Anja Kreysing



Alles zur Person "Anja Kreysing"


  • Heimatverein Wolbeck veranstaltete erstmals ein Film-Konzert mit Livemusik

    Mo., 09.03.2020

    Nosferatu und noch allerlei Gruseliges

    Nosferatu bricht auf nach Wisborg, reckt sich bedrohlich über den Musikern und den Vorleserinnen Elia Wagner und Marie Schulte-Wörmann. Gruselig ging es zu beim Film-Konzert, das der Heimatverein Wolbeck in der „Kiepe“ organisiert hatte.

    Premiere eines Film-Konzerts lockte zahlreiche Besucher an

  • Landpartie: Performances auf Schloss Senden

    Mo., 21.10.2019

    Weltschmerz trifft auf Moorgestalten

    Inspirierende Performance: Wie von Zauberhand öffnete sich eine Tür im Schloss Senden und mit der Schauspielerin Tashina Mende erschien eine aus dem Moor stammende Birke.

    Schloss Senden war Schauplatz einer „Landpartie“ im Rahmen des renommierten Münsterlandfestivals. Die Besucher bekamen anspruchsvolle Musik samt ungewöhnlicher Performance geboten.

  • Veranstaltung

    Fr., 18.10.2019

    Heimatverein lehrt einen das Gruseln

    Laden zu einem außergewöhnlichen Filmkonzert ins Museum Religio ein, das der Heimatverein in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern auf die Beine gestellt hat: (v.l.) Anja Kreysing, Ursula Große Jäger und Margarete Große Kleimann.

    Am Dienstag, 29. Oktober, um 19 Uhr lädt der Heimatverein zu einem „humorvollen Gruseln“ in den Herdfeuerraum des Museums Religio ein.

  • Was ist Heimat?

    Do., 13.06.2019

    Material aus Altenberge fehlt

    Anja Kreysing (r.) und Helmut Buntjer zeigten ihre Filme im Heimathaus und unterlegten sie mit Live-Musik. Um über Altenberge einen Film zu drehen, fehlt noch Material.

    Mit dem Thema Heimat beschäftigen sich Anja Kreysing, Helmut Buntjer und Max Kuiper. Ihre Ergebnisse stellten sie im Heimathaus vor.

  • Ausstellung der Zehntklässler des Telgter Gymnasiums

    Do., 16.05.2019

    Druckreif aufs Papier gebracht

    Zehntklässler des Gymnasiums stellen derzeit im Rathaus verschiedene Drucke aus, die sie im Rahmen des Projektes „Handarbeit – Bildwerk“ erstellt haben.

    Zehntklässler des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums stellen derzeit im Rathaus verschiedene Drucke aus.

  • Baumberger Sandstein Museum

    So., 28.04.2019

    Eine medial verwandelte Droste

    Die Installation „Westfälisch Blond“ von Kirsten und Peter Kaiser lockte im Außenbereich des Rabertshofes.

    Die Texte der Annette von Droste Hülshoff können spannend interpretiert werden. Das beweist eine neue Ausstellung im Baumberger Sandstein Museum. Dort sind Installationen, Grafiken, Videopräsentationen und Gemälde von 21 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen.

  • „Poetry 2019“ bereitet auf Internationales Lyrikertreffen vor

    Mi., 24.04.2019

    Dichtkunst erobert die Stadt

    Klangwelten zu Paul Celans „Todesfuge“ werden im Lazarettbunker zu hören sein.

    Raus aus dem Elfenbeinturm, rein in den Bunker, auf und unter die Straße: Mit Poetry“ sucht die Dichtkunst im Vorfeld des Internationalen Lyrikertreffens ungewöhnliche Orte auf.

  • Kunstkurse der Q2 des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums Telgte

    Fr., 22.02.2019

    „Soundtrack of Heimat“ in Telgte

    Die Schüler der Q2 zeigen Gegenstände, die sie für ihre „Soundwalks“ verwenden konnten, um ihre Heimat akustisch aufzunehmen.

    Die Kunstkurse der Q2 des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums beschäftigen sich mit der Frage „Was ist Heimat?“.

  • Heimatverein präsentierte fulminantes Filmkonzert

    Do., 31.01.2019

    Genüssliches Gruseln in Stenings Scheune

    Stenings Scheune war von Freunden des Gruselfilms bevölkert. Anja Kreysing und Helmut Buntjer produzierten den Sound zum Film.

    Volles Haus in Stenings Scheune: Dort fand ein besonderer Filmabend statt.

  • Filmkonzert am 30. Januar in Stenings Scheune

    Mi., 09.01.2019

    Ein Seh- und Hörgenuss

    Freuen sich auf einen besonderen Abend (v.l.): Franz Müllenbeck (Vorsitzender des Heimatvereins), Anja Kreysing, Helmut Buntjer (beide Musiker) und Paul Hagelschur (Heimatverein).

    Den Stummfilm-Klassiker Nosferatur gibt es am 30. Januar mit musikalischer Begleitung zu sehen. Die beiden Musiker Anja Kreysing und Helmut Buntjer sorgen für die passenden Klänge. Zudem werden mystische Geschichten aus Altenberge und dem Münsterland vorgetragen. Der Eintritt ist kostenlos.