Alina Reh



Alles zur Person "Alina Reh"


  • Leichtathletik

    So., 16.08.2020

    Überlegener Sieg von Alina Reh in Dortmund

    Alina Reh in Aktion.

    Dortmund (dpa) - Alina Reh hat beim Leichtathletik-Meeting in Dortmund über 1500 Meter einen ungefährdeten Sieg errungen. Die Ulmerin siegte am Samstag in 4:15,78 Minuten klar vor der Britin Britt Ummels (4:22,15) und Lea Meyer vom VfL Löningen (4:25,95). Die 23-jährige Langstrecklerin des SSV Ulm 46, die am vergangenen Wochenende bei den deutschen Meisterschaften in Braunschweig den Titel über 5000 Meter souverän gewonnen hatte, verfehlte bei ihrem Ausflug auf die Mittelstrecke ihre persönliche Bestzeit um 2,67 Sekunden. Am Sonntag sollte Reh bei einem Meilenlauf in Leverkusen ihr letztes Saisonrennen bestreiten.

  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 14.07.2020

    Marathon in der Krise: Läufer brauchen einen langen Atem

    Marathonläufe finden wegen der anhaltenden Coronavirus-Pandemie nicht statt: Den Elite-Athleten fehlen Wettkämpfe und Einkünfte.

    Auch die Marathonszene bekommt die Corona-Krise schmerzhaft zu spüren. Derzeit läuft kaum noch was. Das betrifft weniger die gut versorgte kleine Elite, sondern vor allem Amateure und Veranstalter. Lauf-Manager Jos Hermens spricht von einem «Drama» in Afrika.

  • 10 Kilometer in 31:26 Minuten

    So., 07.06.2020

    Alina Reh läuft Topzeit bei Straßenrennen-Comeback in Berlin

    Alina Reh lief in Berlin die 10 Kilometer in starken 31:26 Minuten.

    Berlin (dpa) - Der deutsche Straßenlaufsport ist zurück. Bei einem Rennen über 10 Kilometer sorgte Alina Reh in Berlin für eine international hochklassige Leistung.

  • Fraser-Pryce blitzschnell

    So., 29.09.2019

    Deutsches WM-Team kommt in Doha nicht in Tritt

    Gina Lückenkemper wurde in mäßigen 11,30 Sekunden Letzte ihres Laufs über 100 Meter.

    Christian Coleman und Shelly-Ann Fraser-Pryce holen Sprint-Gold bei der Leichtathletik-WM. Tatjana Pinto und Gina Lückenkemper sind im 100-Meter-Halbfinale chancenlos. Das Duo bleibt wie viele andere deutsche Teilnehmer unter seinen Möglichkeiten.

  • Magenkrämpfe

    So., 29.09.2019

    10.000-Meter-Läuferin Reh nach bitterem WM-Aus wohlauf

    Alina Reh musste nach ihrer Aufgabe im 10.000-Meter-Finale mit einem Rollstuhl von der Laufbahn gefahren.

    Doha (dpa) - Lauftalent Alina Reh ist nach ihrem aufsehenerregenden Aus im 10.000-Meter-Lauf bei der Leichtathletik-WM wieder wohlauf.

  • Leichtathletik

    Sa., 28.09.2019

    US-Sprinter Coleman erobert 100-Meter-Gold bei WM

    US-Sprinter Christian Coleman jubelt nach seinem Sieg.

    Das deutsche Team tut sich schwer zum Auftakt der Leichtathletik-WM. Olympiasieger Christoph Harting kann seine umstrittene Nominierung nicht rechtfertigen. Läuferin Alina Reh gibt schmerzgeplagt auf. US-Star Coleman holt Gold über 100 Meter.

  • Leichtathletik-WM in Doha

    Sa., 28.09.2019

    10.000-Meter-Läuferin Alina Reh im Finale ausgeschieden

    Alina Reh krümmt sich vor Schmerzen auf der Laufbahn im Stadion.

    Doha (dpa) - Lauftalent Alina Reh ist über 10.000 Meter bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha nach 13 von 25 Runden ausgestiegen.

  • Leichtathletik: DM

    So., 04.08.2019

    Bei Klosterhalfen läuft die Skepsis mit

    Konstanze Klosterhalfen (großes Bild) stellte einen Fabelrekord in Berlin auf.

    Konstanze Klosterhalfen lief einen Deutschen Rekord über 5000 Meter, der den alten Bestwert um Längen unterbot. Skepsis ist bei solchen Leistungen automatisch mit im Paket. Unterdessen setzte die Ex-Münsteranerin Tatjana Pinto zum Triumphzug bei der DM in Berlin an. Und Christoph Harting haderte.

  • Finals 2019

    So., 04.08.2019

    Nur die Fragen holen sie ein: Klosterhalfens Rekordlauf

    Nicht zu fassen: Konstanze Klosterhalfen nach ihrem Rekordlauf in Berlin.

    Konstanze Klosterhalfen läuft in der deutschen Leichtathletik in einer anderen Liga. Die in den USA trainierende Leverkusenerin ist in der absoluten Weltklasse angekommen - und weckt Medaillenhoffnungen für die WM. Aber sie wird auch kritisch beäugt.

  • „Finals 2019“

    Do., 01.08.2019

    Zehn Sportarten, 202 Entscheidungen – und Leichtathleten als Herz

    Eine der deutschen Hoffnungsträgerinnen der deutschen Leichtathletik: Weitspringerin Malaika Mihambo geht bei den „Finals 2019“ in Berlin auch im 100-Meter-Sprint an den Start.

    Die Leichtathletik steht bei den „Finals 2019“ in Berlin im Mittelpunkt. Das Zuschauerinteresse wird zwar geringer als vor einem Jahr bei der EM sein, doch für die deutschen Spitzensportler geht es neben dem Titel noch um Tickets für die WM.