Anja Schöne



Alles zur Person "Anja Schöne"


  • Museum Religio in Telgte

    So., 01.12.2019

    25 Jahre Museumsneubau

    Feierten gemeinsam das 25-jährige Bestehen des Museumsneubaus: (v.l.) Bürgermeister Wolfgang Pieper, Stadtdirektor a.D. Hubert Rammes, Museumsleiterin Dr. Anja Schöne, Alois Döring (Vorsitzender Landesgemeinschaft der Krippenfreunde in Rheinland und Westfalen), Martina Grote (Geschäftsführerin NRW-Stiftung), Professorin Heike Hanada, Stadtplaner Norbert Hensel (Büro Kleihues), Landrat Dr. Olaf Gericke, Günther Sunderhaus (Büro Kleihues), Professor Jan Kleihues, Eckhard Uhlenberg (Präsident der NRW-Stiftung) und Friedrich Wolters (Architekt).

    Seit einem Vierteljahrhundert existiert der Neubau des Museums Religio. Das wurde nun mit einem Festakt gefeiert.

  • 79. Telgter Krippenausstellung

    Fr., 29.11.2019

    „Glanz strahlt von der Krippe auf“

    Christus, das Licht der Welt“: Installation mit dem Jesusknaben in einer Futterkrippe und einer Lichtscheibe aus Sperrholz und Acrylfarbe von Anni Schulte aus Rheine.

    Mit dem Beginn des Advent kommt das Telgter Museum „religio“ in den Blick, das jetzt seine mittlerweile 79. Krippenausstellung präsentiert. Rund 90 Künstler und Laien haben sich in diesem Jahr mit etwa 120 Arbeiten an der Ausstellung beteiligt. Diese steht unter dem Leitwort „Auf der Suche nach dem Licht der Welt“ und greift in Bildern, Schnitzarbeiten, Collagen und Assemblagen das weihnachtliche Geschehen auf.

  • 79. Krippenausstellung im Telgter Museum Religio eröffnet

    So., 10.11.2019

    Licht bedeutet Leben

    Sie eröffneten die 79. Telgter Krippenausstellung: (v.r.) Brigitte Klausmeier als Vorsitzende des Verwaltungsrates, Prof. Dr. Thomas Flammer, Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Bistums Münster mit seinen Kindern, Museumsleiterin Dr. Anja Schöne, Landrat Dr. Olaf Gericke und der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Greiwe.

    Die 79. Krippenausstellung im Museum Religio ist am Samstagnachmittag eröffnet worden. Sie trägt in diesem Jahr den Titel „Auf der Suche nach dem Licht der Welt“. Viele Interessierte, zahlreiche Ehrengäste und die 100 Krippenkünstler waren in die Clemens-Kirche gekommen.

  • Von Licht durchzogen

    Di., 05.11.2019

    Krippenausstellung im Museum Religio in Telgte

    Die „Konsumkrippe im Fernsehgerät“ von Rudi Bannwarth ist ein besonderer Hingucker, weiß Museumsleiter Dr. Anja Schöne. Aber auch die traditionellen, aus Holz gestalteten Krippen fehlen nicht.

    Am 9. November wird im Telgter Museum Religio die 79. Krippenausstellung eröffnet. Sie trägt den Titel „Auf der Suche nach dem Licht der Welt“. 100 Künstler sind in der diesjährigen Ausstellung mit 120 Krippendarstellungen unterschiedlichster Art vertreten.

  • Buch von Professor Dr. Rüdiger Robert vorgestellt

    Mi., 30.10.2019

    Geschichte des Heimathauses

    Prof. Dr. Rüdiger Robert stellte sein neues Buch vor, das sich mit der Entstehung und den Anfängen des Heimathauses Münsterland auseinandersetzt.

