Andreas Mattner



Alles zur Person "Andreas Mattner"


  • Knapp acht Euro

    Mo., 26.08.2019

    Berlin beharrt auf Mietendeckel - Wirtschaft läuft Sturm

    Der Fernsehturm in Berlin.

    Die Politik im rot-rot-grünen Berlin will der «Gier» von Vermietern eine ganz neues Instrument entgegensetzen. Doch am Mietendeckel scheiden sich die Geister. Die Wohnungswirtschaft läuft schon Sturm.

  • Erster Spatenstich: Hermes baut für 42 Millionen Euro

    Mi., 12.09.2018

    „Schneller geht das nicht“

    Lassen den Sand fliegen (v.l.): Hermes-CEO Olaf Schabirosky, Bürgermeister Peter Vennemeyer, ECE-Geschäftsführer Dr. Andreas Mattner und der Geschäftsführer der Airportpark GmbH, Udo Schröer.

    Es ist ein Großprojekt im Airportpark. Der Logistikriese Hermes baut ein neues Verteilzentrum für 43 Millionen Euro. Hermes-CEO Olaf Schabirosky lobt die Nähe zum Frachtflughafen.

  • Wohnungsbau in Großstädten

    Mo., 20.08.2018

    Immobilienwirtschaft wirft Kommunen Versäumnisse vor

    Um den Wohnungsmangel in Deutschland zu beheben, sind 350.000 bis 400.000 neue Wohnungen pro Jahr nötig.

    In den Großstädten sind die Mieten stark gestiegen, ein Ende ist nicht in Sicht - auch weil die Baukosten immer höher klettern. Auch die Kommunen tragen einen Teil der Schuld, klagt nun die Immobilienwirtschaft. Die Städte reagieren empört.

  • Umfrage

    Sa., 09.06.2018

    Viele Deutsche sehen Baukindergeld kritisch

    Baukindergeld als kommunale Initiative: Mit günstigen Bauplätzen und einem Zuschuss von 5000 Euro pro Kind wirbt die Stadt Wunsiedel in Oberfranken.

    1200 Euro pro Kind und Jahr, zehn Jahre lang. Das Baukindergeld soll Familien helfen, die eigenen vier Wände zu kaufen. Doch viele der Begünstigten haben Bedenken.

  • Boom überschritten?

    Di., 20.02.2018

    Gutachten: Mieten steigen künftig nicht mehr so schnell

    «Die Nachfrage nach Wohnungen wächst derzeit deutlich langsamer als noch vor kurzem», heißt es im Gutachten.

    Die Party geht weiter, jubelt die Immobilienbranche. Doch mancherorts ist nach ihrem Gutachten der Höhepunkt erreicht - von nun an könnten die Preise sinken. Für Mieter aber gibt es noch keine Entwarnung.

  • Rahmenbedingungen trüben sich

    Mi., 07.02.2018

    Immobilienwirtschaft unzufrieden mit Groko-Wohnungsbauplänen

    Hausdächer in Stuttgart. Die private Wohnungswirtschaft ist mit den Plänen von Union und SPD nicht zufrieden.

    Union und SPD haben sich die Bekämpfung des Wohnungsmangels in Deutschlands Städten auf die Fahnen geschrieben. Doch in der privaten Wohnungswirtschaft lösen die Pläne keine Begeisterung aus.

  • Platzmangel hemmt Entwicklung

    Fr., 02.02.2018

    Wohin mit den Mitarbeitern? In Städten werden Büros knapp

    Dicht an dicht: In Deutschland arbeitet jeder dritte Erwerbstätige in einem Büro.

    Jeder dritte Erwerbstätige hierzulande arbeitet im Büro - und es werden immer mehr. Nach Jahren des Aufschwungs finden Firmen in manchen Großstädten kaum noch Räume. Das gefährdet die Entwicklung, warnt die Immobilienwirtschaft.

  • Immobilien

    Fr., 02.02.2018

    Immobilienbranche warnt vor Büro-Mangel in Großstädten

    Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilienausschusses.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach Jahren des Immobilienbooms und des Wirtschaftsaufschwungs finden Unternehmen in deutschen Großstädten zunehmend schwerer Büros. «Die Büroknappheit in den Metropolen verschärft sich immer weiter», warnte Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien-Ausschusses (ZIA), im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Das treffe vor allem München, Berlin und Stuttgart. «Sie sind im Zentrum faktisch voll vermietet.» Das hemme die wirtschaftliche Entwicklung der Städte.

  • Atempause am Immobilienmarkt?

    Mi., 27.12.2017

    Preisanstieg bei Immobilien soll sich verlangsamen

    Der Immobilienboom dauert schon ein Jahrzehnt lang an.

    Gerade in größeren Städten haben sich Wohnungen in den vergangenen Jahren rasant verteuert. Experten erwarten nun, dass der Preisanstieg zumindest abebbt. Zu viel Hoffnung machen sie aber nicht.

  • Projekte lohnen nicht mehr

    Mi., 21.06.2017

    Immobilienwirtschaft klagt über hohe Baukosten

    Baustelle: Die Immobilienwirtschaft sieht den derzeitigen Bauboom in Gefahr, weil sich Neubauprojekte für Investoren oft nicht mehr lohnen.

    In Deutschland wird gebaut wie schon lange nicht mehr - doch die Immobilienwirtschaft schaut sorgenvoll in die nähere Zukunft. Nicht nur strenge Klimaschutz-Vorschriften und hohe Grunderwerbssteuern machen manche Neubauprojekte unprofitabel.