Angela Merkel



Alles zur Person "Angela Merkel"


  • Kurden setzten Abzug fort

    Mo., 21.10.2019

    Kramp-Karrenbauer für internationale Syrien-Sicherheitszone

    Laut Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer beeinträchtigt die Situation in Syrien die Sicherheitsinteressen Europas und Deutschlands massiv.

    Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will zur Lösung des Syrien-Konflikts mit der Türkei Taten statt Worte. Dazu macht sie einen großen internationalen Vorstoß. Ob die Partner mitziehen?

  • Konflikte

    Mo., 21.10.2019

    Forderung nach internationaler Sicherheitszone in Syrien

    Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine international kontrollierte Sicherheitszone im syrischen Grenzgebiet zur Türkei gefordert. Einen entsprechenden Vorschlag habe sie mit Kanzlerin Angela Merkel abgestimmt und westlichen Verbündeten vorgeschlagen, sagte Kramp-Karrenbauer der dpa. Sie werde ihren Vorstoß am Rande des Treffens der Nato-Verteidigungsminister in Brüssel am Donnerstag und Freitag vorstellen. Über eine mögliche Beteiligung der Bundeswehr müsse der Bundestag entscheiden, sagte die CDU-Vorsitzende. Ziel müsse auch ein ziviles Wiederaufbauprogramm sein.

  • Konflikte

    Mo., 21.10.2019

    Kramp-Karrenbauer fordert internationale Sicherheitszone in Syrien

    Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine international kontrollierte Sicherheitszone im syrischen Grenzgebiet zur Türkei gefordert. Einen entsprechenden Vorschlag habe sie am Montag mit Kanzlerin Angela Merkel abgestimmt und westlichen Verbündeten unterbreitet, sagte die CDU-Vorsitzende der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

  • Arbeitnehmerschutz

    Mo., 21.10.2019

    Merkel für Stärkung von Tarifverträgen - DGB feiert Jubiläum

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht beim Festakt des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

    Es sind mehr als weiße Flecken: Viele Arbeitnehmer in Deutschland genießen nicht den Schutz von Tarifverträgen. Die Gewerkschaften wollen dies ändern - und bekommen zum Geburtstag des DGB Zuspruch.

  • SPD besteht auf Zwischenfazit

    So., 20.10.2019

    Koalitionsspitzen beraten über Halbzeitbilanz und Syrien

    Kanzlerin Merkel, CSU-Chef Seehofer (r) und der damalige kommissarische SPD-Vorsitzende Scholz präsentieren den Koalitionsvertrag.

    Welches Zwischenzeugnis stellt sich die GroKo aus? Das wird auch wichtig sein, wenn es darum geht, ob sich eine weitere Zusammenarbeit noch lohnt. Umfragen sind mies, auch aus der Wirtschaft kommt Kritik.

  • Koalition

    So., 20.10.2019

    Koalitionsausschuss berät über Halbzeitbilanz, Türkei und Klima

    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel ist mit den Spitzen ihrer schwarz-roten Koalition zusammengekommen, um über das Verfahren für die Halbzeitbilanz der Bundesregierung zu beraten. Neben der Bilanz der Regierungsarbeit zur Mitte der Wahlperiode soll es bei dem Treffen auch um die Lage in Syrien nach der Offensive der Türkei gegen die Kurdenmiliz YPG gehen. Dazu wird auch Außenminister Heiko Maas erwartet. Auf der Tagesordnung der Koalitionsrunde steht unter anderem auch der weitere Klima-Fahrplan.

  • Bundesregierung

    Sa., 19.10.2019

    Merkel: Chancengerechtigkeit in Bildung muss verbessert werden

    Berlin (dpa) - Die Chancengerechtigkeit im deutschen Bildungssystem ist aus Sicht von Kanzlerin Angela Merkel weiter unzureichend und muss verbessert werden. «Leider gibt es immer noch einen sehr starken Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolgen», bedauerte die CDU-Politikerin in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. «Wir sehen das insbesondere bei Schülerinnen und Schülern, die aus sozial schwierigen Regionen kommen.» Merkel nannte insbesondere Regionen mit sehr hoher Arbeitslosigkeit und einem hohen Migrantenanteil.

  • Bundesregierung

    Sa., 19.10.2019

    Chancengerechtigkeit: Merkel lobt NRW-Talentschulen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

    Berlin/Düsseldorf (dpa/lnw) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das NRW-Modell der Talentschulen als Möglichkeit zur Verbesserung der Chancengleichheit im Bildungssystem gewürdigt. «Ich finde dieses Programm des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beispielhaft», sagte die CDU-Politikerin am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Sie machte deutlich, dass die Chancengerechtigkeit in Deutschland aus ihrer Sicht weiterhin unzureichend ist und verbessert werden muss. «Leider gibt es immer noch einen sehr starken Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolgen. Wir sehen das insbesondere bei Schülerinnen und Schülern, die aus sozial schwierigen Regionen kommen.»

  • Tusk: «Bitte gebt nicht auf»

    Fr., 18.10.2019

    Juncker geht verbittert: «Historischer Fehler» im Westbalkan

    Sein letzter EU-Gipfel: Jean-Claude Juncker (M.), Präsident der Europäischen Kommission, spricht mit dem luxemburgischen Premier Xavier Bettel (l.) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

    Jean-Claude Juncker hält sich für einen Vollblut-Europäer. Sein wohl letzter EU-Gipfel endet emotional. Und mit einem Scheitern.

  • International

    Fr., 18.10.2019

    Merkel reagiert ausweichend auf G7-Gipfel in Trumps Hotel

    Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ausweichend auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump reagiert, den nächsten G7-Gipfel in einem seiner Golf-Hotels in Florida auszurichten. Sie habe sich damit noch nicht weiter auseinandergesetzt, sagte Merkel auf einer Pressekonferenz in Brüssel auf die Frage, ob sie bereit sei, Geld in Trumps Geschäfte zu stecken. Die USA haben im nächsten Jahr turnusmäßig die Präsidentschaft in der Gruppe sieben führender Wirtschaftsmächte und richten damit auch den jährlichen Gipfel aus.