Anne Teresa De Keersmaeker



Alles zur Person "Anne Teresa De Keersmaeker"


  • Anne Teresa De Keersmaekers „Rosas Danst Rosas“ im Pumpenhaus

    So., 16.09.2018

    Alter Klassiker mit junger Strahlkraft

    Durchdachte Anordnung im Raum: Die Tänzerinnen in dem 35 Jahre alten und doch immer noch jungen Tanzklassiker durchleben einen langen und anstrengenden Tag.

    Es ist eine unruhige Nacht, durch die sich die vier Tänzerinnen hier quälen. Nebeneinander liegen sie auf der Bühne und wälzen sich hin und her. Die Beine strecken sich und winkeln sich wieder an. Auch die Arme wollen keinen rechten Platz finden und sind in ständiger Bewegung. Anschwellende Musik deutet einen Albtraum an, aus dem sie mit erschreckten Gesichtern und starr aufgerichtetem Oberkörper erwachen. Entsprechend mühevoll gestaltet sich der Morgen, wenn es gilt, das Bett zu verlassen und sich dem Tag zu stellen.

  • Pumpenhaus zeigt den Tanz-Klassiker „Rosas Danst Rosas“

    Mi., 12.09.2018

    Von Beyoncé kopiert

    Eine neue Generation von Tänzerinnen zeigt im Pumpenhaus den Tanz-Klassiker „Rosas Danst Rosas“.

    Auch 35 Jahre nach seiner Entstehung hat der Tanz-Klassiker „Rosas Danst Rosas“ nichts von seiner Klasse und Kraft verloren. Das Signaturstück der „Compagnie Rosas“, das den Weltruhm von Anne Teresa De Keersmaeker begründet hat, ist am Wochenende wieder im Pumpenhaus zu sehen mit einer neuen Generation von Tänzerinnen, zum neu Entdecken oder Wiedersehen.

  • Theaterjahr 2018

    Sa., 06.01.2018

    Frank Castorf, Rosa von Praunheim und Helmut Berger

    Das Deutsche Theater in Berlin hat im neuen Jahr einen prallen Spielplan. Auf dem Programm stehen Werke von Elfriede Jelinek, Christa Wolf, Maxim Gorki, Roland Schimmelpfennig und Rosa von Praunheim.

    Was bringt das Theaterjahr 2018? Ein Blick auf die Pläne der Bühnen - von der immer noch schwer in der Kritik stehenden Berliner Volksbühne bis zum Schauspiel Stuttgart. Dort inszeniert ein alter Bekannter.

  • Theater

    Fr., 04.10.2013

    «Vortex Temporum»: Der Musik beim Entstehen zusehen

    Probe des Tanz-Theaterstücks "Vortex Temporum" von De Keersmaeker/Grisey in Bochum. Foto: Marcus Simaitis/dpa

    Bochum (dpa) - Die Halle 4 in der Bochumer Jahrhunderthalle ist nackt und leer. Nur auf dem Boden überschneiden einander wie mit spröder Kreide gezeichnete Kreise, als hätte jemand mit einem riesigen Zirkel experimentiert.

  • Theater

    Fr., 04.10.2013

    «Vortex Temporum» letzte Uraufführung bei Ruhrtriennale 2013

    Choreografie "Vortex Temporum":Anne Teresa De Keersmaekers.Foto: Marcus Simaitis

    Bochum (dpa/lnw) - Mit Anne Teresa De Keersmaekers Choreografie «Vortex Temporum» ist in der Bochumer Jahrhunderthalle die letzte Uraufführung der diesjährigen Ruhrtriennale über die Bühne gegangen. Das Premierenpublikum feierte am Donnerstagabend die neue Kreation der flämischen Künstlerin mit viel Beifall. Die Neuproduktion beruht auf dem Spätwerk des 1998 verstorbenen französischen Komponisten Gérard Grisey. Für «Vortex Temporum» arbeiten zwei belgische Ensembles zusammen: Die von De Keersmaeker gegründete Kompanie «Rosas» und das Neue-Musik-Ensemble «Ictus». Die sechs Musiker, die über weite Strecken auswendig spielen, werden im Laufe des Abends immer wieder Teil der Choreografie.

  • Theater

    Mo., 24.06.2013

    De Keersmaeker eröffnet «Foreign Affairs» in Berlin

    Berlin (dpa) - Die belgische Starchoreographin Anne Teresa De Keersmaeker eröffnet an diesem Freitag das Berliner Festival «Foreign Affairs» (27. Juni bis 14. Juli).

  • Tanz

    Do., 06.06.2013

    Internationaler Tanzkongress in Düsseldorf eröffnet

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der dritte Internationale Tanzkongress ist am Donnerstag in Düsseldorf eröffnet worden. Bis Sonntag steht bei dem Forum mit mehr als 100 Veranstaltungen und rund 250 Referenten Tanz in Theorie und Praxis im Mittelpunkt. Mit dabei sind führende Choreographen wie Martin Schläpfer, Anne Teresa De Keersmaeker und William Forsythe. Erwartet werden rund 1000 Fachbesucher.