Andreas Pinkwart



Alles zur Person "Andreas Pinkwart"


  • Gesundheit

    Do., 25.02.2021

    NRW fördert Einsatz von Künstlicher Intelligenz

    Düsseldorf/Essen (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen fördert den Einsatz Künstlicher Intelligenz in Krankenhäusern. Damit sollten etwa Ärzte mit Gesundheitsdaten bei der Diagnose unterstützt oder Geräte per Spracheingabe und damit steril bedient werden, teilte das NRW-Wirtschaftsministerium am Donnerstag mit. NRW-Minister Andreas Pinkwart (FDP) übergab in einer digitalen Veranstaltung einen Förderbescheid von 14 Millionen Euro.

  • Energie

    Di., 23.02.2021

    Abstand zu Windrädern: Studie gibt Anlass zum Streit

    Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart spricht während einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei.

    Um unabhängiger zu werden von Kohle und Gas, will Nordrhein-Westfalen seine Ökoenergien ausbauen - zum Beispiel die Windräder. Aber wo sollen die stehen? Experten aus der Landesverwaltung haben sich mit den Folgen von Abstandsregeln für das Ausbautempo beschäftigt.

  • Gesundheit

    Fr., 19.02.2021

    Countdown läuft: Corona-Software aber noch nicht überall

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Gut eine Woche vor der geplanten landesweiten Einführung von «Sormas» sind in NRW rund ein Drittel der Gesundheitsämter bei der Corona-Software noch nicht im Boot. Von den 53 Gesundheitsämtern hätten 38 die einheitliche Software zur Kontaktnachverfolgung installiert oder nutzten sie bereits, berichtete das Wirtschaftsministerium am Freitag auf dpa-Anfrage. Damit habe sich die Zahl der Installationen allein in den vergangenen zwei Wochen fast verdoppelt. «Mit den verbliebenen Gesundheitsämtern sind wir in intensivem Austausch, damit diese bis Ende Februar sormasfähig werden. Wir sind optimistisch, dass uns das auch gelingt», sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP). Der Bund habe eine Funktionserweiterung freigegeben, die eine erhebliche Verbesserung für die Arbeit der Ämter bedeute. Das Land behalte sich vor, die Sormas-Nutzung notfalls per Erlass anzuordnen, hatte Pinkwart jüngst angekündigt.

  • Konjunktur

    Fr., 19.02.2021

    RWI erwartet Erholung der NRW-Wirtschaft ab dem Frühjahr

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung rechnet mit einer deutlichen Konjunkturbelebung in Nordrhein-Westfalen ab dem Frühjahr. In ihrem am Freitag in Düsseldorf vorgestellten «Konjunkturbericht Nordrhein-Westfalen 2021» prognostizieren die Konjunkturforscher für das laufende Jahr ein Wachstum der Wirtschaftsleistung von 3,8 Prozent. Das Vorkrisenniveau werde die NRW-Wirtschaft aber frühestens Ende des Jahres oder Anfang 2022 wieder erreichen, betonte der nordrhein-westfälische Wirtschaftsministers Andreas Pinkwart (FDP) bei der Präsentation der Prognose am Freitag in Düsseldorf.

  • Konjunktur

    Fr., 19.02.2021

    Pinkwart: Trotz Mutationen Öffnungsplan für die Wirtschaft

    Andreas Pinkwart (FDP) spricht während einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa) - Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) dringt auf einen verlässlichen Öffnungsfahrplan für die Wirtschaft. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) müsse bis Ende kommender Woche einen Stufenplan zum Ausstieg aus dem Lockdown vorlegen, sagte Pinkwart am Freitag in Düsseldorf. Nur dann habe er eine Chance, in die Beschlussfassung von Bund und Ländern einzufließen.

  • Wirtschaftspolitik

    Mi., 17.02.2021

    Finanzhilfe: Wirtschaftsminister begrüßt «Härtefallfonds»

    Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen.

    Berlin/Düsseldorf (dpa) - Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat den vom Bund geplanten «Härtefallfonds» bei Corona-Finanzhilfen begrüßt. «Obwohl der Bund bisher zehn verschiedene Hilfsprogramme aufgelegt hat, kommt in einzelnen Unternehmen zu wenig an», sagte Pinkwart am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. «Deshalb begrüßen wir die Ankündigung des Bundes für einen Härtefallfonds.» Dafür brauche es bundeseinheitliche klare Regeln, damit Unternehmen Planungssicherheit gewinnen. Pinkwart ist derzeit Vorsitzender der Wirtschaftsministerkonferenz der Länder.

  • Brandbrief aus dem Kreis Borken

    Fr., 05.02.2021

    Bürgermeister fordern Hilfe für Innenstädte im ländlichen Raum

    Brandbrief aus dem Kreis Borken: Bürgermeister fordern Hilfe für Innenstädte im ländlichen Raum

    Mit einem flammenden Appell aus dem Kreis Borken werden Bund und Land zu „dringenden und umgehende Hilfen für die Innenstädte im ländlichen Raum“ aufgefordert.

  • Wirtschaft

    Fr., 05.02.2021

    Friseure fahren in Autokorso zum Landtag

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Rund 100 Friseurinnen und Friseure sind in einem Autokorso zum Düsseldorfer Landtag gefahren, wo Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) eine Kiste mit Kämmen übergeben wurde. Pinkwart habe sich am Freitagvormittag spontan eine halbe Stunde Zeit genommen, sagte der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mettmann, Torben Viehl.

  • Gesundheit

    Fr., 05.02.2021

    Unbeliebte Corona-Software: Land sieht aber «gutes Signal»

    Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz bisher nur zögerlicher Nutzung einer vorgesehenen einheitlichen Corona-Software in allen Gesundheitsämtern setzt das Land NRW auf einen baldigen flächendeckenden Einsatz. In sehr kurzer Zeit sei die Zahl der Gesundheitsämter, die die neue Software zur Kontaktnachverfolgung nutzten oder ihren künftigen Einsatz derzeit vorbereiteten, von sechs auf 35 gestiegen. «Das ist ein gutes Signal», sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Freitag auf dpa-Anfrage. Mit den anderen 18 Gesundheitsämtern sei man aktuell in engem Austausch.

  • Unternehmen

    Fr., 05.02.2021

    Sechs Milliarden Euro Hilfen für NRW-Wirtschaft ausgezahlt

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Seit Beginn der Corona-Krise sind in Nordrhein-Westfalen bereits rund 6,2 Milliarden Euro an Hilfsgeldern an Unternehmen, Freiberufler und Soloselbstständige ausgezahlt worden. Diese Hilfszahlungen und Konjunkturpakete hätten dazu beigetragen, dass die NRW-Wirtschaft bislang etwas besser durch die Krise gekommen sei als der Bundesdurchschnitt, sagte der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Freitag in Düsseldorf.