Andrea Lüke



Alles zur Person "Andrea Lüke"


  • Zwei neue Ladesäulen für Elektro-Autos

    Di., 24.11.2020

    22 KW via App oder Ladekarte

    Die Ladesäule für Elektro-Autos am Reckenfelder Kirchplatz (rechts) soll noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden, die Ladesäule für E-Bikes am SCR-Gelände (links) steht dort schon seit dem Sommer.

    Die neue Ladesäule in Reckenfeld wurde auf dem Kirchplatz platziert, in Gimbte auf dem Parkplatz in der Dorfmitte.

  • Hallenbad

    Mi., 04.11.2020

    Nicht ganz geschlossen

    Planschen im Hallenbad? Für „Normalos“ tabu, Schüler hingegen dürfen.

    Fast 20 Stunden sind in der Woche die Bahnen im Hallenbad für den Schulsport reserviert.

  • Freibad: Liegewiese aufgeschüttet

    Do., 13.08.2020

    „Bekommen ganz viele positive Rückmeldungen“

    Die Liegewiese hinter dem Sprungturm wurde mit Sand und Mutterboden aus der Emsrenaturierungs-Maßnahme aufgeschüttet. Jetzt fehlt noch der Rasen.

    Andrea Lüke, Geschäftsführerin der Stadtwerke, weist Kritik an die Cornona-Beschränkungen im Freibad zurück. „Wir bekommen da ganz viele positive Rückmeldungen von unseren Kunden“, so Lüke.

  • Zwei Betriebsjubiläen

    Do., 04.06.2020

    50 Jahre Erfahrung für die Stadtwerke

    Von links: Betriebsratsvorsitzender Jochem Elferich, Jubilar Olaf Schenk Geschäftsführerin Andrea Lüke und Jubilar Jörg Leschnig.

    Zusammen bringen sie 50 Jahre Erfahrung in das Unternehmen ein: Jörg Leschnig und Olaf Schenk feiern Betriebsjubiläum bei den Stadtwerken Greven. Beide schauen auf jeweils 25 Jahre im Dienst des Grevener Energie- und Wasserversorgers zurück.

  • Neun Millionen Euro Miese im Stadtsäckel

    Do., 28.05.2020

    Schlimmer als die Finanzkrise

    38 Ratsmitglieder und diverses Personal der Stadtverwaltung: Damit dies in geordneten Bahnen mit dem nötigen Abstand über die Bühne gehen konnte, wurde die Ratssitzung in der Mensa der Gesamtschule abgehalten.

    Die Folgen der Corona-Pandemie schlagen sich auch in der Stadtkasse nieder. Nach ersten groben Berechnungen werden am Ende des Jahres rund neun Millionen Euro fehlen.

  • Freibad Schöneflieth

    Do., 28.05.2020

    Öffnung unter Auflagen

    So ein Wimmelbild im Freibad wird es in dieser Saison vermutlich nicht geben. Denn die Zahl der Besucher wird sicherlich beschränkt.

    Voraussichtlich im Juni wird das Grevener Freibad geöffnet. Allerdings gelten für den besuch strikte Vorschriften

  • Freibad und Hallenbad

    Mi., 15.04.2020

    Die Bäder bleiben geschlossen

    Ein Sprung ins kühle Nass? Das wird noch einige Zeit dauern, bevor das im Freibad möglich ist. Anfang Mai wird jedenfalls nicht geöffnet.

    Das Hallenbad ist seit einigen Wochen geschlossen und das Freibad wird wohl nicht geöffnet. „Es gelten Pandemie-Auflagen, die man in einem Freibad absolut nicht umsetzen kann“, sagte Andrea Lüke, Geschäftsführerin der Stadtwerke

  • Internetgeschwindigkeit und Glasfasernetze

    Do., 23.01.2020

    Bauerschaften hängen Innenstadt ab

    Das Glasfasernetz in Greven ist von den Ausmaßen her eher bescheiden. Teile der Wöste werden von der Telekom versorgt, die Blöcke C und D können auf das reine Glasfasernetz von Unitymedia zugreifen.

    Die Stadtwerke bauen innerhalb der nächsten vier Jahre über 220 Kilometer Glasfasernetz in den Außenbereichen von Greven. Gesponsert mit 19 Millionen Euro Zuschüssen von Bund und Land. Schmedehausen, Franz-Felix-See, alle Bauerschaften ringsherum werden von den Stadtwerken, die gleichzeitig als Provider tätig werden, mit schnellem Internet versorgt.

  • Rechenprogramm statt Pauschale

    Di., 21.01.2020

    Zweifel an Abrechnungen: Lüke bestreitet Vorwurf gegen Stadtwerke

    Die Stromzähler der Stadtwerke werden drei, vier Wochen vor Jahresende abgelesen, der Jahresverbrauch wird dann linear vom Ablesetag bis zum Jahresende hochgerechnet.

    Schummeln bei der Abrechnung von Strom, Wasser und Gas? Diesen Vorwurf weist Stadtwerke-Chefin Andrea Lüke vehement zurück.

  • Erster Spatenstich für ein Glasfasernetz in den Außenbereichen

    Mo., 18.11.2019

    Internetpower in den Bauerschaften

    Eins, zwei, drei und weg damit: Der erste Spatenstich für ein Glasfasernetz in den Außenbereichen fand in Schmedehausen statt und war eine wahrhaft nasse Angelegenheit.

    Mit dem ersten Spatenstich am gestrigen Montag haben Vertreter von Bund, Land NRW, Stadt, Stadtwerken und Wirtschaftsförderung in Schmedehausen eines der größten Infrastrukturprojekte der kommenden Jahre in und für Greven an den Start gebracht.