Amandine Bourgeois



Alles zur Person "Amandine Bourgeois"


  • ESC-Teilnehmerin

    Mi., 12.06.2019

    Promi-Geburtstag vom 12. Juni 2019: Amandine Bourgeois

    Amandine Bourgeois wird 40.

    Sie hat für Frankreich beim ESC gesungen und veröffentlichte bisher vier Alben. Ihren Geburtstag feiert Amandine Bourgeois mit einem Konzert.

  • Kultur

    Fr., 17.05.2013

    Tops und Flops: Die ESC-Finalisten 2013

    Emmelie de Forest mit ihren «little drummer boys». Foto: Janerik Henriksson

    Malmö (dpa) - Die 26 Finalteilnehmer des Eurovision Song Contest 2013 im Kurzporträt in der Startreihenfolge (die Chancenwertung erfolgt selbstverständlich ohne Gewähr).

  • Schlaglichter

    Fr., 17.05.2013

    Cascada startet als 11. beim Eurovision Song Contest

    Malmö (dpa) - Der deutsche Vertreter Cascada mit Sängerin Natalie Horler kommt beim Eurovision Song Contest in Malmö als elfte Gruppe auf die Bühne. Die schwedischen Veranstalter haben am Morgen die Startnummern vergeben, nachdem am Vorabend im zweiten Halbfinale die letzten zehn der 26 Finalteilnehmer ermittelt wurden. Den Auftakt morgen Abend macht die französische Sängerin Amandine Bourgeois mit «L'enfer et moi». Als Letzter kommt der Ire Ryan Dolan mit «Only Love Survives» auf die Bühne der Malmö Arena. Als klare Favoritin beim diesjährigen Eurovision-Wettbewerb gilt die Dänin Emmelie de Forest.

  • Schlaglichter

    Fr., 17.05.2013

    Cascada startet als 11. beim Eurovision Song Contest

    Malmö (dpa) - Der deutsche Vertreter Cascada mit Sängerin Natalie Horler kommt beim Eurovision Song Contest in Malmö als elfte Gruppe auf die Bühne. Die schwedischen Veranstalter haben am Morgen die Startnummern vergeben, nachdem am Vorabend im zweiten Halbfinale die letzten zehn der 26 Finalteilnehmer ermittelt wurden. Den Auftakt morgen Abend die französische Sängerin Amandine Bourgeois mit «L'enfer et moi». Als Letzter kommt der Ire Ryan Dolan mit «Only Love Survives» auf die Bühne der Malmö Arena. Als klare Favoritin beim diesjährigen Eurovision-Wettbewerb gitt die Dänin Emmelie de Forest.