    Das Ergebnis jahrelanger Nachforschung und Geschichtsbewältigung gibt es jetzt in gedruckter Form: ein 110-seitiges Werk, mit dem Titel „Unterm Hakenkreuz, Entstehung und Anfänge des Heimathauses Münsterland im katholischen Telgte“, erschienen als Schriftenreihe des Museums Religio. Auf die Spur der Entstehung hat sich Professor Dr. Rüdiger Robert begeben. Und der Wissenschaftler fand auf seinem Weg nicht nur Unterstützer, Hinweise und Informationen, sondern auch einen „verstaubten“ Aktenordner des Gründers Dr. Paul Engelmeier.

  • Museum Religio in Telgte

    Di., 20.08.2019

    Kunst und Handwerk zugleich

    Die Künstlerin Martha Kreutzer-Temming erläuterte anlässlich der Übergabe der Werke im Museum Religio die Techniken und hatte dabei auch manche Anekdote zu erzählen.

    Das Museum Religio hat Werke von Martha Kreutzer-Temming gekauft. Die Kunst und Handwerk werden dabei verbunden. 26 000 Euro hat das Museum für den größten Einzelankauf in seiner Geschichte ausgegeben. Allerdings bekam das Religio dabei auch Unterstützung.

  • Museum Religio

    Di., 07.05.2019

    Neue Farbe nach altem Rezept

    Das Gerüst signalisiert es: Die Fassade des Altbestandes des Museums Religio wird derzeit saniert. Zudem wird der Kleihues-Bau (links), der zu einer Seite über eine Putz-Fassade verfügt, in diesem Bereich ebenfalls gestrichen.

    Teile der Fassade des Museums Religio werden in den nächsten Wochen saniert. Mehr als 100 000 Euro kostet die Gesamtmaßnahme, die Teil eines ganzen Paketes ist, das in den nächsten Jahren umgesetzt werden soll.

  • Neue Ausstellung im Museum Religio in Telgte eröffnet

    So., 17.03.2019

    3000 Ostereier aus aller Welt

    Etwa 3000 in Batik verzierte, bemalte, gekratzte und geätzte Ostereier hat Barbara Kruhöffer (M.) in 60 Jahren gesammelt und dem Förderverein des Museums Religio und dessen Vorsitzenden Dr. Rüdiger Robert (2.v.r.) für das Museum zur Verfügung gestellt. Rechts Bernd Löckener, der zu der Ostereierausstellung etwa 1200 Ansichtskarten zum Thema „Ostern“ zur Verfügung gestellt hat. Die Begrüßung nahmen Museumsleiterin Dr. Anja Schöne (l.) und ihre Stellvertreterin Dr. Kristin Kube (2.v.l.) vor.

    Die Ausstellung „Frohe Ostern! Ostereier aus aller Welt“ ist bis zum bis 28. April im Museum Religio zu sehen.

  • Museum Religio in Telgte

    Di., 29.01.2019

    Um einen Schatz reicher

    Diese Blockkrippe von Heinrich Gerhard Bücker aus dem Jahr 1960 hat die Westfälische Stiftung für sakrale Kunst für das Museum Religio erworben: (v.l.) Museumsleiterin Dr. Anja Schöne, Stiftungsvorstand Günter Woltermann, Bürgermeister Wolfgang Pieper und der Kuratoriumsvorsitzende Dr. Fritz Baur.

    Eine Blockkrippe von Heinrich Gerhard Bücker aus dem Jahre 1960 gehört jetzt zum Besitz des Religio-Museums.

  • Religio in Telgte

    Mi., 23.01.2019

    „Wir sind rundum zufrieden“

    Museumsleiterin Dr. Anja Schöne ist mit dem Verlauf der diesjährigen Ausstellung „rundum zufrieden“.

    Mehr als 10 500 Gäste wurden in der 78. Krippenausstellung im Museum Religio begrüßt, die am kommenden Sonntag endet. Museumsleiterin Dr. Anja Schöne ist mit dem Verlauf „rundum zufrieden“. Erfreut ist sie, dass in diesem Jahr viele neue Besucher den Weg ins Religio fanden.