Annalena Baerbock



Alles zur Person "Annalena Baerbock"


  • Was geschah am ...

    So., 26.01.2020

    Kalenderblatt 2020: 27. Januar

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Januar 2020:

  • Konflikte

    Sa., 18.01.2020

    Baerbock kritisiert Fehlen Griechenlands bei Libyen-Gipfel

    Berlin (dpa) - Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock hat kritisiert, dass Griechenland und Tunesien nicht zur Libyen-Konferenz am Sonntag in Berlin eingeladen wurden. «Ich glaube, das ist echt ein Fehler», sagte Baerbock dem SWR. Gerade Tunesien als Nachbarland verhalte sich konstruktiv. «Damit bestraft man eigentlich die Länder, die um Frieden bemüht sind, dass sie bei solchen Konferenzen nicht dabei sind.» Laut Baerbock sei es richtig und gut, dass die Bundesregierung diese Konferenz ausrichte. Ein Waffenstillstand, der auch wirklich halte, wäre absolut wichtig.

  • «Widerspruchslösung» scheitert

    Do., 16.01.2020

    Bundestag beschließt moderate Organspende-Reform

    Zustimmung: Die Grünen-Fraktion mit Annalena Baerbock (M.) und Claudia Roth (r.) applaudieren nach der Abstimmung über neue Organspende-Regeln.

    Aufwühlende Debatte im Bundestag: Zwar kassierten die Befürworter einer weitreichenden Umstellung bei der Organspende eine Niederlage. Es kommen aber Neuregelungen, die mehr Schwerkranken helfen sollen.

  • Parteien

    Do., 16.01.2020

    CDU und SPD verlieren Mitglieder - Grüne legen deutlich zu

    Die SPD hat im vergangenen Jahr fast 20.000 Mitglieder verloren.

    Mitgliederentscheide, Koalitionsstreit, Fridays for Future: Die Parteien im Bundestag standen 2019 vor großen Themen. Einige haben viele neue Mitglieder hinzugewonnen - andere deutlich verloren.

  • Fragen und Antworten

    Do., 16.01.2020

    Organspende-Reform kommt: Was bringen die neuen Impulse?

    Mehr als 9000 Menschen in Deutschland warten auf Organe.

    Viele Patienten warten verzweifelt darauf, eine Niere oder andere Organe zu erhalten, die ihnen jemand nach dem Tod überlässt. Damit mehr Menschen Spender werden, soll auch das Internet helfen.

  • Zwischen Leben und Tod

    Do., 16.01.2020

    Bundestag gegen Revolution bei Organspende

    Ein Behälter zum Transport von zur Transplantation vorgesehenen Organen steht im Operationssaal eines Krankenhauses.

    Der Ton ist leise, die Parteigrenzen sind aufgehoben. Fast andächtig geht es im Bundestag zu bei der entscheidenden Debatte zur Organspende. Von der Entscheidung zeigen sich Betroffene hinterher aber bitter enttäuscht.

  • Bundestag

    Do., 16.01.2020

    Spahn will beschlossene Organspende-Reform umsetzen

    Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Jens Spahn will sich auch nach dem Scheitern eines eigenen Reform-Vorschlags im Bundestag für mehr Organspenden in Deutschland einsetzen. Er werde die beschlossenen Pläne voller Tatkraft umsetzen. Nun gehe es unter anderem darum, noch mehr aufzuklären und ein Online-Register für Erklärungen zur Spende aufzubauen. Im Bundestag hatte der Entwurf einer Gruppe um Spahn, nach dem jeder Mensch bis auf Widerruf als Spender gelten soll, keine Mehrheit gefunden. Beschlossen wurde ein Entwurf für eine moderatere Reform einer Gruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock.

  • Bundestag

    Do., 16.01.2020

    Bundestag beschließt moderate Organspende-Reform

    Berlin (dpa) - Die Bundesbürger sollen künftig stärker zu einer konkreten Entscheidung über Organspenden bewegt werden. Der Bundestag beschloss einen Entwurf einer Abgeordnetengruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock, der dafür etwa regelmäßige Hinweise auf das Thema beim Ausweisabholen vorsieht. Zuvor war ein Vorstoß einer anderen Gruppe um Gesundheitsminister Jens Spahn im Bundestag gescheitert. Sie hatte eine «doppelte Widerspruchslösung» vorgeschlagen, wonach künftig jeder als Spender gelten sollte - außer man widerspricht.

  • Bundestag

    Do., 16.01.2020

    Bundestag beschließt moderate Reform der Organspende

    Berlin (dpa) - Der Bundestag hat eine moderate Reform der Organspenderegeln in Deutschland beschlossen. Die Bürger sollen künftig mindestens alle zehn Jahre beim Ausweisabholen auf das Thema angesprochen werden. Einem entsprechenden Entwurf einer Abgeordnetengruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock stimmten 432 Abgeordnete zu.

  • Umweltschützer empört

    Mo., 13.01.2020

    Siemens im Kreuzfeuer der Kritik wegen Bergwerks-Lieferung

    Klare Worte: Ein Demonstrant hält während einer Protestaktion von Fridays for Future vor der Siemens-Zentrale ein Schild mit der Aufschrift «Joe's Scheiss-Verein».

    Der Münchner Industriekonzern will trotz aller Kritik an einem Auftrag für ein riesiges Kohlebergwerk festhalten. Klimaaktivisten lassen nicht locker und protestieren - auch für das Aktionärstreffen Anfang Februar sind Demonstrationen geplant.