“.

  • Museumsnacht in Liesborn

    Mi., 12.04.2017

    „Lügenrundgang“ durch die Abtei

    Jede Mange Spaß garantiert das Improvisationstheater impro005 aus Münster.

    Zu einer Museumsnacht lädt das Museum Abtei Liesborn ein. Sie findet am Samstag, 22. April, von 20 bis 24 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

  • „Cross-over-Performance“ im Schlossgarten

    Mo., 01.08.2016

    Mit den Tänzern kommt die Farbe

    Mit ihrer „Cross-over-Performance“ wollten die Maler Helmut Luckmann sowie die Tänzer Alice Cerrato und Antonio Rusciano im Schlossgarten ihren Schaffensprozess transparent machen.

    „Three“ nennen der Maler Helmut Luckmann, die Tänzerin Alice Cerrato und der Tänzer Antonio Rusciano ihre Performance, die sie am Sonntag im Schlossgarten aufführten. Drei Menschen regen sich gegenseitig an und übertragen die Inspiration auf ihre jeweilige Kunstform.

  • Cross-Over-Performance im Schlossgarten

    Mi., 27.07.2016

    Tänzer tanzen – Maler malt

    Alice Cerrato und Antonio Rusciano werden im Schlossgarten tanzen.

    Zwei Tänzer und ein Maler treffen aufeinander, daraus entsteht die magische Drei: drei Künstler, drei Ausdrucksweisen, drei Betrachtungen, drei Aspekte, drei Qualitäten und drei Energien. „Three“ heißt die Cross-Over-Performance von Maler Helmut Luckmann sowie Alice Cerrato und Antonio Rusciano.

  • In der Galerie tanzen die Farben

    Di., 06.11.2012

    Helmut Luckmann zeigt unter dem Titel „Farbenspiele“ neuere Arbeiten bei Rudi Fred Linke

    Helmut Luckmann zeigt unter dem Titel „Farbenspiele“ neuere Arbeiten bei Rudi Fred Linke

  • Kultur Nachrichten

    So., 29.05.2011

    Kontrasterfahrungen auf der Insel

  • Kultur Nachrichten

    Do., 31.01.2008

    Mitten aus dem Leben gegriffen