Andreas Bialas



Alles zur Person "Andreas Bialas"


  • Missbrauchsskandal

    Do., 11.06.2020

    SPD-Fraktion schickt Fragenkatalog an Reul

    Missbrauchsskandal: SPD-Fraktion schickt Fragenkatalog an Reul

    Der in Münster aufgedeckte Missbrauchsfall erreicht auch die politische Ebene. Die SPD-Landtagsfraktion will von Innenminister Herbert Reul (CDU) wissen, ob Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendamt alles getan haben, um die betroffenen Kinder vor weiterem Missbrauch zu schützen. 

  • Landtag

    Mi., 03.06.2020

    Lüdge-Hinweisgeberin scheiterte: «Es ist alles in Ordnung»

    Der Landtag tagt.

    Eine Mitarbeiterin eines Jobcenters in Lippe trifft auf den Pädokriminellen Andreas V. und seine kleine Pflegetochter. Sie hat sofort einen schrecklichen Verdacht und setzt - weit über ihre Zuständigkeiten hinaus - alle Hebel in Bewegung. Vergebens.

  • Aufklärung stößt an Landesgrenze

    Di., 02.06.2020

    Jugendamt-Mitarbeiter schweigen zum Fall Lügde

    Auf diesem Campingplatz im ostwestfälischen Lügde kam es jahrelang zu schweren Missbrauchsfällen.

    Der Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags zum jahrelangen Missbrauch auf einem Campingplatz in Lügde stößt zunehmend an Grenzen der Aufklärung. Bei der fast zweistündigen Zeugenvernehmung einer Mitarbeiterin des Jugendamts Hameln-Pyrmont blieben die meisten Fragen am Dienstag unbeantwortet.

  • Landtag

    Di., 02.06.2020

    Kindesmissbrauch: Ausschuss stößt an Aufklärungsgrenze

    Die Zeugenvernehmungen im Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags zum Kindesmissbrauch bringen derzeit nur noch wenige neue Erkenntnisse. Die Abgeordneten wollen wissen, wie es zu dem Horror kommen konnte. Viele Zeugen vom Jugendamt Hameln-Pyrmont geben sich aber zugeknöpft.

  • Landtag

    Mi., 27.05.2020

    Blick in Abgrund: Landtag debattiert über Kindesmissbrauch

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, verfolgt die Debatte im Landtag.

    «Für Süßigkeiten macht die aber alles» - unter welchen Umständen könnte so eine Aussage ein Hinweis auf möglichen Kindesmissbrauch sein? Fehlt es der Polizei an Ausbildung, an Kriterien - oder gar an Haltung? Auch der NRW-Landtag sucht nach Antworten.

  • Landtag

    Mo., 11.05.2020

    Hinweisgeberin zu Missbrauch fühlte sich von Amt bedroht

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei der Aufarbeitung des langjährigen und massenhaften Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde reißen die Vorwürfe gegen lokale Behörden nicht ab. Zwei Jahre vor der Aufdeckung der Straftaten sei sie vom Leiter der Jugendamtsstelle in Blomberg sogar bedroht worden, weil sie mit ihrem Missbrauchsverdacht nicht locker gelassen habe, sagte eine Mitarbeiterin des Jobcenters Blomberg am Montag als Zeugin im Untersuchungsausschuss des Landtags.

  • Landtag

    Mo., 27.01.2020

    "Hacker-Affäre" wird zum Fall Biesenbach

    Landtag: "Hacker-Affäre" wird zum Fall Biesenbach

    Zur "Hacker-Affäre" um Ex-Agrarministerin Christina Schulze Föcking (CDU) ist nun eine Klage vor dem münsterischen Verfassungsgericht anhängig. Damit wehrten sich die Landtagsfraktionen von SPD und Grünen gegen die Verletzung ihrer Untersuchungsrechte, erklärte ihre Prozessbevollmächtigter Dieter Wiefelspütz am Montag in Düsseldorf. 

  • U-Ausschuss tritt auf der Stelle

    Di., 22.10.2019

    Streit über Akten blockiert Aufklärung

    U-Ausschuss tritt auf der Stelle: Streit über Akten blockiert Aufklärung

    Noch bevor die politische Aufklärung zum Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs in Lügde richtig begonnen hat, gerät sie ins Stocken. Bislang steht dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss „Kindesmissbrauch“ im Düsseldorfer Landtag erst ein Bruchteil der im Juli angeforderten Akten zur Ver­fügung. 

  • Landtag

    Do., 16.05.2019

    Reul sieht keine eigenen Versäumnisse im Missbrauchsfall

    Herbert Reul (CDU) spricht beim Landesparteitag.

    Der monströse Missbrauchsfall Lügde wird bald gerichtlich aufgearbeitet. Auch in der Politik gibt es Klärungsbedarf. Die Opposition setzt Innenminister Reul unter Druck. Dieser reagiert emotional.

  • Landtag

    Di., 23.04.2019

    SPD beklagt Rufschädigung für Wuppertaler Karneval

    Ja ist denn schon wieder Karneval? Nein, aber der Karneval 2019 erhitzt noch die politischen Gemüter. Die Polizei habe den Wuppertaler Rosensonntagsumzug kleingerechnet, schimpft die SPD.