Anja Piel



Alles zur Person "Anja Piel"


  • Tarifvertrag vor Abschluss?

    Mi., 06.01.2021

    Mehr Geld für Pflegekräfte in Aussicht

    Die Altenpflegerinnen und -pfleger in Deutschland können auf bundesweit einheitliche und in vielen Fällen höhere Bezahlung hoffen.

    Im Dauerstress ist die Altenpflege in Deutschland schon lange. Corona verschärft die Lage. Doch einen Hoffnungsschimmer gibt es.

  • «Ehrlich machen»

    Mo., 04.01.2021

    Bei der Rente kocht heikler Richtungsstreit hoch

    Auf dem Weg zur Rente mit 67 steigt die reguläre Altersgrenze 2021 leicht auf 65 Jahre und 10 Monate.

    Müssen Arbeitnehmer künftig immer länger arbeiten? Die strittige Frage wird mit Blick auf den Bundestagswahlkampf diskutiert. Vorher will die Regierung noch mit einem anderen konkreten Rentengesetz kommen.

  • Arbeitsschutzkontrollgesetz

    Mi., 30.12.2020

    Verfassungsrichter erlauben strenge Regeln für Schlachthöfe

    Schweinehälften im Zerlegebereich eines Schlachthofs in Niedersachsen.

    Die Corona-Pandemie hat die Arbeitsbedingungen in der Fleischbranche wieder vor Augen geführt. Wenige Tage vor Inkrafttreten strengerer Vorgaben wollten Kritiker die Neuerungen kippen. Das oberste deutsche Gericht hat darüber gewissermaßen in letzter Minute entschieden.

  • Unter anderem höhere Bezüge

    Do., 03.12.2020

    Was auf die Rentner zukommt

    Mit der Absicherung Selbstständiger und dem Rentenalter zeichnen sich zwei Schwerpunkte für die Rentendebatte in Deutschland in den kommenden Monaten ab.

    Kommt die Beitragspflicht für Selbstständige? Und gilt in Zukunft ein flexibles Rentenalter jenseits von 67? Vieles ist ungewiss bei der Rente. Recht sicher ist aber, auf was die Rentner in absehbarer Zukunft hoffen dürfen.

  • «Inklusionsbarometer»

    Di., 01.12.2020

    Corona trifft Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung

    Im Schnitt suchten arbeitslose Menschen mit Behinderung zuletzt 100 Tage länger nach einer neuen Stelle als Menschen ohne Behinderung.

    Aktion Mensch sieht die Integration Schwerbehinderter um vier Jahre zurückgeworfen. Doch schon vor der Pandemie stieg nach einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes das Armutsrisiko von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

  • Heil-Vorstoß

    Mo., 30.11.2020

    Streit um den Schutz von Plattform-Beschäftigten

    Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, spricht bei der Sitzung des Bundestags.

    Kommen neue Regeln zum besseren Schutz von Menschen, die bei Plattformen zum Beispiel Essen liefern? Die Gewerkschaften unterstützen einen Vorstoß des Arbeitsministers. Doch es gibt auch Gegenwind.

  • Druck auf Regierung wächst

    Do., 05.11.2020

    Noch kein Gesetzt für Hartz-IV-Sanktionen

    Die Sanktionsmöglichkeiten der Jobcenter sollen reformiert werden, fordern Oppositionspolitiker und Gewerkschafter.

    Vor einem Jahr stellte das Bundesverfassungsgericht klar: Hartz-IV-Bezieher dürfen durch Sanktionen nicht zu hart getroffen werden. Wie ist die Praxis heute? Wann werden die Vorgaben aus Karlsruhe in ein Gesetz gegossen?

  • Kontrolle per Stechuhr?

    Mo., 12.10.2020

    Was Zeiterfassung am Arbeitsplatz bringt

    Es gibt verschiedene Methoden, Arbeitszeiten zu erfassen. Wichtig ist, dass das System objektiv und verlässlich ist.

    Alle Stunden akribisch dokumentieren, nie mehr früher gehen: Manche halten nichts davon, Arbeitszeiten im Job genau zu erfassen. Warum Beschäftigte davon vor allem profitieren, erklären Expertinnen.

  • Bundesagentur für Arbeit

    Mi., 22.07.2020

    Arbeitsmarkt wird bis zu drei Jahre mit Corona kämpfen

    Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, Detlef Scheele, spricht vor Journalisten.

    Die ganzen Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt sind noch nicht einmal in vollem Ausmaß zu sehen. Dass die Erholung lange dauern wird, ist aber jetzt schon klar.

  • Gesundheit

    Sa., 09.05.2020

    Schlachthöfe: Gewerkschaften fordern bessere Bedingungen

    Berlin (dpa) - Angesichts hoher Corona-Infektionszahlen in einigen Schlachtbetrieben fordern die Gewerkschaften schärfere Kontrollen und grundlegend bessere Arbeitsbedingungen. DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel sagte am Samstag: «In Schlachthöfen muss deutlich mehr unternommen werden, um die Risiken für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu reduzieren.» Die Branche falle seit Jahren immer wieder mit miserablen Arbeitsbedingungen auf. Gerade jetzt komme es aber auf verstärkten Arbeitsschutz an, der für alle Beschäftigten gelten müsse - auch für entsandte Kräfte in Gruppenunterkünften.