Andreas Breiing



Alles zur Person "Andreas Breiing"


  • Weihnachtliche „Talkschau“ im Boulevard-Theater

    Mi., 04.12.2019

    Das Publikum rockt mit

    Weihnachtliche „Talkschau“ im Boulevard mit (v.l.) Andreas Breiing, Gertrud Wietholt, Elfriede Möllenbaum, Ruprecht Polenz sowie Gerd und Richie Bracht

    Elfriede Möllenbaum – das ist die perfekte Märchentante für Weihnachten: Friede, Freude, Pflaumenkuchen! In der altmodischen Kulisse der Komödie „Ein Herz aus Schokolade“ im Boulevard-Theater hatte die rheinische Frohnatur aus Münster Andreas Breiing, Gertrud Wietholt (Kinder-Neurologie-Hilfe), Ruprecht Polenz und die Bracht-Zwillinge zu Gast.

  • Oberstufenprojekt am Gymnasium

    Sa., 09.11.2019

    Einblick in „Hitlers Tischgespräche“

    Der Münsteraner Historiker und Kabarettist Andreas Breiing verkörperte im Geschichtsunterricht der gymnasialen Oberstufe am Freitagvormittag die Person Adolf Hitlers.

    Als Person „Adolf Hitler“ tauchte der Münsteraner Historiker und Kabarettist Andreas Breiing am Freitag im Geschichtsunterricht der gymnasialen Oberstufe auf.

  • „Die Buschtrommel“

    So., 25.02.2018

    Kabarettistisches Vergnügen ohne Weltuntergang

    Die Kabarettisten Andreas Breiing und Britta von Anklang, vom Duo „Die Buschtrommel“ präsentierten im „Haus der Begegnung“ ihr Programm „Dumpf ist Trump(f)“.

    „Trotz Terror und Geschrei – Satire macht uns frei“ – unter diesem Motto sorgten Andreas Breiing und Britta von Anklang in Albachten für allerbeste Unterhaltung.

  • Die Buschtrommeln in Ostbevern

    Fr., 12.01.2018

    Kein dumpfer Wortwitz

    Als „Die Buschtrommel“ hauten Britta von Anklang und Andreas Breiing kabarettistisch auf den Putz der Zeit.

    Britta von Anklang und Andreas Breiing sind das kabarettistische Duo „Die Buschtrommeln“. Gemeinsam haben sie die Gäste der Kulturwerkstatt zum Lachen und Nachdenken gebracht.

  • Elfriede Möllenbaums „Talkschau“ im Boulevard

    Mi., 08.11.2017

    Bannert und Breiing wollten Bundeskanzler werden

    Erinnerungsfotos mit den Münster-Promis (v. l.): Trixi Bannert, Elfriede Möllenbaum, Andreas Breiing und Ole Kriegs

    Diejenigen, die gekommen waren, haben sich 90 Minuten lang bestens amüsiert. Schade, dass am Dienstagabend die Zuschauerreihen nur knapp zur Hälfte gefüllt waren. Schließlich hatte es Elfriede Möllenbaum geschafft, mit ihren drei Gästen einen sehr unterhaltsamen „Talkschau“-Abend auf die Boulevardbühne zu bringen.

  • Ludger Wilhelm spielt jetzt solo

    Di., 25.10.2016

    Nach 24 Kindern ist Schluss

    Ludger Wilhelm wird neben einigen neuen Figuren auch in geliebte Rollen schlüpfen wie die als Bunke.

    Seinem Bühnengatten Andreas Breiing bleibt er in Freundschaft verbunden. Aber nach 24 Jahren Kabarett „Die Buschtrommel,“ nach zehn Programmen, zwölf Kleinkunstpreisen, 374 823 Autobahnkilometern, 76 verwüsteten Hotelzimmern und 24 unehelichen Kindern hat der Münsteraner nachgedacht: „Ich will es mit 61 etwas ruhiger angehen lassen.“ Ludger Wilhelm ist jetzt solo.

  • „Buschtrommel“-Premiere im Kreativ-Haus

    Fr., 16.09.2016

    Breiing trommelt mit einer Neuen

    Britta von Anklang folgt an der Seite von Andreas Breiing auf Ludger Wilhelm (der nun Solopfade geht).

    Buschtrommler Andreas Breiing hat eine Neue: Britta von Anklang. „Dumpf ist Trumpf – Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus“ heißt ihr erstes gemeinsames Programm.

  • Kabarett „Die Buschtrommel“ präsentiert „Schonungslos“

    So., 23.03.2014

    Von Flinten-Uschi und „Sterbe-Streik“

    Schwingen im Programm „Schonungslos“ unter anderem verbal  die Rentner-Keule: Andreas Breiing (l.) und Ludger Wilhelm.

    Und dann kommt es: Buschtrommler Ludger Wilhelm beruft sich aufs „Buddhistische Standesamt“. Kollege Andreas Breiing feixt von der Seite: „Äh, du meinst wohl das Statistische Bundesamt?“ Der Versprecher ist zu schön, um echt zu sein. Ist er auch nicht. Und Wilhelm pariert mit buddhistischer Gelassenheit: „Es wusste jeder, was gemeint ist.“

  • Hitlers Tischgespräche

    Di., 28.01.2014

    Die Banalität des Bösen?

    Kabarettist Andreas Breiing als Adolf Hitler im Saal der Volkshochschule.

    „Hitlers Tischgespräche“ heißt ein Programm, zu dem die Volkshochschule am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus eingeladen hatte. Der münsterische Kabarettist Andreas Breiing rezitierte Passagen von mitstenografierten Monologen Hitlers aus den privaten Tischrunden im Führerhauptquartier.

  • Adam-Riese-Show im Pumpenhaus

    Mo., 07.10.2013

    Fröhliches Frotzeln

    Die „Buschtrommler“ Ludger Wilhelm (l. vorne) und Andreas Breiing (r.) singen bei Adam Riese, begleitet von den „Original Pumpernickeln“, eine Hymne aufs Münsterland.

    Die Promis gehen dem Charmeur Adam Riese nicht aus. Er ruft – und sie kommen zu ihm auf die Couch. Wobei sich ein Trend abzuzeichnen scheint: zwei bis drei Witzbolde und mittendrin eine tolle Sängerin – dann läuft’s.