Andreas Scheuer



Alles zur Person "Andreas Scheuer"


  • Neue Verordnung

    Mi., 22.05.2019

    E-Tretroller in Deutschland sind bald erlaubt

    In internationalen Metropolen sind Tretroller mit Elektromotor schon unterwegs. Die Bundesregierung hat nun endgültig den Weg zur Zulassung in Deutschland freigemacht.

    Die letzte formelle Hürde für die sogenannten E-Scooter ist genommen. Mitte Juni soll es losgehen für die Tretroller mit Elektroantrieb in Deutschland. Vor allem auf den Radwegen wird es voller.

  • Verkehr

    Mi., 22.05.2019

    Kabinett beschließt Verordnung zur Zulassung von E-Tretrollern

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den Weg zur Zulassung von Elektro-Tretrollern in Deutschland endgültig freigemacht. Das Kabinett beschloss eine entsprechende Verordnung. Ab wann genau die E-Scooter zugelassen sein werden, ist aber noch nicht klar. Fahrer müssen mindestens 14 Jahre alt sein und Radwege nutzen, auch wenn sie auf langsameren Modellen unterwegs sind. Gehwege bleiben für die neuen Gefährte zum Schutz von Fußgängern tabu - Verkehrsminister Andreas Scheuer wollte eigentlich, dass langsamere E-Scooter auch auf Gehwegen fahren dürfen.

  • Auto

    So., 19.05.2019

    Scheuer zweifelt an Hardware-Nachrüstung - noch kein Antrag

    Berlin (dpa) - Die geplanten Hardware-Nachrüstungen von Diesel-Pkw mit zu hohen Schadstoffwerten in Deutschland ziehen sich weiter hin. Bisher liege noch kein einziger Antrag einer Herstellerfirma auf Zulassung von Nachrüstsets vor, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». «Die Firmen haben uns zugesagt, dass sie bis Mitte des Jahres liefern. Ich bin sehr gespannt, ob sie diese Zusage einhalten können», sagte Scheuer. Die Umrüstungen am Motor sind Teil eines Maßnahmenpakets der Regierung für bessere Luft.

  • Münster stellt Flächen bereit

    Fr., 17.05.2019

    Die E-Tretroller kommen – auf Radwegen und ab 14 Jahren

    Revolution im Stadtverkehr? Laut einer Umfrage können sich 56 Prozent der Teilnehmer nicht vorstellen, mit einem E-Tretroller zu fahren.

    Von Paris bis Tel Aviv: In internationalen Metropolen sind Tretroller mit Elektromotor schon unterwegs. Nun soll es auch in Deutschland so weit sein - mit strengeren Regeln als geplant. Auch die Stadt Münster stellt Verleiherin Abstellflächen zur Verfügung.

  • Alternative zum Auto

    Fr., 17.05.2019

    Was dürfen die neuen E-Flitzer?

    Weil sie einen elektrischen Antrieb haben, gelten die kleinen Flitzer als Kfz.

    Rollern Sie vielleicht auch bald? Nach dem grünem Licht der Politik ist klar, welche Vorschriften demnächst für neue E-Gefährte gelten. Kritiker warnen, dass noch nicht alle Konfliktfelder ausgeräumt sind.

  • Verkehr

    Fr., 17.05.2019

    Bundesrat soll über Zulassung von E-Tretrollern abstimmen

    Berlin (dpa) - Die geplante Zulassung von Elektro-Tretrollern in Deutschland soll heute die entscheidende Hürde nehmen. Der Bundesrat soll über eine geplante Verordnung der Bundesregierung abstimmen. Erwartet werden dabei aber noch Änderungen an den Plänen von Verkehrsminister Andreas Scheuer. Unter anderem sollen langsamere E-Tretroller doch nicht auf Gehwegen fahren, um Fußgänger nicht zu gefährden. Scheuer hat bereits Einverständnis signalisiert. Stattdessen sollen alle Elektro-Tretroller auf Radwegen fahren.

  • Ausbau von Radwegen

    Do., 16.05.2019

    Wie sich die Städte auf E-Tretroller vorbereiten

    Nach der Zulassung von E-Tretrollern wollen die Städte wollen ein Chaos auf den Gehwegen vermeiden.

    Die einen freuen sich auf Flitzer mit E-Motor, anderen graut es vor Gedränge auf Radwegen und Stolperfallen auf Gehwegen. Vor der erwarteten Entscheidung über eine Zulassung von E-Scootern steht fest: Die Städte wollen aus der Vergangenheit lernen.

  • Verkehr

    Mi., 15.05.2019

    Kabinett berät über Moped-Führerschein ab 15

    Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett berät heute aller Voraussicht nach über Pläne von Verkehrsminister Andreas Scheuer, dass Jugendliche den Moped-Führerschein künftig schon mit 15 Jahren machen können. Der Bund will den Ländern es mit einer Gesetzesänderung ermöglichen, das Mindestalter von derzeit 16 Jahren dauerhaft auf 15 zu senken. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen laufen seit einigen Jahren bereits Modellversuche. Konkret geht es um leichte Kleinkrafträder, die maximal 45 Kilometer pro Stunde schnell sind, und die Führerscheinklasse AM.

  • Verkehr

    Mo., 13.05.2019

    Scheuer will höhere Bußgelder für zugeparkte Radlerstrecken

    Dresden (dpa) - Fahrradfahren in Deutschland soll nach Plänen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer attraktiver und sicherer werden - auch mit schärferen Regeln für Autofahrer. «Wir müssen Radfahrer noch besser schützen», sagte der CSU-Politiker anlässlich eines Radverkehrskongresses in Dresden. Dazu gehöre zum Beispiel eine deutliche Erhöhung der Bußgelder fürs Parken in zweiter Reihe und auf Schutzstreifen für Radler. Erleichtert werden sollten außerdem die Voraussetzungen für den Bau von Radwegen.

  • Verkehr

    Mo., 13.05.2019

    Scheuer will grüne Welle für Radfahrer in Deutschland

    Dresden (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will mehr Radfahrer auf Deutschlands Straßen sehen. Es gehe darum, das Fahrrad als Verkehrsmittel stärker zu positionieren, sagte er zum Auftakt des 6. Nationalen Radverkehrskongresses in Dresden. Viele Fahrradfahrer fühlten sich auf den Straßen nicht sicher. Scheuer stellte acht Leitziele für den neuen Radverkehrsplan vor. Dabei geht es unter anderem um smarte Lösungen für eine grüne Welle für Radfahrer. Konkrete Summen für Investitionen nannte der Minister nicht.