André Auer



Alles zur Person "André Auer"


  • Abgespecktes Wäldchen in Corona-Zeiten

    Mi., 14.10.2020

    Weihnachtsmarkt ohne Glühweinstand

    Vom einem normalen Weihnachtswäldchen in Warendorf haben sich die Macher in Corona-Zeiten längst verabschiedet, doch einen Weihnachtsmarkt soll es geben. Allerdings ohne Glühweinstand.

    Auf Teile des Rahmenprogramms und den Glühweinstand der Ehrengarde muss in diesem Jahr verzichtet werden. Den ortsansässigen Wirten des Marktplatzes wird die Möglichkeit eingeräumt, einen Teil ihrer Außenplätze auch während des Weihnachtsmarktes bewirtschaften zu können. Vom einem normalen Weihnachtswäldchen in Warendorf haben sich die Macher in Corona-Zeiten längst verabschiedet, doch einen Weihnachtsmarkt soll es geben.

  • Virtuelle Wohnzimmerbeiträge am Gründonnerstag

    Mo., 06.04.2020

    Jour fixe direkt nach Hause

    Ideen und Kreativität beweisen die Jour fixe Macher beim ersten Jour fixe ‚at home‘, der am Gründonnerstag über Youtube zu sehen ist.

    Um der kulturellen Tristesse etwas entgegen zu setzen, haben die Programmmacher vom Jour fixe ihr Künstlernetzwerk aktiviert. Gesucht wurden virtuelle Beiträge, gefilmt innerhalb der eigenen vier Wände. „Die Reaktionen auf unseren Aufruf waren hervorragend“, freuen sich Birgit Lücke und André Auer vom Jour fixe-Team. „Innerhalb weniger Tage haben wir genug Material geliefert bekommen, um am Gründonnerstag (9. April) unseren ersten Jour fixe ‚at home‘ streamen zu können.

  • Nach zehn Jahren „ohne“

    Fr., 08.11.2019

    Musical-Abstinenz soll ein Ende haben

    Es gibt schon Interessenten für ein neues, eigenes Musicalprojekt des Theaters am Wall.

    Im Theater am Wall soll das Genre Musical wiederbelebt werden. Zum ersten Infotreffen kamen gleich rund 40 Interessierte. Es scheint also einen Bedarf zu geben.

  • Kirmes feierlich eröffnet

    So., 20.10.2019

    Fettmarkt: Startschuss für Riesenrad und Co.

    Die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser gab am Samstag den Startschuss zur Fettmarkt-Kirmes. Die Stadtkapelle Warendorf spielte einige Klassiker.

    Seit Samstagnachmittag warten wieder Riesenrad, Autoscooter und gebrannte Mandeln auf die Besucher der Fettmarktkirmes auf dem Lohwall. Die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser eröffnete den Rummel mit dem offiziellen Startschuss.

  • Saison-Auftakt beim Theater am Wall

    Mo., 23.09.2019

    Genuss für Augen und Ohren

    Die Band „Rocktory“ brachte Publikum und Bühne zum Beben.

    Beim traditionellen Saison-Auftakt des TaW am Samstagabend im Form des XXL-Jour fixe gab es für die Zuschauer Genuss für Augen und Ohren. Im Paul-Schallück-Saal konnten die Zuschauer kein Bein mehr an den Boden kriegen.

  • Hengste tanzen zu Broadway-Klassikern

    Do., 08.08.2019

    46 Pferde, 40 Musiker, 200 Scheinwerfer

    Seit Dienstag herrscht am NRW-Landgestüt in Warendorf Hochbetrieb. Scheinwerfer werden angebracht, Bühne und Pagoden aufgebaut, Technik installiert.

    Alles startklar für die Symphonie der Hengste: Am Donnerstagabend war Generalprobe, am Freitag und Samstag wird es dann ernst. 46 Pferde, 32 Reiter und über 40 Musiker der Kölner Symphoniker werden dann auf der Bühne und auf dem Paradeplatz Takt und Ton angeben. „Eine große Herausforderung ist es, dass die Musik auf dem Paradeplatz für die Pferde sehr leise und auf den Tribünen für die Besucher gut zu hören ist“, erklärt Karl-Heinz Hogrefe von der Firma Sound Linear.

  • Westfälischer Hansetag in Warendorf

    Sa., 18.05.2019

    Stadt: 100 000 Besucher an drei Tagen

    Das „Freibeuterpack“ auf dem Weg zum nächsten Auftritt auf der Mittelalterbühne – da ist doch noch Zeit für ein kleines Erinnerungsbild vom Hansetag in Warendorf.

    Schon der erste der beiden Hansetage brachte pausenlose Besucherströme auf den Lohwall und in die Innenstadt. Vor den drei Bühnen im Bereich Molken-/Klosterstraße, Markt und Lohwall bildeten sich Menschentrauben, auf dem Laurentius-Platz gab es Mittelalterliches zum Mitmachen, überall Musik, Tanz und Abwechslung. Und dazu: Frühsommerwetter.

  • Spezielle „Mai-Demo“

    Fr., 05.04.2019

    „Warendorf wird immer leiser!“

    Für mehr Leben in der Feierszene will Michael Görres mit seiner Demonstration am 1. Mai werben – am liebsten im Emsseepark.

    Den 1. Mai will Michael Görres nutzen, um wachzurütteln: Warendorf ist ihm zu ruhig geworden. Eine Stadt ohne Diskothek? Das kann er nicht hinnehmen. Und dann auch noch das Verbot von Techno-Musik im Rosenmontagszug.

  • Am 18. und 19. Mai in Warendorf

    So., 10.02.2019

    Hansetage sind wohl Ehrensache

    Ein alter Kupferstich von Johann Gigas, der Warendorf im Jahr 1616 zeigt. Damals eröffnete die älteste Apotheke der Stadt, die Löwenapotheke – um die damals schon jahrhundertealte Hanse war es zu der Zeit nicht mehr so gut bestellt.

    Sorgen um die Programmgestaltung muss sich Organisator André Auer beim Westfälischen Hansetag nicht machen: Am Mitmachen interessierte Bürger stehen Schlange.

  • Am 18. und 19. Mai in Warendorf

    So., 10.02.2019

    Hansetage sind wohl Ehrensache

    Ein alter Kupferstich von Johann Gigas, der Warendorf im Jahr 1616 zeigt. Damals eröffnete die älteste Apotheke der Stadt, die Löwenapotheke – um die damals schon jahrhundertealte Hanse war es zu der Zeit nicht mehr so gut bestellt.

    Sorgen um die Programmgestaltung muss sich Organisator André Auer beim Westfälischen Hansetag nicht machen: Am Mitmachen interessierte Bürger stehen Schlange.