Andrej Beloussow



Alles zur Person "Andrej Beloussow"


  • Zahlreiche Posten neu besetzt

    Di., 21.01.2020

    Neue russische Regierung vorgestellt - Lawrow bleibt im Amt

    Michail Mischustin (l) hat im Beisein von Wladimir Putin sein neues Kabinett vorgestellt.

    Im Eiltempo treibt der russische Präsident Wladimir Putin eine Verfassungsänderung voran. Die könnte dem 67-Jährigen den Verbleib an der Macht über das Jahr 2024 hinaus sichern. Klar ist nun, wer künftig im Kabinett sitzen wird.

  • Russischer Ölkonzern

    Di., 29.08.2017

    Schröder könnte Aufsichtsratschef von Rosneft werden

    Könnte Aufsichtsratschef beim russischen Ölkonzern Rosneft werden: Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder.

    Moskau (dpa) - Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder ist nach einem russischen Agenturbericht beim größten russischen Ölkonzern Rosneft nicht nur als Aufsichtsratsmitglied, sondern auch als Chef des Gremiums im Gespräch.

  • Währung

    Mi., 17.12.2014

    Moskau stemmt sich gegen Rubelkrise - Apple stoppt Onlineverkauf

    Vor der Rubelkrise hatte Apple bereits die Preise in Russland etwa für sein iPhone 6 um 25 Prozent angehoben. Foto: Daniel Bockwoldt

    Moskau/Berlin (dpa) - Die russische Regierung stemmt sich gegen die Rubelkrise. Zur Stützung der schwachen Währung begann das russische Finanzministerium damit, Devisenreserven auf den Markt zu werfen. «Wir verkaufen so viel wie nötig ist», sagte ein Behördensprecher der Agentur Interfax in Moskau.

  • EU

    Mo., 16.12.2013

    Zoff um Ukraine: EU kritisiert Moskaus Druck

    Kalte Nächte in Kiew: Um warm zu bleiben spielen ein paar Demonstranten Fußball. Foto: Tatyana Zenkovich

    Brüssel/Moskau (dpa) - Die EU und Russland bleiben in Sachen Ukraine uneins. Die EU wirft Moskau unerlaubten Druck auf Kiew vor, Russland beschuldigt die EU der Einmischung in innere Angelegenheiten. Die EU-Außenminister sind verärgert.

  • Wirtschaft

    Fr., 22.02.2013

    Auch reiche Russen sollen Zypern-Hilfe leisten

    Wirtschaft : Auch reiche Russen sollen Zypern-Hilfe leisten

    Berlin (dpa) - Bei der Rettung Zyperns werden in der Euro-Zone Forderungen nach einer Beteiligung auch russischer Geldgeber immer lauter. So sollen reiche Bürger und Konzerne, die Milliarden auf dem kleinen Inselstaat angelegt haben, ebenfalls zur Kasse gebeten werden.

  • Wirtschaft

    Di., 23.10.2012

    Russland: Kein Monopol nach Öl-Milliardengeschäft

    Wirtschaft : Russland: Kein Monopol nach Öl-Milliardengeschäft

    Moskau (dpa) - Russland hat nach dem spektakulären Kauf des Ölförderers TNK-BP durch den Staatskonzern Rosneft Ängste vor einer Monopolstellung zurückgewiesen. «Dieses Unternehmen muss sich dem Weltmarkt stellen, es konkurriert mit anderen Großkonzernen».