Andreas Geisel



Alles zur Person "Andreas Geisel"


  • 1600 Polizisten im Einsatz

    Di., 17.11.2020

    Nach Juwelendiebstahl: Verdächtige aus Clan-Milieu gefasst

    Ein verdächtiger Mann (M) im Fall um den Kunstdiebstahl im Grünen Gewölbe wird von Polizisten in das Gebäude des Oberlandesgerichts Dresden geführt.

    Die Razzia ist fast so aufsehenerregend wie der Diebstahl: Mehr als 1600 Polizisten suchen in Berlin nach Verdächtigen und Kunstschätzen aus dem Dresdner Grünen Gewölbe. Der Innensenator will die Festnahmen auch als Warnung an das Clan-Milieu verstanden wissen.

  • Berlin-Mitte

    Sa., 10.10.2020

    Verletzte und Zerstörungen nach «Liebig 34»-Räumung

    Demonstranten zünden bei einer Demonstration Bengalische Feuer.

    Scheiben gehen zu Bruch, Autos brennen, Steine fliegen: Nach der Räumung des besetzten Hauses «Liebig 34» in Berlin kommt es bei einer Protest-Demo zu Ausschreitungen.

  • Berlin-Friedrichshain

    Fr., 09.10.2020

    Besetztes Haus «Liebig 34» unter Protest geräumt

    Ein Polizist steht nach der Räumung im Innenhof des ehemals besetzten Hauses «Liebig 34». Das Eckhaus an der Liebigstraße im Stadtteil Friedrichshain soll geräumt und an den Besitzer übergeben werden.

    Das besetzte Haus mit den vielen Transparenten war ein Symbol für die linksradikale Szene - weit über Berlin hinaus. Doch am Morgen kommt der Gerichtsvollzieher. Kampflos wollen die Bewohner nicht aufgeben - das weiß auch die Polizei.

  • Nach dem Brand im Lager Moria

    Di., 15.09.2020

    Flüchtlings-Aufnahme: Städtetag für «mutige Entscheidung»

    Flüchtlinge auf Lesbos ziehen ihre Habseligkeiten hinter sich her.

    Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria geht die Debatte um die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland weiter. Der Städtetag drängt zum Handeln. Das Thema dürfte auch die Fraktionssitzungen im Bundestag bestimmen.

  • Nach Vorfällen in Berlin

    Mo., 31.08.2020

    Bundespräsident dankt am Bundestag eingesetzen Polizisten

    Bundespräsident Steinmeier im Gespräch mit am Reichstagsgebäude eingesetzten Polizisten.

    Auch am Tag 2 nach der Besetzung der Treppe des Reichstagsgebäudes durch vorwiegend rechte Demonstranten ist die Empörung groß. Die einhellige Meinung lautet: Das darf sich nicht wiederholen. Der Bundespräsident trifft am Einsatz beteiligte Polizisten.

  • Rund 38.000 Teilnehmer

    Sa., 29.08.2020

    Proteste in Berlin gegen Corona-Politik eskalieren

    Die Polizei trägt einen Teilnehmer der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Berliner Innenstadt weg.

    «Widerstand» rufen die Menschen, die in Berlin gegen die Corona-Politik protestieren. Die meisten sind ohne Masken gekommen, viele ignorieren den Mindestabstand. Am Abend stürmen Demonstranten dann die Treppe zum Reichstag.

  • Gericht kippt Demo-Verbot

    Fr., 28.08.2020

    Berlin rüstet sich für Protest-Wochenende

    Absperrgitter stehen am Reichstagsgebäude. Nach dem gekippten Verbot einer Großdemonstration gegen Corona-Maßnahmen werden sie vermutlich doch gebraucht.

    Im Streit um eine Demonstration in der Bundeshauptstadt gegen die Corona-Maßnahmen haben Gerichte das letzte Wort. Nun liegt eine erste Entscheidung vor. Die Veranstalter triumphieren, Berlins Innensenator steht schlecht da.

  • Warten auf Gerichtsentscheid

    Do., 27.08.2020

    Michael Müller verteidigt Demonstrationsverbot in Berlin

    Polizisten verteilen im Berliner Regierungsviertel, wie hier vor dem Reichstagsgebäude, Absperrgitter, weil die Stadt trotz des Demonstrationsverbots mit Protesten rechnet.

    Die Berliner Polizei wird am Samstag im Regierungsviertel einiges zu tun bekommen: Entweder, um eine verbotene Demonstration gegen die Corona-Politik zu verhindern oder um eine erlaubte Demo zu begleiten. Doch erst einmal sind die Richter gefragt.

  • Gerichte sind gefragt

    Mi., 26.08.2020

    Demonstration gegen Corona-Politik in Berlin verboten

    Die geplante Großdemonstration gegen die Corona-Politik in Berlin ist abgesagt.

    Nach der Demonstration gegen die Corona-Regeln am 1. August in Berlin wollten die Protestierer noch einen draufsetzen: Es sollten noch mehr Menschen gegen Masken und Abstände auf die Straße gehen. Der Senat macht da nicht mit. Das letzte Wort hat so wieder mal die Justiz.

  • Demonstrationen

    Mi., 26.08.2020

    Berlin verbietet große Demonstration gegen Corona-Politik

    Berlin (dpa) - Die Berliner Behörden haben die für diesen Samstag geplante große Demonstration gegen die Corona-Politik und andere Aufzüge verboten. Bei dem zu erwartenden Teilnehmerkreis sei mit Verstößen gegen die geltende Infektionsschutzverordnung zu rechnen, teilte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Mittwoch mit.