Amy Berman



Alles zur Person "Amy Berman"


  • «Verschwörung gegen die USA»

    Mi., 13.03.2019

    Trumps Ex-Wahlkampfmanager muss siebeneinhalb Jahre in Haft

    Paul Manafort, der ehemalige Wahlkampfleiter von US-Präsident Trump, muss für insgesamt siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis.

    Über Jahrzehnte verschaffte sich Paul Manafort als Lobbyist einen äußerst zweifelhaften Ruf. Nun muss der frühere Wahlkampfleiter von Donald Trump für mehr als sieben Jahre ins Gefängnis. Und die Aussagen der Richterin in dem Fall lassen aufhorchen.

  • Falschaussagen beim FBI

    Do., 14.02.2019

    Trumps Ex-Wahlkampfchef Manafort hat Sonderermittler belogen

    Paul Manafort im Februar vergangenen Jahres nach einem Gerichtstermin in Washington.

    Donald Trump wird die Russland-Ermittlungen einfach nicht los. Auch wenn er noch so sehr gegen die «Hexenjagd» wettert: Der Druck auf den Präsidenten wächst. Nun sieht es ein Gericht als erwiesen an, dass Trumps Ex-Wahlkampfchef Manafort bei den Untersuchungen gelogen hat.

  • Justiz

    Do., 14.02.2019

    Gericht: Trumps Ex-Wahlkampfchef hat Sonderermittler belogen

    Washington (dpa) - Der frühere Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, hat bei den Russland-Untersuchungen des FBI nach Überzeugung des Gerichts gelogen. Bundesrichterin Amy Berman Jackson sah es in Washington als erwiesen an, dass Manafort «absichtlich mehrere Falschaussagen» gegenüber dem FBI, dem Team von FBI-Sonderermittler Robert Mueller und vor der Jury gemacht hat, wie aus der Gerichtsentscheidung hervorgeht. Damit hätte der 69-Jährige gegen eine Vereinbarung mit der Justiz verstoßen, mit der ihm Strafminderung in Aussicht gestellt wurde.

  • Russland-Affäre

    Mi., 04.04.2018

    Mueller: Trump hat sich bislang wohl nicht strafbar gemacht

    US-Sonderermittler Robert Mueller in Washington. Bei den Untersuchungen geht es um den Vorwurf russischer Einmischung in die US-Wahl 2016 und die Frage, ob es dabei eine Zusammenarbeit mit dem Trump-Lager gab.

    Zwar geht FBI-Sonderermittler Mueller derzeit nicht davon aus, dass sich Trump in der Russland-Affäre strafbar gemacht haben könnte. Die Ermittlungen gegen den US-Präsidenten setzt er trotzdem fort. Und bereitet einen Bericht über Trumps Verhalten vor.