Andrea Huesmann



Alles zur Person "Andrea Huesmann"


  • Entscheidung im Gemeindeentwicklungsausschuss

    Sa., 03.03.2018

    „Vernünftige Kompromisslösung“

    Mit einem Holzständeraufbau soll ein Teil des Umkleidegebäudes am Bösenseller Sportplatz mit einem Obergeschoss aufgestockt werden. Dieser Gebäudeteil ist Sportlern und Schiedsrichtern vorbehalten.

    Das Umkleidegebäude auf dem Bösenseller Sportplatz wird saniert und erweitert. Das Projekt schlägt mit rund 560 000 Euro zu Buche.

  • WN OnlineMarketing Club

    Senden

    Architekturbüro Andrea Huesmann

    Senden  : Architekturbüro Andrea Huesmann

    Sie wollen Ihr Traumhaus bauen oder ein bestehendes Gebäude modernisieren lassen? Oder besitzen Sie ein denkmalgeschütztes Haus und möchten sich zum Thema Denkmalpflege und Denkmalschutz beraten lassen? Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Vorstellungen. Ob energieeffizientes Einfamilienhaus, Modernisierung von Bestandsobjekten, Arbeiten im Bereich der Denkmalpflege oder auch Bestandserfassung – wir stehen Ihnen mit langjähriger Erfahrung und fundiertem Fachwissen zur Seite.

  • Jugendbauhütte setzt sich für Senden ein:

    Do., 12.05.2016

    Schloss ist ein guter „Lehrmeister“

    Mit einem selbst gebauten Floß begaben sich FSJler der Jugendbauhütte auf die Gräfte, um von dort aus die Schlossmauern von Wildwuchs zu befreien.

    23 Jugendliche und junge Erwachsene der Jugendbauhütte Soest waren drei Tage lang für Schloss Senden im ehrenamtlichen Einsatz. Und auch in den kommenden Jahren wird sich die Jugendbauhütte für den Erhalt des historischen Gebäudes ins Zeug legen. Am 12. Juni wird der Park öffentlich vorgestellt.

  • Förderer des Denkmalschutzes in Senden:

    So., 17.04.2016

    Engagierte Werbung fürs Schloss

    Mit umfangreichen Informationen über die Schlossgeschichte und den Stand der Restaurierung versorgten Dr. Martina Fleßner (gr. Foto 3.v.r.), Dr. Franz Waldmann und Architektin Andrea Huesmann die Förderer des Denkmalschutzes.

    68 Spender und Förderer des Denkmalschutzes haben sich am Samstag über den Zustand und die Restaurierung von Schloss Senden vor Ort informiert. Der Verein Schloss Senden konnte durch Engagement und Kompetenz punkten.

  • Ehrenamtliche der Jugendbauhütte im Denkmalschutz:

    Do., 07.04.2016

    Handfester Einsatz fürs Schloss

    Ein selbst gebautes Insektenhotel  stellten die FSJler der Jugendbauhütte im Schlosspark auf. Sendener Grundschülern soll angeboten werden, die Fächer mit Nistmöglichkeiten zu füllen. Auf diese Weise soll eine Brücke sowohl zum Schloss als auch zum Thema „Ökologie“ geschlagen werden.

    Drei Tage lang haben sich 20 Teilnehmer der Jugendbauhütte am Sendener Schloss tatkräftig für den Denkmalschutz eingesetzt. Sie haben damit wichtige Vorarbeiten für die künftige Restaurierung geleistet.

  • Vielseitiges Programm mit Vorträgen, Führungen und Konzert:

    Fr., 02.10.2015

    Förderverein lässt Schloss erwachen

    Der Förderverein Schloss Senden e.V. lädt die Bevölkerung am 17. Oktober unter dem Motto „SchlossErwachen“ zu einem Tag der offenen Tür ein. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen unter anderem Führungen, Vorträge und Musik mit besonderer Note.

  • Studenten haben Herrenhaus von Schloss Senden untersucht:

    Do., 10.07.2014

    Viele Schäden – gute Grundsubstanz

    Rund 80 Interessierte verfolgten im Rathaus die Präsentation der Schäden im Herrenhaus von Schloss Senden.

    26 FH-Studenten haben das Herrenhaus des Schlosses vom Keller bis zum Spitzboden unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse ihrer Bestandsaufnahme stellten sie im Rathaus öffentlich vor.

  • Keine rasche Lösung für Schloss Senden in Sicht:

    Di., 08.07.2014

    Initiative beantragt Notsicherung

    Der Keller von Schloss Senden wurde im Rahmen des Studienprojektes entrümpelt. Dozentin Andrea Huesmann und ISS-Vorsitzender Bernd Sparenberg informierten sich bei FH-Student Jonas Langenfeld über den Zustand der Räume.

    Die Bürgereinitiative ISS möchte den weiteren Verfall des Schlosses stoppen und hat deshalb eine Notsicherung beantragt. Studenten haben das Gebäude untersucht. Ihre Ergebnisse stellen sie am Donnerstag (10. Juli) im Rathaus öffentliche vor.

  • Keller von Schloss Senden entrümpelt

    Mo., 21.04.2014

    Meterhoher Müll in edlem Gemäuer

    Fassungslos stehen FH-Student Jonas Lengenfeld, der ISS-Vorsitzende Bernd Sparenberg und FH-Dozentin Andrea Huesmann im zugemüllten Keller des Sendener Schlosses.

    Studenten der Fachhochschule Münster und Ehrenamtliche der ISS haben den Keller von Schloss Senden entrümpelt. Die Aktion war notwendig, um Bauschäden in den Räumen erfassen zu können.

  • Wissenschaftliche Studie

    Fr., 14.02.2014

    Studenten nehmen das Schloss unter die Lupe

    Überzeugt vom „kulturhistorischen Wert“: Architektin Andrea Huesmann von der Akademie Bauhandwerk mit Ewald Schulte, der bei der Gemeinde für Denkmalschutz zuständig ist.

    In einem über mehrere Jahre angelegten Projekt wollen angehende Bauingenieure die Substanz von Schloss Senden untersuchen, Schäden kartieren, einen virtuellen 3-D-Rundgang erstellen und Sanierungsvorschläge erarbeiten.