Annette Hinricher



Alles zur Person "Annette Hinricher"


  • Schüler kreieren Laer in der Vergangenheit und Gegenwart

    Fr., 12.07.2019

    Mini-Dorf aus Ton

    Elisabeth Weitershagen (r.) eröffnete die Ausstellung in der Filiale der Volksband mit Maure Ananchavadivel (M./Bundesfreiwilligendienstlerin) und Künstlerin Annette Hinricher. Die kleinen Kunstwerke demonstrieren die vielfältige Kreativität der Kinder (kl. Bild)

    Wer die Volksbank Ochtrup-Laer an der Königsstraße aufsucht, bemerkt, dass sozusagen ein Mini-Dorf aus Ton in der Ewaldi-Gemeinde entstanden ist. „Baumeister“ waren zwölf Schülerinnen und Schüler des Offenen Ganztages (OGS) der Rolevinck-Schule. Die Teilnehmer der „Stein auf Stein AG“ ließen ihrer Fantasie freien Lauf.

  • Annette Hinricher in der Produzentengalerie SO-66

    Mi., 20.03.2019

    Schlafende wirken mit

    Mit Köpfen Schlafender gestaltet Annette Hinricher den Raum der Produzentinnengalerie.

    Mit der Rauminstallation „Traum Station“ von Annette Hinricher startet die Produzentengalerie SO-66 in das Ausstellungsjahr 2019.

  • Grundschüler im Neuy-Museum

    Mi., 13.02.2019

    Eis und Schokolade ist auch was für Bauhaus-Künstler

    Heinrich-Neuy-Tochter Hedwig Seegers erzählte den Kindern der Altenberger Borndalschule aus dem Leben ihres berühmten Vaters.

    Eis und Schokolade – mögen nicht nur Grundschulkinder gern. Heinrich Neuy hat solche süßen Sachen ebenfalls heiß geliebt. Und diese Details aus dem Leben des vor 16 Jahren verstorbenen Bauhaus-Künstlers sind es, die ihn für die Viertklässler der Altenberger Borndalschule an diesem Morgen wieder lebendig werden lassen. Seine Tochter Hedwig Seegers erzählt bei ihrer Führung durch das Museum am Kirchplatz, was sie noch so alles weiß aus dem Leben ihres berühmten Vaters. Von ihrem Lieblingsbild, dem Pferd, das so aussieht, als wolle es aus dem Rahmen springen. Von dem Blumenbuch, das ihr Vater während seiner Kriegsgefangenschaft für sie gemalt hat.

  • Rolf Tiemanns satirisch-komische Kunst

    Do., 13.09.2018

    Unter den Malern ist er ein Loriot

    „Selfie mit Huhn“ heißt das Bild, das der Ausstellung ihren Namen gibt und zugleich ein Selbstportrait von Rolf Tiemann ist.

    Eine Ausstellung mit Bildern des satirisch-komischen Künstlers Rolf Tiemann aus Münster wird am Sonntag (16. September) in der Burg Lüdinghausen eröffnet. Dazu lädt ab 11 Uhr das KAKTuS Kulturforum ein.

  • Neue Ausstellung des KAKTuS Kulturforums

    Di., 04.09.2018

    Zur Abwechslung mal was Komisches

    Im Vorfeld der Ausstellung „Selfie mit Huhn“ schaute Silvia Hesse-Böcker (KAKTuS Kulturforum, l.) im Atelier von Rolf Tiemann (M.) und Annette Hinricher vorbei.

    Das verspricht amüsant zu werden: Ab dem 16. September (Sonntag) zeigt das KAKTuS Kulturforum „komische Kunst“ von Rolf Tiemann. Schon der Titel der Ausstellung „Selfie mit Huhn“ klingt nach einer unterhaltsamen Werkschau.

  • Künstlerinnen der SO-66 stellen zum Thema „Bella figura“ aus

    Mi., 01.08.2018

    Schön ist Schein und Sein

    Liane Sommer zeigt exemplarisch eine Haltung.

    „Bella figura machen“ steht für eine Lebenshaltung und Verhaltensweise. Für die Kunst der perfekten Erscheinung, gepaart mit Freundlichkeit, Respekt und Achtung – eine Anleitung für ein angenehmes Miteinander. Die SO-66 Künstlerinnen machen aufmerksam auf den „schönen Schein“ im „wahren Sein“. Sie werfen Fragen auf nach Identität und optimiertem Selbstmarketing, ebenso wie nach der Schönheit im Verborgenen.

  • Give & Take

    Di., 19.12.2017

    Fantasie freien Lauf lassen

    Der „Wunschtraum-Baum“ entstand in der Kulturwerkstatt an der Bahnhofstraße und steht jetzt bereits in der Aula der Borndal-Grundschule.

    Wünschen“ passt gut zu Weihnachten. So wurde beim im letzten Modul 2017 des Projektes „Give & Take Part 2“ in der Kulturwerkstatt ein „Wunschtraum-Baum“ gestaltet. Deutsche und Flüchtlingskinder arbeiteten kreativ miteinander.

  • Pegasus macht zu

    Mi., 11.01.2017

    Das Aus nach 25 Jahren

    Nach 25 Jahren gibt Annette Hinricher ihr Schreib- und Spielwarengeschäft an der Kirchstraße auf. Wie das Geschäft künftig genutzt wird, steht noch nicht fest.

    Nach einem Vierteljahrhundert gibt Annette Hinricher auf: Ende Januar schließt sie das Geschäft „Pegasus“ an der Kirchstraße.

  • Neue Angebote für Kids in Altenberge

    Di., 08.09.2015

    Kulturrucksack ist erneut gepackt

    Der neue „Kulturrucksack“ bietet viel Kreatives und dürfte wieder vielen Zehn- bis Vierzehnjährigen richtig Spaß machen. Zum Abschluss gibt es dann noch eine große Party, ohne Eltern.

  • Coerde

    Do., 08.11.2012

    Kunst, Musik und Kunsthandwerk

    Die Künstler- und Ateliergemeinschaft auf Haus ­Coerde, Coermühle 50 f, lädt am kommenden Sonntag (11. November) von 14 bis 20 Uhr zum „Novemberleuchten“  ein. Mit Kunst, Musik und Kunsthandwerk werden ab 14 Uhr die Kunst- und Kreativwerkstätten „Haus Coerde“ erleuchtet. Auf dem historischen Gut können Besucher in Ruhe durch die Ateliers von Ingrid Hormes, Rolf Tiemann und Annette Hinricher schauen. Karin Sabe präsentiert inmitten ihrer Kunst eine Lesung, Kerstin Eckerts Ton-Studio lädt ein zum Stöbern mit außergewöhnlichen Töpfereien für Haus und Garten. Ab 16 Uhr ziehen fünf Musiker namens „Sundrup“ mit Polka-Pop über das Gelände, und um 17 Uhr veranstaltet Kirsten Becker in ihrem „Rhythmus- und Trommelzentrum Münster“ einen „Drumcircle“ zum Mitmachen für Jedermann. Zum flackernden Feuer gibt es Punsch, Plätzchen, Kaffee und Kuchen.