André Wüstner



Alles zur Person "André Wüstner"


  • Besuch in Afghanistan

    Mi., 04.12.2019

    AKK will bewaffnete Drohnen zum Schutz von Soldaten

    Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer wird im Camp Pamir in Kundus empfangen.

    Für die Bundeswehr ist der Einsatz im nordafghanischen Kundus ein Gefahrenherd. Auch deshalb ist erstmals seit 2013 die deutsche Verteidigungsministerin da. Der Wunsch der Soldaten nach mehr Schutz stößt bei Kramp-Karrenbauer auf offene Ohren.

  • Verteidigung

    Di., 29.01.2019

    Bundeswehrverband fordert schnellere Reformen

    Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbands, André Wüstner, hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu mehr Tempo beim Umbau der Bundeswehr aufgefordert. «Es ist 5 nach 12», sagte Wüstner im ZDF-«Morgenmagazin». «Die Bundeswehr ist, gemessen am Auftrag, nach wie vor im schlechtesten Zustand seit 1990.» Die Truppe leide nach wie vor unter einem «Bürokratiemonster» und den Fehlern alter Reformen. Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, will heute seinen Bericht für das vergangene Jahr vorstellen.

  • Verteidigung

    Di., 29.01.2019

    Bundeswehrverband fordert schnellere Reformen

    Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbands, André Wüstner, hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu mehr Tempo beim Umbau der Bundeswehr aufgefordert. «Es ist 5 nach 12», sagte Wüstner im ZDF-«Morgenmagazin». «Die Bundeswehr ist, gemessen am Auftrag, nach wie vor im schlechtesten Zustand seit 1999.» Die Truppe leide nach wie vor unter einem «Bürokratiemonster» und den Fehlern alter Reformen. Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, will heute seinen Bericht für das vergangene Jahr vorstellen.

  • Haushaltsplanung

    Di., 10.07.2018

    Bundeswehrverband kritisiert «Trittbrettfahrertum»

    Andre Wüstner, der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbands, kritisiert die Finanzplanung der Bundesregierung.

    Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband hat sich kurz vor dem Nato-Gipfel angesichts der Haushaltsplanung für die Bundeswehr empört gezeigt.

  • Schlechte Rahmenbedingungen

    Mo., 14.05.2018

    Bundeswehrverband warnt vor Überforderung der Truppe

    Soldaten in der Grundausbildung: Der Bundeswehrverband warnt eindringlich vor einer Überforderung der Truppe.

    Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband warnt angesichts wachsender Aufgaben und mangelhafter Ausrüstung der Soldaten eindringlich vor einer Überforderung der Truppe.

  • Verteidigung

    Mo., 14.05.2018

    Bundeswehrverband warnt vor Überforderung der Truppe

    Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband warnt angesichts wachsender Aufgaben und mangelhafter Ausrüstung eindringlich vor einer Überforderung der Truppe. Mit immer weniger Fähigkeiten immer mehr leisten, das könne nicht gelingen, sagte Verbandschef André Wüstner der Deutschen Presse-Agentur. Die Bundeswehr brauche in den nächsten Jahren 15 Milliarden Euro mehr als von Ex-Finanzminister Schäuble eingeplant. Das Spitzenpersonal der Bundeswehr befasst sich heute mit der Modernisierung der Truppe. Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet die alle zwei Jahre stattfindende Bundeswehrtagung in Berlin.

  • Verteidigung

    Do., 08.03.2018

    Bundeswehrverband dringt auf Anschaffung von Kampfdrohnen

    Berlin (dpa) - Nach dem Kabinettsbeschluss zur Ausweitung der drei wichtigsten Auslandseinsätze der Truppe hat der Bundeswehrverband an die Bundestagsabgeordneten appelliert, sich der Beschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen nicht zu verweigern. «Die Bundeswehr fährt seit Jahren massiv auf Verschleiß, auch der Schutz unserer Soldaten im Einsatz muss verbessert werden», sagte Verbandschef André Wüstner der «Welt». Wer die Hand für neue Mandate hebe, dürfe sich einer erhöhten Finanzausstattung für die Bundeswehr ebenso wenig verweigern wie der Beschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen. Alles andere wäre unverantwortlich.

  • Personal- und Materiallücken

    Di., 20.02.2018

    Wehrbeauftragter prangert Misere in der Bundeswehr an

    Für den Einsatz der Bundeswehr 2019 bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato fehlen der Truppe nicht nur Panzer, sondern Bekleidung und Zelte.

    Mit Reformen wollte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Probleme der Bundeswehr anpacken. Doch die Lage hat sich nicht verbessert, klagt nun der Wehrbeauftragte. Im Gegenteil.

  • Lob von der Ministerin

    So., 14.01.2018

    Bundeswehrverband «erschüttert» über GroKo-Pläne

    Verbandschef André Wüstner: «Ich bin enttäuscht und erschüttert vom Ergebnis der Sondierungen».

    Ist das Sondierungsergebnis von Union und SPD für die Bundeswehr nun eine gute Basis oder unverantwortlich? Die Soldaten-Gewerkschaft beantwortet diese Frage völlig anders als die Ministerin.

  • Parteien

    So., 14.01.2018

    Bundeswehrverband «erschüttert» über GroKo-Pläne

    Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband hat die Pläne von Union und SPD für die Truppe scharf kritisiert und als unverantwortlich zurückgewiesen. «Ich bin enttäuscht und erschüttert vom Ergebnis der Sondierungen», sagte Verbandschef André Wüstner der dpa. Die ausgehandelten Etatsteigerungen für die Bundeswehr reichten bei weitem nicht aus. Zum Ergebnis der Sondierungsverhandlungen über eine große Koalition gehört die Erhöhung des Etats für Verteidigungs-, und für Entwicklungsausgaben von zwei Milliarden Euro bis 2021. Welcher Anteil des Betrags an die Bundeswehr geht, bleibt im Papier unklar.