Anne Troester



Alles zur Person "Anne Troester"


  • Elisabeth-Tombrock-Haus

    Di., 30.07.2019

    „Amandus“ schaffte es im ersten Anlauf

    Stolz mit der Zertifikatsurkunde: QM-Beauftragte Olga Seider, Pflegedienstleiter Udo Reins, Tagespflege-Leiterin Adela Sakic, Hauswirtschaftsleiterin Käthe Winkelmann, Sozialdienstleiterin Anne Böger und Einrichtungsleiterin Anne Troester.

    Erfolgreich zertifiziert: Das Team des Elisabeth-Tombrock-Hauses freut sich.

  • Terrassenprojekt im Elisabeth-Tombrock-Haus

    Do., 11.07.2019

    Für jeden Quadratmeter einen Sponsor gesucht

    Heimbeiratsvorsitzender Hans-Dieter Mauer, Erhard Richard, Karl-Heinz Meiwes, Mitarbeitervertreterin Anna Weitz, Anne Troester und Beirat Michael Vorderbrüggen (v.l.) freuen ich über die große Beteiligung am Terrassenprojekt.

    Groß an Kopfstärke ist er nicht, der Förderverein des Elisabeth-Tombrock-Hauses. Doch an Leistungsstärke ist er sehr beachtlich. Das zeigte sich erneut am Dienstagnachmittag, als die „Einweihung“ des jüngsten Fördervereinsprojekts – die große gepflasterte Terrasse im Garten der Seniorenwohnanlage – auf dem Plan stand.

  • Elisabeth-Tombrock-Haus

    Di., 19.02.2019

    Gemeinschaft betreut erleben

    Einrichtungsleiterin Anne Troester (l.) und die zukünftige Leiterin der Tagespflege Adela Gläser beim täglichen Baustellenrundgang.

    Im Seniorenheim an der Kapellenstraße wird zurzeit umgebaut: Im ehemaligen Restaurant entsteht die Tagespflege „Amandus“.

  • 25 Jahre Schlaganfall-Initiative

    Fr., 26.10.2018

    Langer Atem zahlte sich aus

    Jubiläumsfreude bei Vorstand und Ehrengästen: Lena Jäger, Ursula Auer, Heike Weishaupt, Jürgen Ribbert-Elias, Anne Troester, Martin Kamps, Renate Fuest und Rita Pöppinghaus-Voss.

    Die Arbeit der Ahlener Schlaganfall-Initiative wirkt: Seit 25 Jahren klärt sie auf, arbeitet mit Ärzten zusammen und bietet mittlerweile auch Logopädie an.

  • Förderverein Elisabeth-Tombrock-Haus

    Mo., 07.05.2018

    Heinz Wehnhardt jetzt Ehrenmitglied

    Der neue Vorstand: Udo Reins, Horst Kühn, Barbara Portmann-Gawer, Anne Troester, Erhard Richard, Michael Vorderbrüggen und Brigitte Jorg.

    19 Jahre engagierte sich Heinz Wehnhardt ehrenamtlich für das Elisabeth-Tombrock-Haus. Nun verabschiedete er sich aus dem Amt des Fördervereinsvorsitzenden.

  • Auch Vögel leben gut im Tombrock-Haus

    Di., 25.11.2014

    Zweimal in der Woche gibt es gekochte Eier

    Jeden Morgen deckt Johannes Krämer für seine Schützlinge den „Frühstückstisch“ mit Körnerfutter, Salat und Obst. Zweimal in der Woche gibt‘s auch gekochte Eier.

    Seit 2008 betreut Johannes Krämer ehrenamtlich die Voliere im Garten des Elisabeth-Tombrock-Hauses und versorgt die rund 60 gefiederten Bewohner. Künftig möchte der 72-Jährige etwas kürzer treten und sucht darum einen Helfer, der ihn entlastet.

  • Feier im Elisabeth-Tombrock-Haus

    Mi., 05.11.2014

    Jubilare haben Seniorenheim teilweise mit aufgebaut

    Langjährige Mitarbeiter ehrte das Seniorenheim Elisabeth-Tombrock-Haus – darunter auch einige, die seit der ersten Stunde mit von der Partie sind.

  • Mitgliederversammlung mit Wahlen und Vortrag

    Mo., 08.09.2014

    Förderverein bewegt das Tombrock-Haus

    Einstimmig wiedergewählt wurde der Vorstand des Fördervereins Elisabeth-Tombrock-Haus.

  • TÜV-Zertifikat für das Elisabeth-Tombrock-Haus

    Di., 08.10.2013

    Hohe Qualität erneut bestätigt

    Über die Re-Zertifizierung freut sich das Team des Seniorenheims Elisabeth-Tombrock-Haus. Der TÜV-Süd bescheinigte der Einrichtung an der Kapellenstraße gute Qualität in allen Bereichen.

  • Förderverein Elisabeth-Tombrock-Haus

    Fr., 28.06.2013

    Premiere eines jungen Vereins

    Der Vorstand des noch jungen Fördervereins: (v.l.) Erhard Richard, Günter Gramatke, Dorothee Richard, Barbara Portmann-Gawer, Anne Troester, Brigitte Jorg, Michael Vorderbrüggen und Heinz Wehnhardt.

    Erst ein Jahr jung ist der Förderverein Elisabeth-Tombrock-Haus. Aber die bislang 22 Mitglieder haben schon einiges für die Bewohner des Seniorenheims auf die Beine gestellt. Das wurde bei der ersten Jahreshauptversammlung deutlich.