Annette Wolf



Alles zur Person "Annette Wolf"


  • Premiere beim Theater Glux

    Mo., 08.04.2019

    Von Musik, die das Ohr wurmt

    Prof. Dr. D. Zibel (Franziska Lutz) und ihr Assistent Ohor (Joscha Gingold)

    So laut wie ein Staubsauger waren die kleinen und großen Zuschauer zusammen, als sie am Sonntagnachmittag im Theater in der Meerwiese gemeinsam lärmten. Die Dezibelzahl von einem Martinshorn schafften sie nicht. Und zwischendurch war es immer wieder mucksmäuschenstill bei der Premiere des Kinderstücks „Psst! Frau Prof. Dr. D. Zibel hat einen Ohrwurm“ vom Theater Glux, das am Sonntag in der Regie von Natascha Kalmbach in der Meerwiese Premiere hatte.

  • Das Stück „Wunschkinder“ liefert spannende Generationenkonflikte

    Fr., 01.12.2017

    Im Borchert-Theater schlägt die Stunde der starken Frauen

    Vater und Mutter (Jürgen Lorenzen, l., und Monika Hess-Zanger) stoßen auf das junge Paar Marc und Selma (Johannes Langer, Rosana Cleve) an. Wird der Sohn endlich flügge?

    Die verschlungenen Pfade heutiger Erziehungswirklichkeit und Generationenkonflikte stehen im Mittelpunkt des Stückes „Wunschkinder“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Das Stück im Borchert-Theater gefällt nicht nur dramaturgisch und sprachlich, sondern auch choreografisch. Rückblick auf eine gelungene Premiere mit einem gut aufgelegten Ensemble.

  • Mit der Sozial-Groteske „Kaspar Häuser Meer“ gelingt dem Borchert-Theater ein Volltreffer

    Fr., 01.05.2015

    Wenn die Damen vom Amt ausbrennen

    Sylvia (Sabrina vor der Sielhorst) tippt Berichte und ist kurz vorm Abdrehen. Den Kolleginnen Barbara (Monika Hess-Zanger, r.) und Anika (Alice Zikeli) geht es nicht viel besser

    Der Zuschauer braucht kein langes Einlesen in den Stoff des Stücks. Die drei Protagonistinnen auf der Bühne benötigen nur wenige Sätze, und die Ausgangslage steht glasklar vor Augen. Es geht um drei Damen vom Jugendamt, die den kranken Björn vertreten müssen – und Björn klingt nicht von ungefähr nach „Burn out“. Die Frage ist jetzt nur, wie dessen Sozialfälle auf die Kolleginnen aufgeteilt werden müssen.

  • Yasmina Rezas „Ihre Version des Spiels“

    Fr., 02.05.2014

    Literarisches Terzett

    Autorin Nathalie Oppenheim (Monika Hess-Zanger, M.) ist zwischen die Literatur-Dampfplauderin Rosanna Ertel-Keval und den Bücher-Schwärmer Roland Boulanger geraten.

    Sie hätte es nicht tun sollen. Nathalie Oppenheim, die gefeierte Autorin, hat sich vom Bibliotheksleiter eines Provinzstädtchens bewegen lassen, in seiner Veranstaltung zu lesen und sich auf das Gespräch mit einer Journalistin einzulassen. Da sitzt sie nun auf dem Podium einer Mehrzweckhalle und windet sich, weil ihr die Fragen von Rosanna Ertel-Keval fast körperliche Schmerzen bereiten.

  • Komödie „Der Vorname“ im Wolfgang-Borchert-Theater

    Fr., 20.12.2013

    Leckerei mit Streitquintett

    Das Streitquintett beim verbalen Geschnetzel: (v. l.) Anna (Mara S. P. Stroot), Vincent (Sven Heiß), Elisabeth (Sabrina vor der Sielhorst), PIerre (Jürgen Lorenzen) und Claude (Florian Bender).

    Die eigentlichen Konflikte brechen nach einem Missverständnis auf. Denn die verspätet eintreffende Anna kann nicht wissen, dass der Streit um den Namen ihres künftigen Sohnes längst beigelegt ist, und reagiert entsprechend heftig auf Gastgeber Pierre: „Ich lass mir nichts von jemandem erzählen, der seine Kinder Adonas und Athena genannt hat!“ Das sitzt – Pierre ist beleidigt, und dann kommen lauter alte Rechnungen auf den Tisch.

  • Lutz Hübners „Frau Müller muss weg“ im Borchert-Theater

    Fr., 21.09.2012

    Fünf Eltern suchen eine Schuldige

    Lutz Hübners „Frau Müller muss weg“ im Borchert-Theater : Fünf Eltern suchen eine Schuldige

    Sie hatten sich so gut vorbereitet. Hatten Unterschriften aller Eltern gesammelt, die sich um die Zukunft ihrer Kinder in der Klasse 4b sorgen, und waren zu fünft angerückt, um die Lehrerin aufzufordern: Geben Sie die Klasse ab! Doch dann tritt die Lehrerin Frau Müller auf – und alles läuft anders.

  • Kultur Nachrichten

    Fr., 26.02.2010

    Skurrile Verfolgungsjagd