Andre Risse



Alles zur Person "Andre Risse"


  • Fußball: Kreisliga A1 Münster

    Fr., 11.09.2020

    Gewinner SC Füchtorf und Warendorfer SU II im Derby unter sich

    Ordentlich gefordert wird die Warendorfer SU II, hier mit Leander Schöler (links), am Sonntag im Derby beim SC Füchtorf

    Am zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga A kommt es in der ersten Staffel unter anderem zum Derby zwischen dem SC Füchtorf und der Reserve der Warendorfer SU. Nach der Aufregung um die positiven Corona-Tests beim vorherigen Gegner Münster 08 II (die WN berichtete) richtet der SC Hoetmar seinen Fokus auf das Heimspiel gegen den FC Greffen.

  • Fußball: Kreisliga A1

    Fr., 04.10.2019

    VfL Sassenberg zeigt gegen Westfalia Kinderhaus II die beste Saisonleistung

    Tobias Brand und der VfL Sassenberg zauberten die bislang beste Saisonleistung aufs Feld.

    Die Fußballer des VfL Sassenberg bezwangen in der Kreisliga A einen Konkurrenten um einen der vorderen Plätze. Dabei zeigten sie ihre beste Saisonleistung.

  • Fußball: Kreisliga A1 Münster

    So., 12.11.2017

    VfL Sassenberg schießt sich gegen die WSU-Reserve den Frust von der Seele

    Den Ball im Blick haben hier der Warendorfer Patrick Gangolf (links) und Johan Bialas, der einen Treffer zum 6:1-Heimseig seiner Sassenberger beisteuerte.

    Zu einer einseitigen Begegnung wurde das Derby zwischen Sassenberg und der Warendorfer Reserve. Das lag vor allem an einem Spieler der Gastgeber.

  • Fußball: Kreispokal

    Mi., 23.08.2017

    VfL Sassenberg unterliegt Roxel mit 1:3

    Dieser Zweikampf zwischen Sassenbergs Zugang Umberto Marciano (rechts) und Roxels Tim Niesing endete unentschieden, das Spiel ging an die Gäste aus Münsters Westen.

    Eine knappe Stunde lang durften Sassenbergs Fußballer auf eine Pokalüberraschung hoffen, doch am Ende setzte sich der favorisierte BSV Roxel sicher mit 3:1 (1:0) durch.

  • Fußball-Bezirksliga

    So., 19.03.2017

    VfL kann noch gewinnen

    Das Führungstor zum 2:1 für den VfL Sassenberg markiert in dieser Szene Johannes Vogelsang, Freckenhorsts Torhüter Sebastian Neukötter streckt sich vergeblich.

    Ein deutliches Lebenszeichen sendet der VfL Sassenberg. Ob der 3:2 (1:1)-Sieg im Derby gegen den TuS Freckenhorst allerdings zum Überleben in der Bezirksliga reicht, bleibt weiterhin sehr zweifelhaft, gewann doch auch Konkurrent SG Sendenhorst sein Match.

  • Fußball Bezirksliga

    So., 27.11.2016

    Warendorf gelingt der Derbysieg

    Im Derby zwischen Warendorf und Sassenberg schenkten sich die Akteure nichts. Warendorfs Laurence Wacker (M.) wurde von Sebastian Justus (l.) und Sebastian Griestop bedrängt.

    Die Warendorfer SU darf sich Derby-Sieger nennen. Mit 3:1 (1:1) konnte der VfL Sassenberg in einer kampfbetonten Partie besiegt werden, die aber wenig spielerische Klasse versprühte. Viele Fehlpässe und noch mehr Foulspiele prägten das Bild.

  • Fußball-Bezirksliga

    So., 21.08.2016

    Sassenberg gibt Sieg aus der Hand

    Völlig bedient war VfL-Trainer Stefan Brinkmann (rechts) nach dem 5:5 gegen Westönnen.

    „So ein Spiel habe ich noch nicht erlebt.“ Stefan Brinkmann, Trainer des VfL Sassenberg, sah eine starke Leistung seiner Mannschaft und bis zur 82. Minute wie der sichere Sieger aus. „Dann haben wir einen mausetoten Gegner stark gemacht.“ So machte Gastgeber Westönnen aus einem 2:5 in der Schlussphase noch ein 5:5 (2:3).

  • Fußball-Bezirksliga

    So., 14.09.2014

    Risse und Schauf treffen Aluminium

    Stefan Wortmann vergab die Chance zum 1:1.  

    Mit leeren Händen kamen Sassenbergs Fußballer von ihrem Gastspiel bei der SG Bockum-Hövel zurück. Sie kassierten eine unglückliche 0:2 (0:1)-Niederlage. „Wir haben uns heute eigentlich selber geschlagen. Es war zwar ein sehr zerfahrenes Spiel von uns, aber die Chancen waren da“, ärgerte sich der Trainer des heimischen Bezirksligisten, Daniel Strotmann.

  • Fußball-Bezirksliga

    So., 07.09.2014

    VfL bremst Spitzenreiter

    Sassenbergs Antreiber Stefan Wortmann überläuft hier den Wiescherhöfener Dominik Degelmann. Die beiden Teams trennten sich torlos.

    Eine Halbzeit lang pure Langeweile, im zweiten Durchgang gab es dann einiges an guten Torraumszenen. Ins Tor wollte der Ball allerdings gestern nicht. So blieb es beim 0:0 zwischen dem gastgebendem VfL Sassenberg und dem Tabellenführer aus Wiescherhöfen. Für den Aufsteiger sicherlich ein Erfolg, muss man sich doch erstmal in der Bezirksliga etablieren.