André Ost



Alles zur Person "André Ost"


  • Evangelischer Kirchenkreis

    Di., 29.09.2020

    Vor großen Herausforderungen

    Die Mitglieder des alten und des neuen Kreissynodalvorstands vor der Stadtkirche.

    Der Kirche stehe ein Schrumpfungsprozess vor, die allgemeine gesellschaftliche Akzeptanz des Christlichen scheint vorbei zu sein. Es waren unangenehme Botschaften, mit denen Superintendent André Ost bei der Verpflichtung des neuen Kreissynodalvorstands aufwartete.

  • Gläubige im Kirchenkreis spenden 87 000 Euro für Brot für die Welt

    Sa., 19.09.2020

    Mit wenig Geld viel bewirken

    Werben für das Hilfswerk Brot für die Welt und für die Aktion Lieferkettengesetz (von rechts): Superintendent André Ost, Botschafterin Kerstin Hemker und Regionalpfarrer Dr. Jean-Gottfried Mutombo.

    Seit 1959 gibt es das Hilfswerk Brot für die Welt der evangelischen Kirche. Was mit den Spendengeldern gemacht wird, darüber berichten Pfarrerin i.R. Kerstin Hemker und Regionalpfarrer Dr. Jean-Gottfried Mutombo.

  • Diakonisches Werk: Mitgliederversammlung für weitere Schritte Richtung Fusion

    Mi., 16.09.2020

    Einstimmig gen „WesT“

    Blicken zuversichtlich auf die neuen Entwicklungen im Diakonischen Werk (von links): Superintendent André Ost, Stefan Zimmermann (kaufmännischer Vorstand des Diakonischen Werkes) und Pfarrer Jürgen Nass (theologischer Vorstand des Diakonischen Werkes).
  • Superintendent André Ost über Corona-Zeiten, Finanzen und einen bevorstehenden Umzug

    Do., 13.08.2020

    „Wir müssen Prioritäten setzen“

    Der Neubau des gemeinsamen Kreiskirchenamtes in Münster, wie er einmal aussehen soll, wenn er fertig ist.

    Durch die Zusammenlegung der Verwaltung mit den Kirchenkreisen Münster und Steinfurt-Coesfeld-Borken steht der Kirchenkreis Tecklenburg ohnehin vor einer Zäsur. Die Corona-Pandemie macht die Aufgabe noch einmal größer, als sie ohnehin bereits ist. Superintendent André Ost, kennt die Details.

  • Abschiedsgottesdienst für Ingo Göldner / Superintendent entpflichtet auch Susanne Nickel

    Di., 02.06.2020

    „Er geht mit Stil und ohne Groll“

    Pfarrer Ingo Göldner (2. von links) verlässt die Kirchengemeinde Ladbergen und den Kirchenkreis Tecklenburg. Im Pfingstsonntagsgottesdienst verabschiedeten ihn mit vielen Gläubigen sein Dienstherr Superintendent André Ost (links), seine Kollegin Pfarrerin Dörthe Philipps und Martin Oelrich, Vorsitzender des Presbyteriums.

    Pfarrer Ingo Göldner hat seinen Dienst in der Ladberger Kirchengemeinde beendet. Er tritt eine neue Stelle im Kirchenkreis Gütersloh an. Am Pfingstsonntag verabschiedeten sich Gläubige, Mitstreiter und Superintendent André Ost in einem Gottesdienst von ihm.

  • Abschied aus Ladbergen: Pfarrer Ingo Göldner hält sich zu den Gründen bedeckt

    Di., 19.05.2020

    „Nicht erklären, nicht beschweren“

    Pastor Ingo Göldner wechselt in den Kirchenkreis Gütersloh.

    Pastor Ingo Göldner verlässt Ladbergen. „Es hat für ihn in Ladbergen nicht so gepasst, wie er es sich gewünscht hat“, sagt sein Dienstherr André Ost, Superintendent des Kirchenkreises Tecklenburg. Was konkrete Gründe für seine Entscheidung angeht, hält sich Göldner bedeckt.

  • Lienen

    Sa., 18.04.2020

    Pfarrerin Susanne Nickel verlässt evangelische Kirchengemeinde

    Susanne Nickel

    Gut vier Jahre nach ihrer Einführung steht fest, dass Pfarrerin Susanne Nickel die evangelische Kirchengemeinde Lienen verlassen wird.

  • Trauungen und Taufen verschieben, Beerdigungen mit maximal 20 Trauernden

    Mi., 18.03.2020

    Gottesdienste nein – Seelsorge ja

    In der evangelischen Kirche in Lienen werden vorerst keine Gottesdienste stattfinden. Für Seelsorge wollen die Pfarrer der Kirchen weiterhin zur Verfügung stehen.                                                          

    Die Maßnahmen durch den Corona-Virus machen auch vor den Kirchen im Tecklenburger Land keinen Halt. Gottesdienste werden abgesagt, Trauungen verschoben und Beerdigungen finden nur noch mit 20 Beteiligten statt. Die Seelsorge ist zu bestimmten Terminen aber immer noch aktiv.

  • Superintendent nimmt an Sitzung des Presbyteriums teil

    Di., 18.02.2020

    André Ost würdigt Veränderungen in der Gemeinde

    Superintendent André Ost

    Rückschau auf die kreiskirchliche Visitation 2019 wurde jetzt im Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde gehalten. Mit dabei war auch Superintendent André Ost. Der lobte, was seit damals passiert ist.

  • Tecklenburger Gespräche

    Mo., 20.01.2020

    Mit Angeboten Kirche stärken

    Wofür soll Kirche da sein? In den kommenden Jahrzehnten werden die beiden großen Kirchen in Deutschland mit dieser Frage verstärkt konfrontiert. Der Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg, André Ost, fasste in seinem Vortrag bei den Tecklenburger Gesprächen gleich zu Beginn seiner Ausführungen die Ergebnisse einer Studie über die Mitgliederentwicklung in den 27 (Erz-) Bistümern und den 20 evangelischen Landeskirchen mit dem Wort zusammen: „Wir werden weniger.“