Anne Will



Alles zur Person "Anne Will"


  • Parteien

    So., 25.08.2019

    Scholz will auch als SPD-Chef Ministeramt behalten

    Berlin (dpa) - Finanzminister Olaf Scholz will sein Regierungsamt nicht niederlegen, wenn er zum SPD-Chef gewählt werden sollte. Die Idee, dann aus der Bundesregierung auszuscheiden, finde er «absurd», sagte der Vizekanzler in der ARD-Sendung «Anne Will». Er räumte jedoch ein, es werde rein zeitlich «sehr schwer», den Parteivorsitz mit seinem Ministeramt zu verbinden. Scholz sagte, er bewerbe sich zusammen mit der brandenburgischen SPD-Politikerin Klara Geywitz um den SPD-Vorsitz, damit die Partei in den nächsten Jahren zu der Stärke komme, die sie verdiene und die das Land brauche.

  • Mit Rechten reden?

    Di., 09.07.2019

    Polit-Talkshows in der Diskussion

    Frank Plasberg moderiert die ARD-Talkshow «hart aber fair».

    Kritik an Talksendungen ist so alt wie das Format selbst. Aber kurz vor der Sommerpause gab es noch einmal etwas heftigere Diskussionen - vor allem über den Umgang mit der AfD.

  • Parteien

    So., 23.06.2019

    Kramp-Karrenbauer entschieden gegen Zusammenarbeit mit AfD

    Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich klar gegen eine Zusammenarbeit ihrer Partei mit der AfD ausgesprochen. Die AfD sei eine Partei, die zumindest in Teilen keine klare Linie zu Rechtsextremismus und Rechtsradikalen ziehe, sagte Kramp-Karrenbauer in der ARD-Sendung «Anne Will». Die AfD schaffe zum Teil das geistige Klima, in dem der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet wurde.

  • Parteien

    So., 02.06.2019

    Scholz will nicht SPD-Parteivorsitzender werden

    Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat ausgeschlossen, dass er neuer SPD-Vorsitzender wird - sowohl kommissarisch als auch dauerhaft. «Nein, ich halte das mit dem Amt eines Bundesministers der Finanzen nicht zeitlich zu schaffen», sagte er am Abend in der ARD-Sendung «Anne Will». Man müsse es so organisieren, dass das zu einer vernünftigen Lösung kommt. Es sei nicht richtig, wenn einer versuchen würde, alle Ämter an sich zu binden. Die SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles hatte überraschend ihren Rücktritt angekündigt. Die Partei muss nun die Nachfolge regeln.

  • Parteien

    Mo., 27.05.2019

    Gabriel kandidiert nicht wieder für den Bundestag

    Berlin (dpa) - Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel will bei der nächsten Wahl nicht erneut für den Bundestag kandidieren. «Ich werde 2021 gewiss nicht noch einmal antreten», sagte er in der ARD-Sendung «Anne Will». Zuvor hatte der «Tagesspiegel» berichtet, Gabriel habe bereits Anfang Mai die drei Vorsitzenden seiner SPD-Kreisverbände in Niedersachsen über seine Entscheidung unterrichtet. Gabriel sagte, er habe seiner Partei rechtzeitig die Möglichkeit geben wollen, einen Nachfolger in seinem Wahlkreis Salzgitter-Wolfenbüttel zu finden.

  • Wahlen

    So., 26.05.2019

    Laschet: Defizite der Partei beim Thema Klimaschutz

    Armin Laschet (CDU) vor der Stimmabgabe zur Europawahl.

    Berlin (dpa) - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sieht Defizite der Partei beim Thema Klimaschutz. Der CDU-Bundesvize sagte am Sonntag in der ARD-Sendung «Anne Will», die Union habe einiges vorzuweisen beim Klimaschutz, sie habe es aber nicht geschafft, Kompetenz zu vermitteln. Klimaschutz und Wirtschaftspolitik müssten miteinander vereinbart werden. Deutschland müsse ein Industrieland bleiben. Laschet sagte weiter, die Reaktion der Partei auf das Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo sei nicht gelungen.

  • Parteien

    So., 05.05.2019

    Juso-Chef Kühnert: Habe der SPD nicht geschadet

    Berlin (dpa) - Juso-Chef Kevin Kühnert hat nach seinen Sozialismusthesen den Vorwurf parteischädigenden Verhaltens zurückgewiesen. «Ich glaube nicht, dass ich der SPD damit geschadet habe», sagte er am Abend in der ARD-Sendung «Anne Will». Die Politik sollte nicht jede Debatte immer nur nach dem parteitaktischen Vorteil ausrichten. «Das wird uns doch andauernd vorgeworfen, dass wir immer nur gieren auf die nächsten Umfragen, aber gar nicht die großen Fragen der Zeit diskutieren.»

  • Klimapolitik

    Fr., 29.03.2019

    Greta Thunberg kommt zu Anne Will

    Die Umweltaktivistin Greta Thunberg bei der «Fridays for Future»-Demo in Berlin.

    Die 16-jährige «Fridays for Future»-Aktivistin aus Schweden bekommt in Deutschland den roten Teppich ausgerollt. Sie wird am Sonntag zu Gast in der Talkshow «Anne Will» sein.

  • Moderatorin

    Mo., 04.03.2019

    Anne Will vom Kölner Rosenmontagszug begeistert

    Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel, (2.v.l.), Moderatorin Anne Will (m.), Christoph Kuckelkorn, (2.v.r.) Präsident des Festkommitees Kölner Karneval, und Frau Katia (r) im Rosenmontagsumzug.

    Sie ist gebürtige Kölnerin, und hatte heute einen närrischen Termin: Anne Will fuhr beim Rosenmontagszug mit.

  • Brauchtum

    Mo., 04.03.2019

    Anne Will im Kölner Rosenmontagszug: «Echt 'n Hammer»

    Köln (dpa) - Fernsehmoderatorin Anne Will (52) ist ein großer Karnevalsjeck. «Ich bin wahnsinnig gern im Karneval und finde, im Rosenmontagszug dabei zu sein, ist einfach echt 'n Hammer und - glaube ich - auch das, wovon jeder Karnevalist träumt.» Die gebürtige Kölnerin fuhr am Montag zum zweiten Mal im Rosenmontagszug ihrer Heimatstadt mit. Die Journalistin findet, dass sie ziemlich gut ist im Werfen. «Pralinenschachteln - da macht mir kaum jemand was vor», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Will war am Abend zuvor noch in Berlin auf Sendung. «Ich musste früh los. Aber war überhaupt gar nicht so schlimm, wie ich dachte. Ich schlaf normalerweise ein bisschen länger nach der Sendung, aber jetzt ging's nicht. Ich freu mich total.»